Fitness

Beweglicher Rumpf, bessere Ballkontakte


6. Mai 2022 , Felix Grewe


Die Beweglichkeit in der Rumpfmuskulatur ist wichtig, damit Sie den Ball sauber treffen.
Die Beweglichkeit in der Rumpfmuskulatur ist wichtig, damit Sie den Ball sauber treffen. | © DGV

Übung zwei des Muskel-Längen-Trainings: Im Video zeigen wir Ihnen, mit welcher Übung Sie Ihre Trapez-Rotation verbessern, damit Sie den Ball sauberer treffen und Ihre Schlägerkopfgeschwindigkeit steigt.

Haben Sie schon einmal ein Bild oder Video von sich gesehen, das Sie sowohl in der Set-up-Position vor dem Schlag als auch beim Schwung zeigt? Achten Sie mal auf Ihre Körperwinkel – und ob sich diese während des Schwungs verändern. Im Idealfall bleiben sie weitestgehend gleich. Sollte jedoch Ihre Beweglichkeit der Rumpfmuskulatur limitiert sein, werden Sie diese Körperwinkel nicht halten können oder Sie bringen die Hüfte zu früh nach vorn. Die Folge: schlechtere Ballkontakte und eine reduzierte Geschwindigkeit des Schlägerkopfes. Die Übung „Trapez-Rotation“ hilft Ihnen insbesondere dabei, genau dieses Schwungproblem zu lösen. Dann werden auch die Ballkontakte besser und die Schlägerkopfgeschwindigkeit höher. 

So trainieren Sie die Trapez-Rotation

Für die Übung brauchen Sie einen Golfschläger oder einen Stab, zusätzlich benötigen Sie ein Widerstandsband. Was Sie damit machen? Klicken Sie unten ins Video – Sportwissenschaftler Christian Hochgürtel erklärt Ihnen genau, wie es funktioniert! Dazu gibt’s Vorschläge für die Anzahl von Wiederholungen, Sätzen und die Länge von Pausen. 

 

Die Übung im Video!