Fitness

Starker Core, guter Score!


6. Juni 2022 , Felix Grewe


Belén Mozo, Spielerin auf der LPGA und LET Tour, zeigt Ihnen Übungen für eine starke Körpermitte.
Belén Mozo, Spielerin auf der LPGA und LET Tour, zeigt Ihnen Übungen für eine starke Körpermitte. | © Screenshot Golf Digest

Golfpro Belén Mozo zeigt Ihnen im Video Übungen für mehr Stabilität in der Körpermitte. Davon wird auch Ihr Spiel profitieren.

Fitnesstraining hat sich längst auch in der Golfwelt etabliert. Nicht nur viele Pros schwören auf funktionale Workouts, auch Amateure arbeiten immer öfter an Kraft und Ausdauer – um die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Spiel zu optimieren und Verletzungen vorzubeugen. Bei Golfern besonders im Fokus: der sogenannte „Core“-Bereich, übersetzt also der „Kern“, die Körpersäule. Sie ist in unserem Sport deshalb so wichtig, weil sie für die nötige Stabilität sorgt. Die Core-Muskulatur liegt zwischen Zwerchfell und Hüfte. Dazu zählen die geraden und seitlichen Bauchmuskeln, der untere Rücken, Hüftbeuger und Hüftstrecker.

Training mit Belén Mozo

Wie man diesen Bereich besonders effektiv trainiert? Das weiß Belén Mozo! Die Spanierin, die sowohl auf der LPGA Tour als auch auf der LET Tour unterwegs ist, gehört zu den fittesten Damen in der Profiszene – was sie ihren Followern auf Instagram gern und häufig unter Beweis stellt. 


In zwei Videos für Golf Digest präsentiert Mozo einige Geheimnisse aus ihren Core-Workouts. Dabei setzt sie auf Übungen, die entweder mit einem Gymnastikball oder einem Medizinball absolviert werden. Wie immer gilt auch bei dieser Form des Trainings: Beständigkeit zahlt sich aus! Nicht unbedingt die Länge des Workouts ist also entscheidend, sondern vor allem die Regelmäßigkeit. Soll heißen: Wenn Sie die Übungen von Mozo, die gar nicht lang dauern, als Routine in Ihr Fitnesstraining integrieren, werden Sie mit der Zeit eine deutlich verbesserte Stabilität in Ihrer Körpermitte feststellen. Davon können Sie auf dem Golfplatz nur profitieren. Denn ein starker Core ist die Basis für einen guten Score! 
 

So stärken Sie Ihren Core – Teil 1


 

So stärken Sie Ihren Core – Teil 2