Fitness

Bessere Rotation für einen kraftvollen Schwung


7. April 2022 , Felix Grewe


Verbessern Sie die Rotation von Becken und Hüfte für einen optimalen Schwung
Verbessern Sie die Rotation von Becken und Hüfte für einen optimalen Schwung | © DGV

In diesem Video erklären wir Ihnen die vierte Übung aus dem Bereich Spezialkraft, mit der Sie die Rotation von Becken und Hüfte verbessern.

Wenn die Kraftübertragung aus Beinen und Hüfte nicht vernünftig funktioniert, schleichen sich zunehmend Schwungfehler ein. Manche Golfer neigen dazu, beim Durchschwung ihre Hüfte zur Seite zu verschieben. Die Folge: Es wird weniger Kraft auf den Schläger übertragen, die Geschwindigkeit des Schlägerkopfes wird reduziert. Idealerweise dreht das Becken frei um die vordere Hüfte – das unterstützt Kraftübertragung und Schlägerkopfgeschwindigkeit.

Golfbewegung mit Widerstand imitieren

Im Video zeigt Ihnen Sportwissenschaftler Christian Hochgürtel die Übung „Resisted Rotation“, die alle Übungen, die wir Ihnen aus dem Bereich Spezialkraft vorgestellt haben, miteinander verbindet. Sie imitiert die Golfbewegung mit einem körpernahen Widerstand – ohne, dass Sie sich dabei auf einen Golfschläger konzentrieren müssen. 

Sie benötigen ein Widerstandsband für diese Übung. In unserer Fitness-Broschüre erklären wir Ihnen ausführlich, welches Band Sie entsprechend Ihrer körperlichen Voraussetzungen verwenden sollten. Sie lesen dort auch viele weitere Hintergründe zum Thema Golf & Fitness und 21 Übungen für ein besseres und gesünderes Golfspiel. Die Broschüre steht als PDF zum Download für Sie bereit.
 

Die Übung Resisted Rotation im Video