Bild Information: Bernhard Langer

Langers Fitness-Tipps für zu Hause

Corona-Pause
 

Deutscher Altstar ist jetzt Opa und schwitzt im Home Office.

Bernhard Langer hat in seinen 62 Lebensjahren schon viel erlebt. Und doch sind es ziemlich turbulente Zeiten für den Dominator der PGA Tour Champions, der mit seiner Familie im Herzen von Boca Raton (Florida) lebt. Wegen der Covid-19-Pandemie ist der örtliche Golfplatz geschlossen und das Fitness-Center ganz in der Nähe, wo Langer normalerweise jeden Tag trainiert, musste ebenfalls vorläufig dicht machen.

In einem Interview mit dem britischen Journalisten Robin Barwick für Langers Sponsor Mercedes-Benz verriet der deutsche Altstar, wie das so ist im Home Office. "Ich habe seit drei Wochen kein Turnier gespielt, aber das ist nicht unüblich. Ich hatte schon oft Pausen von mehreren Wochen. Wenn ich Skifahren gehe, spiele ich manchmal zehn Tage lang nicht. Derzeit ist es also nicht ungewöhnlich, aber wenn die Situation noch einen weiteren Monat andauert, dann ist das für mich neu", so Langer.

Bildergalerie
Zehn Fitness-Tipps von Bernhard Langer zur Galerie

Mit seinen 62 Jahren ist der gebürtige Schwabe immer noch der Star auf der Champions Tour. Was wohl auch und vor allem an seiner Fitness liegt, für die Langer hart arbeitet: "Ich habe einen schweren Trainingsschläger, ein 7er Eisen mit Blei im Schaft. Das schwinge ich in meinem Fitnessraum. Außerdem besitze ich ein Laufband und einen Heimtrainer." Dazu gibt es im Hause Langer Stretching-Matten, ein Putting-Grün im Garten und einen Pool zum Schwimmen und zur Regeneration. "Man muss einfach kreativ sein und nutzen, was man zur Verfügung hat. Man kann Sit-Ups, Liegestütze und Klimmzüge machen."

Langer gehen die Ziele nicht aus. 41 Siege hat er bei den Senioren inzwischen eingefahren. Damit fehlen ihm noch vier Erfolge bis zum Rekord von Hale Irwin, der 2007 seinen 45. Triumph gefeiert hatte. Langer: "Jede Woche werde ich an Hales Rekord erinnert. Jetzt bin ich wieder einen Schritt näher", sagte der Meister nach seinem jüngsten Erfolg in Tucson. Die Zwangspause durch die aktuelle Situation wird etwas Geduld erfordern, aber Langer weiß, dass er es schaffen kann.

Die Konkurrenz schläft nicht, zumal: Langer gehört zwar immer noch zur absoluten Spitze bei den Senioren, mit seinen 62 Jahren aber nicht mehr zu den jüngsten der Serie, in der Männer ab 50 spielen dürfen. Und inzwischen ist der zweifache Masters-Champion (1985 und 1993) sogar Großvater, denn Tochter Jackie hat Anfang April einen Sohn zur Welt gebracht.

Mutter und Kind sind wohlauf, aber Langer muss sich noch gedulden, bis er den Enkel persönlich in der Familie begrüßen kann. Nur der Papa darf aktuell in der Klinik sein. Regeln sind Regeln, und bei aller sportlichen Ambition weiß auch er: "Es gibt viel wichtigere Dinge im Leben als Golf".

Langer holt Titel Nummer 41 Langer im Interview mit Golf.de

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Traumhafte Kulisse: das Golf Resort Achental am Chiemsee. Traumhafte Kulisse: das Golf Resort Achental am Chiemsee.

Chiemsee

Mehr Service für Golfer

Das Golf Resort Achental wartet nach Pause mit neuer Driving-Range auf.

weiterlesen
Portrait und Interview: Esther Henseleit in der Corona-Zeit Portrait und Interview: Esther Henseleit in der Corona-Zeit

Interview/Portrait

Vision Gold bleibt

Esther Henseleit lässt sich ihre Träume von der Corona-Pause nicht nehmen.

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Zwei-Bälle-Übung für den Rhythmus (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Zwei-Bälle-Übung für den Rhythmus (Photo by Golf&ich)

Training

Zwei-Bälle-Übung für den Rhythmus

Praktischer Trick vom Golf&ich-Duo für ein besseres Schwungtempo.

weiterlesen
Sirmione - Gardasee im Süden Sirmione - Gardasee im Süden

Gardasee

Zwischen Wein, Oliven und Zypres...

Italiens größter See ist ein Paradies für Golfer.

weiterlesen