Bild Information:

Übung: Shootout auf dem Grün

Training: Putten
 

Für diese Trainingsübung benötigen Sie nicht viel: Außer einem Loch auf einem Übungsgrün reichen ein Ball, zwei Tees und eine Stoppuhr. Das Beste daran ist, dass Sie dieses Putt-Training sogar zuhause auf dem Teppich durchführen können.

Aufbau: Suchen Sie sich ein Loch mit geradem Verlauf. Messen Sie eine Entfernung von etwa eineinhalb Metern vor und hinter dem Loch ab. Markieren Sie die Positionen mit einem Tee. Wenn es das Wetter nicht zulässt können Sie auch auf einem Putting-Grün in einer Indoor-Halle trainieren oder zuhause mit einer Putting-Matte. Zur Not geht es sogar auf einem dünnen Teppich (das Ziel mit einem Tee markieren). 

Ziel: Lochen Sie je nach Ihrer Vorgabe fünf, zehn oder 15 Putts in Folge. Wenn Sie einen Putt verpassen, geht es mit dem Zählen wieder von vorne los und Sie müssen zudem in der Summe einen Putt mehr erreichen.

Ablauf: Putten Sie jeweils abwechselnd aus den zwei Positionen auf das Loch und versuchen Sie, den Ball einzulochen. Je mehr Putts Sie verwandelt haben, desto größer wird der Druck, alles wieder zu verlieren.

Anspruchsgrad steigern: Spielen Sie auf ein Loch mit etwas Break. Erhöhen Sie die Anzahl der zu lochenden Putts. Caroline Masson bereitet sich auf eine Turnierwoche mit dieser Übung vor. Allerdings startet sie mit dem Ziel, 30 Putts einzulochen.

Wie viele Putts konnten Sie hintereinander verwandeln?

Handicap Gelochte Putts in Serie
54-27 5
26-12 10
11-0 15

 

 

 

 

 

Beenden Sie die Übung, wenn es Ihnen nach zehn Minuten nicht gelungen ist, die Serie zu vollenden.

Zocker-Tipp: Spielen Sie fünf Matches um je einen Punkt. Den Punkt bekommt, wer in einer Serie mehr Putts in Folge lochen kann. Erzielen Sie dasselbe Ergebnis, verdoppelt sich die Punktzahl beim nächsten Match ("Skins"). Wer holt mehr Punkte?

Timo Schlitz ist Mitglied der Golf.de-Redaktion und selbst begeisterter Golfer mit Hcp. 4. Als Mannschafts-Kapitän wurde ihm eines Tages bewusst, das er trotz MannschaftsTraining und unzähligen Golfrunden nicht wusste, wie er effizient trainieren sollte. Diesem Missstand ging er auf den Grund, indem er einigen der besten Spielern der Welt über die Schulter blickte und sie nach ihren Trainingsroutinen befragte. Herausgekommen ist das Booklet "Mein Golf Training" (Preis: 19,90 Euro), das 30 übersichtliche Trainingspläne für Amateure aller Spielklassen bietet. Bei Interesse können Sie das Buch im Golf.de-Shop über seine Webseite bestellen.

Übung für das kurze Spiel: Chippen mit Anspruch Martina Eberl zeigt, wie Sie mit dem Driver mehr Fairways treffen

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Rhythmus trainieren mit Marcus Bruns (Photo by Golf.de) Rhythmus trainieren mit Marcus Bruns (Photo by Golf.de)

Training

Rhythmus trainieren

PGA-Pro Marcus Bruns zeigt, wie Sie Ihren Rhythmus besser in Griff bekommen.

weiterlesen
Grandios auch in Thailand: Esther Henseleit schon wieder auf Rang zwei (Foto: LET/Tristan Jones) Grandios auch in Thailand: Esther Henseleit schon wieder auf Rang zwei (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Damen weiter sensationell

Esther Henseleit und Olivia Cowan belegen in Thailand die Plätze zwei und dre...

weiterlesen
Hannah Green (Photo by Jamie Squire / Getty Images) Hannah Green (Photo by Jamie Squire / Getty Images)

LPGA Tour

Sprachlose Australierin gewinnt ...

Hannah Green gewinnt die Womens PGA Championship.

weiterlesen
Sandra Gal (Photo by Andy Lyons / Getty Images) Sandra Gal (Photo by Andy Lyons / Getty Images)

LPGA Tour

Masson und Gal in Runde drei

Masson und Gal schaffen bei der Womens PGA Championship den Cut.

weiterlesen