Bild Information:

Typische Fehler im Schwung

Indoor-Training
 

Gekreuzter Schläger, Löffeln, zu frühes Auflösen - Lars Bocks vom Golf Club St. Leon-Rot erklärt, was die typischen Fehler sind und wie Sie diese ganz einfach selbst beheben können.

Gekreuzter Schläger: Keine neutrale Position im Impact  

  • Sie benötigen für die Übung einen leeren Ballkorb mit einem weichen Ball (z.B. Tennisball)
  • Drehen Sie den Korb auf und halten Sie in der obersten Position an
  • Wenn Sie in der Bewegung kreuzen, fällt der Ball in der Schwungbewegung heraus. Nur in der neutralen Position bleibt der Ball im Korb

Löffeln: Der Schlägerkopf überholt vor dem Treffmoment die Hände

  • Befestigen Sie ein Terraband (z.B. an der Tür) 
  • Ziehen Sie das Band aus der Ansprechposition in die Impact-Position

Early Extension: Die Körperwinkel lösen Sie zu früh ab

  • Stellen Sie sich mit Ihrem Becken an einen Stuhl
  • Spüren Sie mit der linken Seite des Beckens den Kontakt an dem Stuhl
  • Erst im Finish löst sich Ihr Becken vom Stuhl

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Konstanter treffen mit Christian Neumaier Konstanter treffen mit Christian Neumaier

Training

Konstanz durch reduzierte Rotation

Christian Neumaier rät zu konstanteren Treffern durch reduzierte Rotation.

weiterlesen
Training: Bierdeckel-Chips mit Peter Koenig (Photo by Golf.de) Training: Bierdeckel-Chips mit Peter Koenig (Photo by Golf.de)

Training

Bierdeckel-Chips

Diese Übung von Peter Koenig verbessert Ihr dreidimensionales Bild des Ballfl...

weiterlesen
Impact-Übung mit Marcus Bruns (Photo by Golf.de) Impact-Übung mit Marcus Bruns (Photo by Golf.de)

Training

Impact-Übung

Marcus Bruns hilft Ihnen, dass Sie nie wieder Drei-Putts benötigen.

weiterlesen
Inner Game mit Frank Pyko (Photo by Golf.de) Inner Game mit Frank Pyko (Photo by Golf.de)

Inner Game Training

Weniger mechanisch - mehr natürl...

Schwungcoaching mit Frank Pyko, um natürlicher zu schwingen.

weiterlesen