Bild Information: Mit dem Rücken zum Ziel: So geht der Befreiungsschlag

Verkehrte Welt

Rettungsschläge
 

Mit dem Rückhandschlag können Sie sich aus misslichen Lagen befreien. Lars Bocks vom GC St. Leon-Rot zeigt Ihnen in diesem Trainings-Tipp, wie dieser Spezialschlag funktioniert und Ihnen den ein oder anderen Ärger erspart. 

Liegt der Ball beispielsweise direkt neben der Bunkerkante oder an einem Baum, sodass Sie ihn eigentlich nicht spielen können, hilft oftmals ein verkehrt herum gespielter Schlag. Bei dem so genannten Rückhandschlag müssen Sie folgendes beachten:
 

  • Stellen Sie sich auf die freie Seite mit dem Rücken zum Ziel
  • Greifen Sie den Schläger etwas kürzer
  • Der Schläger steht leicht auf der Spitze
  • Führen Sie die Pendelbewegung nur mit der rechten Schulter aus

 

Get Adobe Flash player


Im Video sehen Sie Ann-Kathrin Lindner vom GC St. Leon-Rot, die mittlerweile auf der Ladies European Tour spielt und bereits ein Turnier als Profi gewinnen konnte.

 

 

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Rory McIlroy Rory McIlroy

Training

Short Game: Realistische Lagen

Das kurze Spiel ist ein wichtiger Teil des Spiels, das im Training oftmals ve...

weiterlesen
Martin Kaymer Fade Flugkurve Martin Kaymer Fade Flugkurve

Training

Flugkurven und was dazu gehört

Wer von Ihnen schlägt im Normalfall einen geraden Ball? Vermutlich kaum einer...

weiterlesen
Jordan Spieth Jordan Spieth

Training

Lob-Shot: Hoch hinaus

Der Lob-Shot ist riskant, denn man kann meist deutlich mehr verlieren als gew...

weiterlesen
Training Putten ABC Training Putten ABC

Training

Das ABC des Puttens

Die Puttbewegung gehört zu den einfachsten Abläufen im Golf. Es gibt dennoch ...

weiterlesen