Bild Information:

PGA-Assistenten erfolgreich

 

Mit Einführung der neuen Ausbildungsstruktur zum PGA Golfprofessional hat die PGA of Germany eine neue Berufsgruppe geschaffen: Die PGA-Assistenten. Der erste Jahrgang hat inzwischen seine Prüfung absolviert und darf Golf-Einsteiger und den Nachwuchs unterrichten.

Für das Gros der PGA-Assistenten beginnt am 1. Februar 2013 die Modulausbildung II, die innerhalb von zwei weiteren Ausbildungsjahren zum Status des Fully Qualified PGA Golfprofessional führt. Denn der PGA-Assistent ist nur eine Zwischenstufe auf dem Weg zum eigentli- chen Berufsziel des in vollem Umfang qualifizierten PGA Golfprofessionals.

Das zweistufige modulare System der Ausbildung zum Fully Qualified PGA Golfprofessional schafft durch die Einführung der neuen Assistentenprüfung eine Zwischenstufe auf dem Weg zum vollqualifizierten PGA Golfprofessional. In der neunmonatigen Modulausbildung I werden speziell alle Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die für die Durchführung von qualitativ hochwertigem Anfängertraining und von Schnupperkursen notwendig sind. Von 90 Prüflingen des Jahrgangs 2012 bestanden im ersten Anlauf 53 - eine Quote von 59 Prozent. Sie waren in der Lage ihr Können und Wissen in einer Lehrprobe mit Einzelunterricht für einen Anfänger, bei der Technikdemonstration sowie in einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung erfolgreich unter Beweis zu stellen. Wer in einem oder in mehreren der vier Fächer nicht bestanden hat, erhält in diesem Jahr einen zweiten, wenn nötig noch einen dritten Versuch.

"Insgesamt bin ich von der Zahl der Absolventen, die die Prüfung auf Anhieb bestanden haben, positiv überrascht", so Ines Halmburger, Geschäftsführerin der Aus- und Fortbildungs GmbH der PGA of Germany. "Nachdem wir den Zugang zur Ausbildung deutlich erleichtert haben, war es auch für uns sehr spannend zu sehen, welches Leistungsniveau die Prüflinge des Jahrgangs 2012 erreichen. Die teils überdurchschnittlich guten Prüfungsleistungen sprechen für die Qualität unseres Ausbildungssystems."

Und nicht nur das: Begeistert von der Berufsausbildung, wollen auch fast alle weitermachen und die Modulausbildung II anschließen. Der PGA-Assistent ist nämlich lediglich ein "Game-Introducer". Er ist berechtigt, Grundlagentraining für Kinder und Jugendliche durchzuführen, Schnupperkurse zu geben und Anfängerunterricht zu erteilen. PGA-Assistenten dürfen aber keinen Schülern und Kunden Unterricht erteilen, die eine Stammvorgabe besser als -37 haben, es sei denn, sie unterrichten diese Schüler im Rahmen der Modulausbildung II unter Aufsicht eines PGA-Ausbilders und somit zu Ausbildungszwecken. Um den Status PGA-Assistent aufrecht zu erhalten, müssen Assistenten alle zwei Jahre eine zweitägige Fortbildung besuchen.

Die Modulausbildung I bildet den ersten Teil der Ausbildung zum Fully Qualified PGA Golfprofessional, setzt jedoch bereits das erfolgreiche Bestehen eines Pre-Courses und eines Eingangstests voraus. Sie beginnt jeweils am 1. Februar und endet mit der Assistentenprüfung im Oktober des gleichen Jahres. Die Prüfung beinhaltet eine Lehrprobe mit Einzelunterricht für einen Anfänger, eine Technikdemonstration, eine mündliche Prüfung in den Fächern Golftechnik und Sportwissenschaft sowie eine schriftliche Prüfung zu den Themen Golfregeln, Golfgeschichte, Materialkunde und Wettspielorganisation. Mit Bestehen der Prüfung kann der Absolvent außerordentliches Mitglied der PGA of Germany werden. Dies beinhaltet das Recht, den Titel "PGA-Assistent" und das entsprechende Logo zu tragen, erlaubt aber nicht die Verwendung des PGA-Member-Logos oder die Nutzung der Bezeichnung "PGA Professional", "PGA Golfprofessional" oder "PGA Golflehrer".

Die Modulausbildung II bildet anschließend das Herzstück der Berufsausbildung zum PGA Golfprofessional. Sie führt nach zwei Jahren und einer umfangreichen Abschlussprüfung zum klassischen Titel und Beruf des "Fully Qualified PGA Golfprofessional". Dieser ist in der Lage, auf höchstem Niveau Golfunterricht für Spieler aller Könnens- und Leistungsstufen zu erteilen. Der vollqualifizierte PGA-Golflehrer unterweist Anfänger und Fortgeschrittene, leitet Gruppenkurse und das Mannschaftstraining. Er fordert und formt Leistungsspieler und coacht Top-Amateure oder Playing Professionals. Einen Pro-Shop zu führen oder eine Golfclub zu managen, die sportliche Leitung eines Clubs zu übernehmen oder den Aufbau und die Leitung einer Golfschule, das sind nur einige der vielfältigen Berufsmöglichkeiten für einen Fully Qualified PGA Golfprofessional. Auch in der Golfindustrie und im Segment hochwertiger Golfreisen sind PGA Golfprofessionals heute gefragte Experten, Mitarbeiter, Anbieter, Berater und Partner.

"Das Ziel unserer Berufsausbildung ist und bleibt der Fully Qualified PGA Golfprofessional", so Ines Halmburger. Und der ist nach dreijähriger Schulung in der Lage, Golfunterricht auf dem denkbar höchsten Niveau zu erteilen.
Weitere Informationen zur Ausbildung zum PGA-Assistenten und zum Fully Qualified PGA Golfprofessional stehen auf der Homepage der PGA of Germany unter www.pga.de zur Ansicht sowie zum Download bereit.

Anhänge


Der Wittelsbacher Golfclub ist Austragungsort der German Challenge powered by VcG. Der Wittelsbacher Golfclub ist Austragungsort der German Challenge powered by VcG.

Challenge Tour

Wittelsbacher Golfclub macht das...

Anlage im bayerischen Neuburg an der Donau ist Austragungsort der German Chal...

weiterlesen
Fully Qualified: 33 neue PGA Golfprofessionals (Bild: PGA of Germany) Fully Qualified: 33 neue PGA Golfprofessionals (Bild: PGA of Germany)

PGA of Germany

33 neue PGA Golfprofessionals

Zwei Damen und 31 Herren starten 2021 in ihre erste Saison als Fully Qualifie...

weiterlesen
Pro Golf Tour präsentiert den Turnierkalender 2021 (Photo by PGA of Germany) Pro Golf Tour präsentiert den Turnierkalender 2021 (Photo by PGA of Germany)

Pro Golf Tour

Sechs Länder in sechs Monaten

Die Pro Golf Tour präsentiert den Turnierkalender 2021 mit den ersten 14 Turn...

weiterlesen
Ausgezeichnet: Herren-Bundestrainer Ulli Eckhardt mit dem John Jacobs Award Ausgezeichnet: Herren-Bundestrainer Ulli Eckhardt mit dem John Jacobs Award

PGA of Germany

Eckhardt bekommt hohe Auszeichnung

Bundestrainer Ulli Eckhardt wird für seine außergewöhnliche Leistungen mit de...

weiterlesen