Bild Information: Mercedes-Benz-Sternetipps: Marcel Siem zeigt den Sterne-Stinger (Photo by Golf.de)

Siemsche Sterne-Stinger

Training
 

Marcel Siem bringt im Mercedes-Benz-Sternetipp den Stinger-Schlag näher.

Marcel Siem kommt aus Ratingen, ist 39 Jahre alt und konnte in seinen knapp 20 Jahren auf der Profi-Tour vier Siege bei Traditionsturnieren in Europas erster Liga feiern. Seit jeher gilt er als Ballkünstler und begnadetes Talent - nicht nur mit den Golfschlägern. 

In diesem Mercedes-Benz-Sternetipp möchte Ihnen der Markenbotschafter des Automobilherstellers einen ganz besonderen Golfschlag näherbringen: den Stinger. Einen flachen Schlag, der besonders bei widrigen, windigen Bedingungen zum Einsatz kommt.

"Der Stinger ist dann gut, wenn wir einen kontrollierten, flachen, geraden Ballflug mit möglichst wenig Spin haben wollen", erklärt Siem den besonders auf Links-Plätzen geeigneten Schlag. 

  • Teen Sie den Ball am Abschlag relativ hoch auf, denn wir möchten ihn mittig auf dem Schlägerblatt treffen, um möglichst wenig Spin zu erzeugen. Weit unten auf dem Blatt getroffene Bälle haben mehr Spin.
  • Wir greifen den Schläger etwas kürzer, damit der Schaft etwas steifer wird.
  • Die Ballposition wandert weiter nach rechts.
  • Nun müssen wir darauf achten, dass wir den Ball etwas früher treffen. Der Ball wird dadurch weiter rechts starten. Deswegen zielen wir weiter links als wir es normalerweise tun würden, wenn die Ballposition weiter links wäre.
  • Nur weil es ein Stinger ist, wollen wir nicht fester draufschlagen. Es geht nicht um Weite, sondern um Kontrolle.
  • Deswegen achten wir darauf, dass wir wirklich schön auf der Ebene an den Ball kommen und im Treffmoment die Hände minimal vor dem Ball haben.
  • Und nur weil wir jetzt eine kürzere Bewegung machen, heißt es nicht, dass wir die Schulter nicht aufdrehen - also schön die Schulter aufdrehen!
  • Wenn wir hektisch werden würden, wäre der Rückschwung zu kurz, wir würden von außen kommen und der Slice wäre unvermeidlich.

Tipp: "Die drei Key Facts sind ruhiger Rückschwung, kürzer greifen, Ballposition weiter rechts."


Weitere Mercedes-Benz-Sternetipps finden Sie hier! Mehr zum Engagement im Golfsport von Mercedes-Benz Marcel Siems Schlechtwettertipps

Anhänge

Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich)

Training

Motorrad-Gas gegen den Slice

Der ultimative Tipp von Golf&ich gegen den ungeliebten Rechtsdrall.

weiterlesen
Hurly Long in Joburg (Foto: golfsupport.nl) Hurly Long in Joburg (Foto: golfsupport.nl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Long und Siem im Cut

Hurly Long hat auf der European Tour in Südafrika ebenso den Cut gemacht wie ...

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich)

Training

Flaschen-Dreh für stabilen Stand...

Golf&ich-Drill für den stabilen Stand beim Schwung auf nassem Gras.

weiterlesen
Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de) Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de)

Training

Von innen kommen

Moritz Rossa justiert Schwungbahn für mehr Draw und weniger Slice.

weiterlesen
Mercedes-Benz-Sternetipps
Mercedes-Benz-Sternetipps