Bild Information: Bunker-Tricks von Sir Nick Faldo (Photo by Golf.de)

Legendäre Bunker-Techniken

Training
 

Sir Nick Faldo kopiert die Bunker-Schläge der Stars.

In den 80er und 90er Jahren zählte Sir Nick Faldo zu den dominierenden Persönlichkeiten des Golfsports. Er gewann sechs Major-Titel und führte die Weltrangliste 98 Wochen an. Der Golfmoderator und Förderer des Jugendsports mit der Faldo Junior Series zeigt im Golfing World Trainingsvideo die Tricks seiner Vorbilder aus dem Bunker.

"Das kombiniert ein bisschen Golf-Psychologie und Bunkerspiel, denn wenn Sie sagen, Sie kamen noch nie aus dem Bunker und werden es auch nicht, dann werden Sie sich auch nicht gut aus dem Sand befreien können", prophezeit die Golflegende aus Großbritannien.

"Schauen Sie sich an, wie es die Profis machen und ahmen Sie es nach. Das haben wir früher auch so gemacht. Ich habe mir natürlich abgeschaut, wie es Gary Player machte oder Seve Ballesteros oder Ernie Els." Das Geheimnis von Faldo: Kopieren Sie die Pros!"


Wie Gary Player: Streichholz anzünden 

  • Gary Player hat sein ganzes Gewicht nach links verlagert auf die Außenseite des linken und Innenseite des rechten Fußes.
  • Seine Knie zeigten nach vorne.
  • Er öffnete die Schlagfläche.
  • Sein Schlag war, als würde er ein Streichholz anzünden.
  • Stellen Sie sich also vor, Sie würden nach der Ausholbewegung ein Streichholz an der Zündfläche entflammen …
  • … mit der höchsten Geschwindigkeit beim Kontakt zur Reibfläche - respektive Sand.
  • Also: "Lehnen Sie sich rein, öffnen Sie die Schlagfläche und entflammen Sie das Streichholz!"

Wie Seve Ballesteros: Knie breit und Knallgeräusch

"Immer, wenn ich eine katastrophale Lage im Bunker vorfand, musste ich daran denken, dass Seve garantiert einen Weg hinaus gefunden hätte."

  • Seve stellte sich in tiefen Bunkern immer ganz breit hin und drückte beide Knie nach außen.
  • Die Hände waren dadurch ganz niedrig, das Gewicht in den Knien und die Fersen im Sand eingegraben.
  • Er knickte die Handgelenke dann ganz schnell ab, was besonders gut bei kurzen Bunkerschlägen über eine hohe Kante und bei wenig Platz im Bunker zu empfehlen ist.
  • Typisch für den Schlag ist das Knallgeräusch, wenn der Schläger auf den Sand trifft.

Wie Ernie Els: Ferse und Schulter hoch

"Ernie Els ließ die Schläge aus dem Bunker immer ganz einfach und simpel aussehen. Er predigte immer den Minimalismus."

  • Els zog eine Linie vom Ball zur Fahne, öffnete den Schläger ein wenig und nahm einen einfachen Stand ein.
  • Wenn Sie ihn kopieren, dann heben Sie die rechte Ferse etwas an und ziehen Sie dadurch die rechte Schulter so hoch es geht.
  • Wenn die rechte Seite somit höher ist, kommen Sie auch von oben an den Ball.
  • Denn: Sie wollen den Ball von oben schlagen und nicht von unten fett kommen und löffeln.
  • Bei dieser Technik zielen Sie am besten einen Meter rechts von der Fahne und schwingen in Richtung einem Meter links davon. 
  • Ernie hat nicht wie Phil Mickelson riesig ausgeholt, sondern die Bewegung so klein und kompakt wie möglich gehalten

Kopieren Sie die Pros, die sind die besten, stellen Sie sich vor, Sie wären einer von ihnen. Probieren Sie drei oder vier verschiedene Stile und wählen Sie den aus, der für Sie passt.

Weitere Tipps zu Rettungsschlägen finden Sie im Archiv Weiter Trainings-Tipps finden Sie in unserem Video-Bereich Chip-and-Run: Sir Nick Faldo zeigt ikonische Annäherung im Video-Tipp.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich)

Training

Motorrad-Gas gegen den Slice

Der ultimative Tipp von Golf&ich gegen den ungeliebten Rechtsdrall.

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich)

Training

Flaschen-Dreh für stabilen Stand...

Golf&ich-Drill für den stabilen Stand beim Schwung auf nassem Gras.

weiterlesen
Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de) Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de)

Training

Von innen kommen

Moritz Rossa justiert Schwungbahn für mehr Draw und weniger Slice.

weiterlesen
David Leadbetter und Ernie Els (Montana Pritchard/PGA of America via Getty Images) David Leadbetter und Ernie Els (Montana Pritchard/PGA of America via Getty Images)

Top-Coaches

Winter-Training bei den besten C...

Unterricht bei den Besten der Welt - so buchen Sie Trainings-Sessions bei Lea...

weiterlesen