Bild Information: Felix Lubenau erklärt den einzig richtigen Griff

So geht der richtige Griff

Training
 

Mit dem Griff entscheidet sich der komplette Golfschwung. Felix Lubenau, Head Pro der Schuster & Lubenau Academies, zeigt, wie ein richtiger, funktionaler Griff geht.

Das folgende Video von Felix Lubenau, Headpro der Schuster & Lubenau Academies, dreht sich um den Griff. Er ist das einzige Verbindungselement vom Golfspieler zu seinem Schläger und entscheidet maßgeblich, wie die Schlagfläche an den Ball kommt und wohin dieser dann fliegt.

Für den vollen Schwung gibt es nur eine Art, den Schläger zu greifen. Und die geht so:

  • Der Griff wird nicht diagonal sondern quer in die Finger der linken Hand gelegt
  • die Finger sollen eine Mulde bilden
  • der Daumen liegt mittig auf dem Griff
  • darauf achten, dass die Schlagfläche unten gerade ist
  • die Hand dann so weit hinüber schieben, dass das V zwischen Zeigefinger und Daumen zur rechten Schulter zeigt
  • Checkpunkt: Man sieht zwei bis fast drei Knöchel
  • der Daumenballen berührt den Griff nicht
  • es ist ein Knick zwischen linkem Handgelenk und Unterarm
  • es ist egal, ob man mit der rechten Hand einhakt (interlock) oder drüber legt (overlap)
  • man legt den Griff in das mittlere Glied von Ring- und Mittelfinger der rechten Hand
  • nun umschließen Daumen und Zeigefinger den Griff
  • die Mulde des rechten Daumens liegt auf dem linken Daumen
  • das zweite V - zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten Hand - soll auf das rechte Ohr oder Auge zeigen. 
  • Checkpunkt: Wenn der Schläger square am Ball steht, sehe ich Fingernägel und -kuppen von Mittel- und Ringfinger der rechten Hand.

Tipp: Geht man mit der rechten und linken Hand weiter nach rechts, dann hat man eher einen Hook-Griff. Weiter nach links ergibt folglich eher einen Slice-Griff. Wer zu diesen Flugkurven tendiert, kann im Griff schon den Fehler finden.

 

Viel Spaß beim Üben und ein schönes Spiel!

Felix Lubenau erklärt den Standard-Bunkerschlag

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Tipps und Tee-Übung von Moritz Rossa für die Ausholbewegung (Photo by Golf.de) Tipps und Tee-Übung von Moritz Rossa für die Ausholbewegung (Photo by Golf.de)

Training

Richtig ausholen

Moritz Rossa hat Tipps und eine Tee-Übung für die Ausholbewegung, damit Sie v...

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich)

Training

Motorrad-Gas gegen den Slice

Der ultimative Tipp von Golf&ich gegen den ungeliebten Rechtsdrall.

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich)

Training

Flaschen-Dreh für stabilen Stand...

Golf&ich-Drill für den stabilen Stand beim Schwung auf nassem Gras.

weiterlesen
Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de) Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de)

Training

Von innen kommen

Moritz Rossa justiert Schwungbahn für mehr Draw und weniger Slice.

weiterlesen