Bild Information: Rundenverpflegung für Essfaule von Sylvia Gartner (Photo by pixabay)

Rundenverpflegung für Essfaule

Fitness & Ernährung
 

Sylvia Gartner hat die Lösung: Energie über Flüssignahrung.

Sie haben vor der Runde noch motiviert Ihre Banane ins Bag gelegt und diese ein paar Wochen später in leicht veränderter Konsistenz wieder entdeckt? Kann ja mal passieren. Vielen Golfern ist das Essen auf der Runde lästig oder sie vergessen es schlichtweg. Ernährungsexpertin Sylvia Gartner hat die Lösung: Energie über Flüssignahrung. 

"Golfen heißt Konzentration. Und Konzentration bedeutet Energieverbrauch", sagt Sylvia Gartner. "Das Gehirn nimmt etwa 20 Prozent des Tagesumsatzes an Energie für sich in Anspruch. Sinkt der Blutzuckerspiegel aufgrund einer nicht ausreichenden Energiezufuhr, geht es ganz schnell dahin mit der guten Konzentration und der ein oder andere Putt - gerade am Ende der Runde - zielt mit Bravour am Loch vorbei." Es gibt viele Empfehlungen, was man wie und wann am Besten auf der Runde essen sollte. Doch eine pauschale, für Jedermann gültige Empfehlung gibt es nicht. Wenn Ihnen das Essen schwer fällt, versuchen Sie es mit flüssiger Nahrung - und zwar in Form von Shakes. Mixen Sie sich Ihre eigene Kreation und beachten Sie dabei folgende Bausteine: 

  • Grundlage bildet eine Eiweißkomponente. Hierzu zählen beispielsweise: Buttermilch, Kefir, Ayran, Molke, Quark, Joghurt oder alternative Milchsorten wie Mandelmilch, Sojamilch, Quinoamilch.
  • Am Ende der Runde eignet sich eher eine Getreidemilch wie beispielsweise Reis- oder Hafermilch, da der Kohlenhydratgehalt höher ist.  
  • Mixen Sie etwas Nüsse dazu oder auch ein Nußmus wie Mandelmus oder Sesammus.
  • Für den Shake am Ende der Runde eignen sich eher Kohlenhydratkomponeten wie Getreideflocken (Haferflocken, Hirseflocken oder alle anderen Getreideflocken).
  • Jetzt fehlt noch etwas Obst oder durchaus auch Gemüse. Obst liefert die nötige Energie für Gehirn und Muskulatur.
  • Gegen Ende ist natürlich die Banane immer eine gute Wahl aufgrund ihres hohen Zuckergehalts. Am Anfang eignet sich eher etwas Saures wie Beeren. 
  • Natürlich können Sie Ihren Shake mit allem möglichen verfeinern, hier sind keine Grenzen gesetzt. Beispiele sind Kakaopulver (ungesüßt), Kokosflocken, Chiasamen, Trockenfrüchte, Leinöl oder Gewürze wie Chili, Zimt, Vanille, Kurkuma, Ingwer. Toben Sie sich aus! 
  • Wenn die Konsistenz zu dickflüssig ist, kann noch etwas Wasser dazugegeben werden.

Kleiner Tipp: Den extra Kick gibt es am Ende der Runde, wenn Sie zu Ihrem Shake noch einen Espresso dazugeben.

Beispiele für Shakes: Mandelshake mit Kakao, Banane und getrockneter Dattel oder Milch mit Quark gemischt, Mango und Haferflocken. 

Zwei Rezeptanregungen:   

  • Buttermilch Shake
    • 300 ml Buttermilch
    • 50-100 g Quark
    • 100 g Beeren
    • 1 EL Kokosmus 
    • 1 EL Haferflocken
    • etwas Minze
    • nach Belieben noch mit Honig oder Agavendicksaft süßen 
    • Zubereitung: Alles in den Mixer geben und in einen geeigneten Behälter abfüllen 
  • Der erfrischende Sommer Drink
    • 100 ml Ayran
    • halbe Gurke 
    • große Handvoll Kirschtomaten
    • etwas Dill, Salz, Chiliflocken 
    • Zubereitung: Alle Zutaten in einen Mixer geben und in einen geeigneten Behälter abfüllen

Viele Firmen bieten bereits Trinkbehälter mit integriertem Mixer an, bei dem Sie nur noch die Zutaten reinfüllen und auf den Knopf drücken müssen. Alternativ gibt es Standmixer mit geeigneten To-Go-Becher.

Viel Spaß beim Experimentieren und eine energiegeladene Golfrunde wünscht Ihnen
Ihre Sylvia Gartner

 

TIPP: Sylvia Gartner hat speziell für Golfer die besten Rezepte zusammengestellt für Gerichte, die vor der Runde mit der nötigen Power aufladen sowie für die nötigen Regenerationsprozesse nach der Runde. Die Broschüre können Sie für 13,90 Euro inkl. Versand bestellen unter: www.keep-balanced.de

Mehr Infos unter: www.keep-balanced.de Weitere Trainings-Tipps finden Sie in unserem Video-Bereich Pure Power für die Runde: Rezepte, um sich vor der Runde mit geballter Energie aufzuladen.

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Inner Game mit Frank Pyko (Photo by Golf.de) Inner Game mit Frank Pyko (Photo by Golf.de)

Inner Game Training

Weniger mechanisch - mehr natürl...

Schwungcoaching mit Frank Pyko, um natürlicher zu schwingen.

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Wurf-Drill für flachen Chip (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Wurf-Drill für flachen Chip (Photo by Golf&ich)

Training

Wurf-Drill für flachen Chip

Eine kleine Übung von Golf&ich, mit der Sie zum perfekten Schwunggefühl finden.

weiterlesen
Training: Erfolgreich putten mit Peter Koenig (Photo by Golf.de) Training: Erfolgreich putten mit Peter Koenig (Photo by Golf.de)

Training

Erfolgreich putten

Peter Koenig geht der Frage nach Richtung oder Dosierung mit dem Putter nach.

weiterlesen
Lob Shot mit Martin Kaymer und Golf&ich-Duo (Photo by Golf&ich) Lob Shot mit Martin Kaymer und Golf&ich-Duo (Photo by Golf&ich)

Training

Lob Shot mit Martin Kaymer

Golf&ich-Duo holt Tipps von Martin Kaymer für Sie ein.

weiterlesen