Bild Information:

Aus dem Rückblick lernen

Training: Saisonnachbereitung
 

Die Saison 2014 ist vorüber. Wahrscheinlich stehen auch Ihre Golfschläger schon länger im Spind oder im Keller. Trotzdem gibt es im Winter einiges zu tun, auch wenn Heimatclub und Driving Range bereits geschlossen haben. Mit einer objektiven Analyse des vergangenen Jahres finden Sie heraus, woran im neuen Jahr zu arbeiten ist.

Es gibt eine passende Weisheit: "Erfolgreiche Sommersportler werden im Winter gemacht." Also! Packen wir es an, damit Sie im Sommer so richtig jubeln können. Um erfolgreich zu werden, ist es entscheidend zu wissen, woran Sie genau trainieren müssen. Dazu bedarf es einer Analyse der vergangenen Saison.

Diese können Sie entweder mit Ihrem Teaching-Pro durchführen, oder Sie nehmen eine eigene Analyse vor. Folgende Schnellanalyse, die ich auch mit meinen Spielern nutze, ist auch für Sie geeignet. Sie dauert nicht lange und gibt rasch einen Überblick über die Trainingsschwerpunkte für die nächsten Wochen. Nehmen Sie sich dazu ein Blatt Papier, einen Stift und zehn Minuten Zeit. Lassen Sie jetzt die Saison noch einmal vor Ihrem inneren Auge Revue passieren und schreiben Sie folgendes auf:

Drei Dinge, die in 2014 besonders gut waren:

  1. ...    
  2. ...
  3. ... 

Drei Dinge, die in 2014 verbesserungswürdig waren:

  1. ...     
  2. ...
  3. ...    

Beschreiben Sie jetzt, wie Sie diese drei Dinge, die verbesserungswürdig waren, ganz konkret verbessern wollen. Beschreiben Sie die dazu notwendigen Handlungen so genau wie möglich und setzen Sie sich ein Datum, bis zu diesem Sie diese Ziele erreichen wollen.

So möchte ich diese drei Dinge verbessern:

  1. ...
  2. ...    
  3. ...    

Ihre Analyse könnte beispielhaft so aussehen:

Drei Dinge, die in 2014 gut waren:

  1. Putten aus 10 Metern (wenige Dreiputts)
  2. HCP verbessert
  3. Technik verbessert

Drei Dinge, die ich verbessern will:

  1. Putts aus unter 2 Metern
  2. Pitchen aus 20 Metern
  3. Grünbunkerschläge

Wie will ich das verbessern:

  1. Erfolgsserie Putten aus zwei Metern üben. Bis Ende Mai 2015 acht Putts in Folge aus zwei Metern lochen.
  2. Einen steileren Eintreffwinkel herstellen. Dazu Trainerstunden nehmen. Ende Juli möchte ich aus 20 Metern in mindestens 50 % aller Fälle ein Up & Down spielen.
  3. Meine Grünbunkertechnik mit meinem Pro so verbessern, dass ich immer mit dem ersten Bunkerschlag das Grün treffe. Das möchte ich in mindestens zehn Turnierrunden schaffen.

Wenn Sie Ihre Analyse schreiben, müssen Sie auf jeden Fall ehrlich zu sich selber sein. Nur dann kann dieser Rückblick zusammen mit den Zielen, die Sie sich setzen, erfolgreich werden. Wenn Sie Ihre eigene Analyse durchgeführt haben, empfehle ich Ihnen, sich einmal mit Ihrem Teaching-Pro zusammen zu setzen, um zu besprechen, wie Ihr Training in den nächsten Wochen aussehen könnte. Ich bin mir sicher, dass Sie auf offene Ohren bei Ihrem Pro stoßen werden.

Viel Erfolg bei der Analyse!

Ihr 
Fabian Bünker

"Up & Down – Dein Golftrainings Blog" ist der Blog von Fabian Bünker. Fabian ist Diplom Trainer und PGA Fully Qualified Professional. Er möchte Ihnen helfen, besser Golf zu spielen. Sie finden seine aktuellen Trainingstipps jeden Donnerstag auf: fabianbuenker.de

Sie möchten Ihr Putten verbessern? Hier finden Sie eine Übung dazu Sie möchten in mindestens 50 Prozent aller Fälle ein Up & Down spielen? Zum Trainings-Blog "Up & Down – Dein Golftrainings Blog" von Fabian Bünker

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Tipps und Tee-Übung von Moritz Rossa für die Ausholbewegung (Photo by Golf.de) Tipps und Tee-Übung von Moritz Rossa für die Ausholbewegung (Photo by Golf.de)

Training

Richtig ausholen

Moritz Rossa hat Tipps und eine Tee-Übung für die Ausholbewegung, damit Sie v...

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Motorrad-Gas gegen den Slice (Photo by Golf&ich)

Training

Motorrad-Gas gegen den Slice

Der ultimative Tipp von Golf&ich gegen den ungeliebten Rechtsdrall.

weiterlesen
Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich) Training mit Golf&ich: Flaschen-Dreh für stabilen Stand bei Nässe (Photo by Golf&ich)

Training

Flaschen-Dreh für stabilen Stand...

Golf&ich-Drill für den stabilen Stand beim Schwung auf nassem Gras.

weiterlesen
Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de) Moritz Rossa justiert die Schwungbahn für bessere lange Schläge (Photo by Golf.de)

Training

Von innen kommen

Moritz Rossa justiert Schwungbahn für mehr Draw und weniger Slice.

weiterlesen