Bild Information:

Fitness-Training im Nachwuchsbereich

Training für Kinder und Jugendliche
 

Nur durch die richtige Athletik werden Sie wirklich fit in Ihrem Spiel. Der vierte Teil blickt auf die athletische Vorbildung in jungen Jahren und gibt Tipps, wie Kinder altersgerecht trainieren können. 

Im dritten Teil der Artikelserie wurde erläutert, wie ein gezieltes Präventionstraining aussehen sollte. Um aber im Erwachsenenalter möglichst wenig präventiv trainieren zu müssen, sollten bereits im Nachwuchsbereich die athletischen Grundlagen geschult werden. Athletiktraining ist aus dem Nachwuchstraining nicht mehr wegzudenken und ein integraler Bestandteil dessen geworden. Vielfältige Fragen und Probleme kommen aber im Zusammenhang mit Krafttraining im Nachwuchsbereich auf den Trainer zu. Besonders der Einstieg in den Leistungsbereich ab dem zwölften Lebensjahr stellt eine hohe Herausforderung für den Trainer dar.

Geprägt von Belastungsängsten stellt sich die Frage, welche altersgerechten Trainingsmittel und -methoden zur Verfügung stehen, damit ein gesundheitsbewusster und gewinnbringender Übertrag auf die Golfleistung realisiert werden kann. Muskelaufbau- oder ein kleines Erwachsenentraining sind nicht nur schädlich sondern auch im hohen Maße ineffektiv.

Das athletische Training auf der Grundlage von neuronalen Verbesserungen ist der "Königsweg" und kann nicht früh genug beginnen. Martin Zawieja und Klaus Oltmanns beschreiben in ihrem Buch "Kinder lernen Krafttraining" eindrucksvoll, welche athletischen Bereiche altersgerecht und gesundheitsfördernd am sinnvollsten sind.

Die athletischen Grundfertigkeiten - Sensomotorik, das Erlernen des Langhanteltrainings, Ringen/Raufen und Akrobatik sowie die allgemeine Körperschule mit Koordination - haben wissenschaftlich und von Zawieja in der Praxis nachgewiesen die größten Effekte (Leistungszuwächse nach einem halben Jahr Training von bis zu 30%).

Leider ist das Zeitfenster für die Entwicklung der konditionellen beziehungsweise koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht sehr groß und muss daher gezielt genutzt werden.

Aus diesem Grund haben wir uns für eine beispielhafte Darstellung der Kategorien

  • Koordination und Beweglichkeit (7 bis 14 Jahre, bestes Lernfenster zwischen 10 und 13 Jahren)
  • Erlernen und Entwickeln der athletischen Grundfertigkeit Wurf (ab 10 Jahren)
  • Erlernen des Krafttrainings (bis 14 Jahre)

entschieden, die flexibel auch innerhalb der Golfsaison einsetzbar sind und einen hohen Übertrag auf die Golfleistung garantieren. Ebenso haben wir darauf geachtet, dass alle Übungen auch auf der Driving Range oder auf kleinem Raum durchführbar sind.

Je nach Trainingsaufwand- und Trainingsalter (Beginn des Athletiktrainings) werden die athletischen Kategorien zugeordnet. Beginnend mit einer Athletik-Einheit pro Woche (8 bis 10 Jahre) sollten die Anforderungen kontinuierlich auf bis zu drei Einheiten (14 Jahre) gesteigert werden.

Die Dauer der Trainingseinheit sollte maximal 60 Minuten betragen. Als weitere zeitsparende Variante können die athletischen Kategorien und Bausteine auch einzeln vor oder während des Golftrainings absolviert werden. So kann der Übertrag auf die Golfbewegung noch schneller hergestellt werden.

Auf Grundlage der Vielseitigkeit und sensiblen Entwicklungsphasen in der vorpuberalen Phase, lassen sich die nachfolgenden Trainingsinhalte im athletischen Bereich besonders gut entwickeln.

1. Athletische Grundfertigkeit Werfen
Seitliche Wurfübung mit Medizinball: Unspezifische Entwicklung der Schwungphase beim Golf.


Nach sechs Würfen sollten direkt sechs Golfbälle mit einem mittleren Eisen geschlagen werden. So kann ein direkter Übertrag in den Golfschwung sichergestellt werden. Besonders die explosive Kraftentfaltung ist dabei sicherzustellen. Das heißt, dass die Geschwindigkeit aus dem Wurf direkt in den Schwung übertragen werden soll. Die Schlägerkopfgeschwindigkeit soll gezielt hoch gehalten werden.




2. Erlernen der Langhantelübungen bestehend aus:

  • Reißkniebeuge
  • Kreuzheben
  • Kraftdrücken

Diese drei Langhantelübungen gewährleisten durch die intermuskuläre Belastung und den daraus resultierenden hohen koordinativen Anteil die Kräftigung der oberen und unteren Extremitäten. Parallel dazu haben diese Übungen einen hohen ganzkörperstabilisierenden Effekt.


Im Anschluss an eine Serie mit den Langhanteln sollten ebenfalls Bälle, am besten mit dem Driver für hohe Schlägerkopfgeschwindigkeiten, geschlagen werden, um den Übertrag der Kraft in den Golfschwung direkt im Anschluss an das Langhanteltraining sicherzustellen. 


3. Ein Golf-Koordinations-Parcours:

  • Koordinationsleiter
  • Hütchenlauf
  • Zielwerfen
  • Seilspringen


Diese Elemente stellen wichtige komplexe Entwicklung der Differenzierungs-, Kopplungs-, Gleichgewichts-, Orientierungs- und Rhythmisierungsfähigkeit dar. Ein Teil eines solchen Parcours sollten Chip- bzw. Pitchaufgaben darstellen, um die Entwicklung der golfspezifischen koordinativen Fähigkeiten gezielt zu unterstützen.


Uns ist bewusst, dass dies nur einen kleinen Ausschnitt aus einer Vielzahl an Übungen für den Nachwuchs darstellt. Wir haben uns bewusst auf diese drei Bereiche konzentriert, da sie ohne großen Aufwand ortsunabhängig durchführbar sind. Ebenso ist der Materialaufwand (bis auf die Langhantel, die auch durch einen Besenstiel ersetzt werden kann) als gering einzustufen.

In dieser mehrteiligen Artikelserie zum Thema Fitness- und Athletiktraining im Golfsport gehen Martin Zawieja (DOSB Diplom Trainer und Athletiktrainer des Deutschen Fußball- und Handballbundes) und Fabian Bünker (DOSB Diplom Trainer und Sportlicher Leiter im GC St. Leon- Rot) näher auf die entscheidenden Elemente für ein effektives und effizientes Training ein. Hier finden Sie den 1. und 2. sowie 3. Teil. Der fünfte Teil der Serie stellt einen breiteren Übungskatalog für das Fitness- und Athletiktraining vor.

 

 

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Der Baum stört: Hier hilft ein Draw Der Baum stört: Hier hilft ein Draw

Training

Mit Kurve um den Baum

Ein Hindernis zu umspielen ist nicht ganz einfach. Mit einem starken Draw kön...

weiterlesen
Jason Day Jason Day

Training

Putten: Länge kontrollieren

Die Längenkontrolle beim Putten lässt sich trainieren. Felix Lubenau erklärt,...

weiterlesen
Schlag aus dem Bunker Schlag aus dem Bunker

Training

Spiegelei im Bunker

Ein eingebohrter Ball im Bunker gehört zu den schwierigsten Lagen im Golf. De...

weiterlesen
Rory McIlroy Rory McIlroy

Training

Short Game: Realistische Lagen

Das kurze Spiel ist ein wichtiger Teil des Spiels, das im Training oftmals ve...

weiterlesen