Bild Information: Felix Lubenau & Tino Schuster (Photo by Schuster&Lubenau Academies)

Nicht zu weit ausholen

Training
 

Felix Lubenau rät zur kompakten Ausholbewegung.

"Je weiter man im Rückschwung ausholt, umso mehr kann auf dem Weg nach unten schief gehen", versichert Ihnen Felix Lubenau, Headpro der Schuster & Lubenau Academies. "Weites Ausholen hat nichts mit mehr Schlaglänge zu tun."

Bei diesem Tipp zeigen Ihnen Tino Schuster und Felix Lubenau worauf Sie achten müssen. Vor allem bei Eisenschlägen müssen die Hände vor dem Ball sein, damit Sie einen Kontakt "Ball-Boden" hinbekommen. Wenn Sie zu weit ausholen, geht die Energie wie eine Angel nach rechts verloren und der Schlägerkopf wird mit seinem Gewicht die Hände überholen. 

Tipp: Ein Eisen ist nur dann gut, wenn es konstant und sauber getroffen wird. Es ist egal, wie weit es geht. Darum: Kürzeres Ausholen für mehr Treffkonstanz bei Eisen.


Felix Lubenau mit der Wasserflasche für den richtigen Release Bleiben Sie im Licht - Driver richtig schlagen Bleiben Sie im Schatten - richtiges Kurzspiel

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Bernhard Langer Bernhard Langer

Corona-Pause

Langers zehn Fitness-Tipps für z...

Deutscher Altstar ist jetzt Opa und schwitzt im Home Office.

weiterlesen
Fünf-Tages-Plan zur Detox-Zeit von Sylvia Gartner (Photo by pixabay) Fünf-Tages-Plan zur Detox-Zeit von Sylvia Gartner (Photo by pixabay)

Fitness & Ernährung

Fünf-Tages-Plan zur Detox-Zeit

Bereiten Sie sich vor! Alle Zeichen stehen auf Detox und Regeneration. 

weiterlesen
Training mit Peter Koenig (Photo by Golf.de) Training mit Peter Koenig (Photo by Golf.de)

Training

Resister oder Releaser?

Peter Koenig zeigt, ob man im Rückschwung die linke Ferse heben soll.

weiterlesen
Training mit Christian Neumaier vom GC Beuerberg Training mit Christian Neumaier vom GC Beuerberg

Training

Rumpfführer, Links- oder Rechtsa...

Christian Neumaier gibt Tipps zu den einzelnen Spielertypen und Schwungtenden...

weiterlesen