Bild Information: Tommy Fleetwood (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Auch Fleetwood für Verlegung auf 2021

Ryder Cup
 

Duell USA vs. Europa soll Beispiel Euro und Olympia folgen.

Fußball-EM und Olympia in Tokio – die größten Sportevents des Jahres sind aufgrund der Corona-Pandemie bereits auf das Jahr 2021 verschoben worden. Das sollte auch mit dem Ryder Cup so sein. Zumindest, wenn es nach Tommy Fleetwood geht. Der 29-jährige Engländer sprach sich in einem Interview mit der britischen Tageszeitung The Times jedenfalls dafür aus. Fleetwoods Stimme sollte Gehör finden; der Mann ist immerhin die aktuelle Nummer eins in der European Points List für den Kontinentalvergleich im Herbst.

Vom 25. bis 28. September soll das große Spektakel – Stand jetzt – auf Whistling Straits (Wisconsin/USA) stattfinden. Nur logisch, dass nach den jüngsten Absagen und Verlegungen großer Ereignisse auch der Ryder Cup auf dem Prüfstand steht. Vor allem bei der Frage, wer für Europa bzw. die USA spielen soll, vertritt Fleetwood eine klare Meinung: "Bezüglich der Qualifikation wäre es fairer, wenn man ihn verschieben würde", sagte der Engländer der Times.

"Klar würde es sich seltsam anfühlen, so lange zu warten nach dem jüngsten Ryder Cup, aber wir müssen die Situation akzeptieren, egal was kommt", so Fleetwood weiter. Aus seiner Sicht sollte man dem Beispiel der Euro 2020 und Tokio 2020 folgen und das größte Golfevent des Jahres ebenfalls auf das kommende Jahr verschieben. Gemeinsam mit Francesco Molinari bildete der Engländer 2018 in Paris ein unschlagbares Team. Das Duo gewann alle vier Matches und war Garant für den Triumph Europas.

Zur aktuellen Zwangspause sagte Fleetwood: "Mein Mentaltrainer sagt, dass wir diese Zeit niemals zurückbekommen." Natürlich sei das im Moment nicht gut für das Spiel oder für das Training, dafür aber für Erholung. Fleetwood: "Die Hauptsache ist, bereits zu sein – physisch und mental." In seinem Haus trainiert er auf einem Putting Green und im Simulator. Im Garten? Fehlanzeige. Da finden derzeit Bauarbeiten statt, wie die Times berichtet.

Auch Fleetwoods Landsmann Paul Casey und der Schotte Stephen Gallacher hatten sich jüngst für eine Verlegung ausgesprochen. Casey: "Ich bin nie ein Fan von Verschiebungen, aber das hat es ja schon gegeben. Also warum sollte das nicht nochmal gehen?" Wegen der Terroranschläge in den USA am 11. September 2001 war der damals kurz danach angesetzte Ryder Cup auf 2002 verschoben worden. Gallacher sieht das Problem darin, dass derzeit niemand wisse, wer überhaupt antreten dürfe.

Im September des vergangenen Jahres hatte das European Team Qualifying begonnen, und noch bis September dieses Jahres dauert es an. Allerdings sind die ersten beiden Majors des Jahres (Masters und PGA Championship) bereits verlegt (alle Turnierausfälle im Überblick), und auch bezüglich der U.S. Open (18. bis 21. Juni) gibt es aktuell ernsthafte Überlegungen, zu verschieben. Zwar heißt es bei der Open Championship (16. bis 19. Juli) seitens der R&A zwar im Moment noch, man plane weiter wie bisher, aber so lauteten die Parolen bei Olympia 2020 bis kürzlich auch.

Olympische Spiele verschoben Masters Tournament verschoben

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Phil Tataurangi Trick Shot durch Autotüre (Photo by Phil Tataurangi/Twitter) Phil Tataurangi Trick Shot durch Autotüre (Photo by Phil Tataurangi/Twitter)

Panorama

Kiwi zeigt Trickshot durch Autot...

PGA-Tour-Sieger aus Neuseeland beeindruckt durch gewagten Kunstschlag.

weiterlesen
Hole in One (Photo by shutterstock) Hole in One (Photo by shutterstock)

PGA Tour

Eine Stunde lang nur Asse (Video)

PGA Tour veröffentlicht 60-minütigen Hole-in-One-Clip.

weiterlesen
Sportstätten und Freizeitanlagen, sowie Golfplätze sind momentan geschlossen und lassen keinen Turnierbetrieb zu. (Foto: iStock.com/vm) Sportstätten und Freizeitanlagen, sowie Golfplätze sind momentan geschlossen und lassen keinen Turnierbetrieb zu. (Foto: iStock.com/vm)

DLM 2020

Matchplay-DM in Lichtenau abgesagt

Die Corona-Pandemie hat die Sportwelt weiter voll im Griff. Aktuell stehen sä...

weiterlesen
Open Championship (Photo by Getty Images) Open Championship (Photo by Getty Images)

Corona-Krise

Keine Open Championship in 2020?

Medien berichten von Absage, R&A will abwarten.

weiterlesen