Bild Information: Bernd Ritthammer (Photo by Porsche)

Ritthammer erobert die Spitze

Porsche European Open
 

Bernd Ritthammer ist vor dem Finale bei der Porsche European Open Spitzenreiter.

Bernd Ritthammers Erfolgslauf bei den Porsche European Open hält hat auch am dritten Tag weiter an. Am Moving Day erwischte der 32-jährige Münchner bei dem mit zwei Millionen Euro dotierten Turnier der European Tour zwar keinen solchen Sahnetag wie in Runde zwei, als Ritthammer nach einer sehr starken 66er Runde (-6) auf dem Green Eagle Course als Zweitbester des Tages hinter dem Schotten Robert MacIntyre  abgeschlossen hatte. Ein Score von 70 (-2) mit fünf Birdies und drei Bogeys reichten dem dreimaligen Challenge-Turniersieger jedoch, um mit 207 Schlägen (-9) zusammen mit MacIntyre die geteilte Führung zu übernehmen./

Der gebürtige Franke startete am dritten Tag stark in die Runde. Erst auf Bahn zehn wurde Ritthammers Serie von 33 Löchern ohne Schlagverlust mit einem Bogey gestoppt. Kein Grund für den sehr konzentriert auftretenden Bayer, den Kopf hängen zu lassen. Bei ordentlichen Wetterbedingungen ohne viel Wind wie am ersten Tag, blieb Ritthammer auf den letzten Bahnen in der Erfolgsspur und schloss den dritten Tag mit einem Birdie-Putt ab. Die vier Schläge auf den am Vortag noch führenden Schotten hatte der Münchner dank einer starken Vorstellung nicht nur früh egalisiert. Sondern auf Bahn elf hatte Ritthammer dem am dritten Tag etwas schwächelnden MacIntyre sogar zwischenzeitlich die Führung abgenommen.

Immer besser in Fahrt in der Hansestadt kam auch der dreimalige PGA Tour-Champion Paul Casey. Der 42-jährige Brite, der am zweiten Tag noch eine dürftige 73er Runde /+1) hingelegt hatte, erreichte diesmal mit 69 Zählern (-3) das Clubhaus. Casey liegt mit 208 Schlägen (-8) auf dem dritten Platz. Erneut nicht ganz zufrieden sein konnte Xander Schauffele. Der US-Amerikaner mit deutschen Wurzeln schloss den Tag mit einer ganz schachen 76er Runde (+4) ab. Der Weltranglisten-Neunte ist geteilter 42. (218 Schläge/+2) vor dem anstehenden Finale am Sonntag.

Die weiteren vier deutschen Starter hinter Ritthammer, die den Cut geschafft hatten, erwischten am dritten Tag keine so guten Runden. Während der Rheinländer Max Rottluff, der nach dem ersten Tag noch in aussichtsreicher Position nahe der Spitze gelegen hatte, mit 72 Schlägen (Par) abschloss, spielten Dominic Foos und Alexander Knappe (jeweils 75 Schläge/+3) sowie Amateur Marc Hammer (73/+1) über Par. Ganz Sportsmann drückte Rottluff seinem Landsmann Ritthammer die Daumen für das anstehende Finale am Sonntag bei seinem 100. Turnier auf der European Tour. "Es würde mich natürlich freuen, wenn Bernd den Sieg auf deutschem Boden holt. Wenn die Abschläge sitzen, traue ich ihm alles zu", sagte Rottluff gegenüber dem deutschen Pay-TV-Sender Sky.

Ritthammer rockt Green Eagle in Runde eins Alle News zur Porsche European Open Zum Leaderboard

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Porsche verlängert European Open (Photo: Porsche AG) Porsche verlängert European Open (Photo: Porsche AG)

Porsche European Open

Porsche verlängert European Open

Porsche verlängert Titelsponsoring für Porsche European Open und U.COM Event ...

weiterlesen
Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Tour-Vorschau

Kaymer und die schönen Erinnerun...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit einem neuen Turnier in Dubai und dem Jahr...

weiterlesen
Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images) Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images)

Tops&Flops

Bezuidenhout schlägt zurück - Pe...

Christiaan Bezuidenhout, Adrian Meronk und Emily Kristine Pedersen sind nicht...

weiterlesen
Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images) Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

Siems Suche und ein historischer...

Marcel Siem fehlt die Konstanz und die European Tour verkündet eine neue Part...

weiterlesen