Bild Information: Collin Morikawa (Photo by Jamie Squire/Getty Images)

10 beeindruckende Fakten zum ersten Major-Sieg

PGA Championship
 

Collin Morikawa gewinnt die 102. PGA Championship und stellt dabei einige Bestmarken auf.

1) Die 64 (-6) von Collin Morikawa am Finaltag der 102. PGA Championship war nicht nur die geteilt niedrigste Runde im Turnierverlauf. Sie war auch die geteilt niedrigste Finalrunde eines PGA-Champions aller Zeiten.

2) Morikawa ist der drittjüngste PGA-Champion seit dem zweiten Weltkrieg. Die letzten drei Spieler, die ihr erstes Major mit 23 Jahren gewinnen konnten waren: Rory McIlroy (2012), Tiger Woods (1999), Jack Nicklaus (1963).

3) Morikawa ist der jüngste Sieger eines Majors, der in seiner Finalrunde weniger als 65 Schläge benötigte.

4) Ein Blick auf die Statistiken: Morikawas Annäherungen in der vergangenen Woche landeten im Durchschnitt 10,36 Meter vom Loch entfernt (1. in Proximity), beim Putten machte er pro Runde durchschnittlich 2,019 Schläge auf die Konkurrenz gut (1. in Strokes Gained: Putting) und von 56 möglichen Fairways traf er 39 (69,64 Prozent, 1. in Driving Accuracy). 

5) Und wir bleiben noch kurz bei blanken Zahlen. Nachdem in den vergangenen Monaten über die immer länger werdenden Abschläge geredet wurde, war es erfrischend zu sehen, wie mit Morikawa einer der kürzeren Spieler im Feld die Nase vorne hatte. Im Durchschnitt schlug er den Ball 265,63 Meter vom Tee (T40). Zum Vergleich: Cameron Champ führte die Statistik mit 293,61 Metern an und wurde am Ende geteilter Zehnter.

6) Mit nur 129 Schlägen (65-64) am Wochenende stellte Morikawa einen neuen Rekord bei einem Major auf.

7) Morikawa erhielt für den Sieg 1,98 Millionen US-Dollar. Damit verdiente der Kalifornier in seinen 14 Monaten im Profigeschäft schon mehr als 6,8 Millionen US-Dollar an Preisgeld.

8) Die PGA Championship war seine zweite Major-Teilnahme. Seit 1970 benötigten erst zwei Spieler vor ihm ebenso wenige Anläufe, um erstmals zu triumphieren. Zudem ist Morikawa erst der neunte Spieler überhaupt, der bei seinem PGA-Championship-Debüt gewinnen konnte.

9) Der Titel war bereits Morikawas dritter PGA-Tour-Sieg - bei nur 29 Starts. Damit hat er bislang mehr Turniere gewonnen als Cuts verpasst.

10) Dank des Sieges schob sich Morikawa auf den zweiten Rang im FedExCup. Zudem ist er die neue Nummer fünf der offiziellen Weltrangliste.

Ein neuer Stern am Major-Himmel Leaderboard: PGA Championship Woods' Lego-Moment im TPC Harding Park

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Bernd Wiesberger und Benjamin Herbert (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images) Bernd Wiesberger und Benjamin Herbert (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Tour-Vorschau

Drei Deutsche bei Wiesberger-Tit...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit der Scottish Open sowie weiteren Events d...

weiterlesen
Brooks Koepka (Photo by Byron Nelson / Getty Images) Brooks Koepka (Photo by Byron Nelson / Getty Images)

Tops&Flops

Koepka und Garcia purzeln - Dame...

Bei Brooks Koepka, Sergio Garcia geht es bergabwärts - bei Agathe Laisne berg...

weiterlesen
Hudson Swafford und John Catlin (Photos by Getty Images) Hudson Swafford und John Catlin (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

USA dominieren ruhiges Tour-Woch...

Die US-Amerikaner siegen und das beste deutsche Ergebnis gibt es auf der Dame...

weiterlesen
Matthew Wolff (Photo by Getty Images) Matthew Wolff (Photo by Getty Images)

Tournews

Wolff wandert weiter - verpasste...

Matthew Wolff klettert weiter nach oben und Collin Morikawa mit Ausrutscher.

weiterlesen