Bild Information: Sophia Popov geht als bestplatzierte deutsche Spielerin an den Start des Olympischen Golfturniers der Damen. (Foto: DGV)

Für Popov geht in Tokio ein Traum in Erfüllung

Interview
 

Die Major-Siegerin Sophia Popov ist stolz, Deutschland in Tokio vertreten zu dürfen. Im Interview erzählt sie uns, wie viel ihr die Teilnahme bedeutet und warum ihre Mutter dabei eine ganz besondere Rolle spielt.

Die Spielerin des Elite Team Germany hat sich durch ihren Major-Sieg im vergangenen Jahr bei den Women´s Open soweit in der Weltrangliste verbessert, dass sie klar als Nummer eins des Golf Team Germany nach Japan gefahren ist. Ihre Chancen, vorne mitzuspielen, stehen gut.

Was bedeutet Ihnen die Teilnahme an den Olympischen Spielen?

Sophia Popov: Die Olympiateilnahme bedeutet mir sehr viel. Seitdem Golf das erste Mal als Olympiasport bekannt gegeben wurde, war es für mich ein klares Ziel, irgendwann einmal mit dabei sein zu können. In meiner Familie haben die Olympischen Spiele immer schon einen sehr hohen Stellenwert gehabt, und somit ist es für mich etwas ganz Besonderes, dieses Jahr in Tokio dabei zu sein. Meine Mutter qualifizierte sich 1980 für die Olympischen Spiele in Moskau. Kurz darauf wurde ihr Traum von der Teilnahme zerstört, weil die USA die Spiele boykottierten. Da sie sich diesen Traum nie erfüllen konnte, ist es nun umso schöner, dass ich jetzt, 31 Jahre später, die Chance bekomme, für Deutschland an den Start zu gehen.

Was erhoffen Sie sich von der Teilnahme an den Olympischen Spielen und wie haben Sie sich darauf vorbereitet?

Sophia Popov: In erster Linie erfülle ich mir mit der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio einen lang ersehnten Traum. Ich freue mich riesig, Teil des deutschen Olympia-Teams zu sein und eine Woche lang Schwarz-Rot-Gold repräsentieren zu dürfen. Das Ziel ist es natürlich, eine Medaille zu gewinnen! Der Ehrgeiz ist groß! Die Vorbereitungen verlaufen für mich sehr ähnlich zu einem normalen LPGA-Turnier. Jetzt heißt es für mich nur noch: Proberunde spielen und los geht’s!

Welches wäre die Sportart, die Sie sich gerne in Tokio noch angesehen hätten und wieso?

Sophia Popov: Die Sportart die ich mir noch am liebsten angeschaut hätte, wäre Schwimmen. Meine Mutter und auch mein Bruder waren beides Schwimmer, die sich Ihre Olympischen Träume nie erfüllen konnten, deshalb hatte ich schon immer eine Verbindung zu allen Wassersportarten. Ich kenne auch einige Olympia-Schwimmer persönlich, denen ich gerne zugeschaut hätte.

Waren Sie schon einmal in Japan und wie sehr bedauern Sie, dass Sie sich Land und Leute nicht ansehen können?

Sophia Popov: Ich bin noch nie in Japan gewesen und somit ist es natürlich schade, dass wir die Chance nicht bekommen, uns das Land und die Stadt anzusehen. Leider werden wir aus kulinarischer Sicht auch nicht auf Entdeckungsreise gehen können, sehr bedauernswert, da die japanische Küche zu meinen Lieblingsküchen zählt.

Was würde Ihnen eine Medaille bedeuten und wie schätzen Sie Ihre persönlichen Chancen ein?

Sophia Popov: Eine Medaille würde mir sehr viel bedeuten. In unserem Sport könnte man das wahrscheinlich mit einem Major-Sieg gleichstellen. Dazu kommt noch, dass man die Medaille nicht nur für sich selbst, sondern hauptsächlich für Deutschland gewinnt. Das muss schon ein unglaubliches Gefühl sein.

Porträt Sophia Popov

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Timo Vahlenkamp holt einen sehr wertvollen Sieg (Foto: golfsupport.nl/Stefan Heigl) Timo Vahlenkamp holt einen sehr wertvollen Sieg (Foto: golfsupport.nl/Stefan Heigl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Vahlenkamp mit großem Schussspurt

Timo Vahlenkamp hat mit einem Sieg auf der Pro Golf Tour den Aufstieg auf die...

weiterlesen
Matthias Schmid spiel sich in St. Andrews in die Top Ten (Foto: golfsupport.nl/Richard Martin-Roberts) Matthias Schmid spiel sich in St. Andrews in die Top Ten (Foto: golfsupport.nl/Richard Martin-Roberts)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schmid mischt in Schottland vorn...

Matthias Schmid schafft es beim Links-Turnier in Schottland in die Top Ten. ...

weiterlesen
Sieg in Portugal: Marcel Schneider (Foto: privat) Sieg in Portugal: Marcel Schneider (Foto: privat)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schneider siegt in Portugal

Marcel Schneider holt auf der Challenge Tour im fünften Turnier seinen zweite...

weiterlesen
Matthias Schmid belegt auf der European Tour Rang zwei (Foto: golfsupport.nl/Frank Vuylsteke) Matthias Schmid belegt auf der European Tour Rang zwei (Foto: golfsupport.nl/Frank Vuylsteke)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schmid bei Dutch Open auf Rang z...

Matthias Schmid lässt es in den Niederlanden richtig krachen und kommt bei de...

weiterlesen