Bild Information: Dustin Johnson (Photo by Stan Badz / Getty Images)

Johnson verzichtet auf Olympia

Tournews
 

Dustin Johnson passt wegen ungünstiger Terminierung der olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Dustin Johnson passen die olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio überhaupt nicht in den Zeitplan. Aus diesem Grund hat sich der 35-jährige US-Amerikaner wie bereits vor vier Jahren dazu entschieden, das olympische Golfturnier auszulassen. Johnsons Manager David Winkle bestätigte jüngst diese Entscheidung gegenüber Golfweek, das als Erstes darüber berichtet hatte./""

2016 wegen Zika-Virus verzichtet

"Der Zeitplan ist immer ein großer Teil Deiner Saison. Man setzt sich zu Beginn des Jahres hin, nur um zu sehen, welche Ereignisse wohin fallen", sagte der Weltranglistenfünfte. "Die Vereinigten Staaten bei den Olympischen Spielen zu vertreten, ist etwas, worauf ich auf jeden Fall stolz wäre, aber wird es in den Zeitplan passen? Da bin ich mir nicht wirklich sicher. Es gibt so viele Veranstaltungen, die genau an diesem Termin sind und auf die hingeführt wird. Ich arbeite also immer noch mit meinem Team daran, herauszufinden, was für mich das Beste ist", so der US-Open-Champion von 2016.

Laut Winkle überspringt der 20malige PGA-Champion Japan, um sich auf die FedEx-Cup-Playoffs zu konzentrieren. Johnson hatte einst auch auf die Rückkehr des Golfsports zu den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien mit Bedenken auf den Zika-Virus verzichtet.

Johnson wäre aktuell qualifiziert

Die offizielle Golf-Weltrangliste (OWGR) wird zur Erstellung der olympischen Golfrangliste genutzt, um die Teilnahmeberechtigung zu bestimmen. Die besten 15 Spieler sind für die Olympischen Spiele qualifiziert, wobei die Anzahl der Spieler eines Landes auf vier begrenzt ist. Johnson ist als Fünfter aktuell der drittbeste Amerikaner und würde derzeit zum US-Team gehören. Über die Top 15 hinaus sind die Spieler auf der Grundlage der olympischen Rangliste teilnahmeberechtigt, wobei maximal zwei Spieler aus jedem Land, das nicht bereits zwei oder mehr Spieler unter den ersten 15 hat, qualifiziert sind. Die Qualifikationsphase endet am 22. Juni, dem Montag nach den U.S. Open am Winged Foot.

Der Wettbewerb der Männer beginnt am 30. Juli im japanischen Kasumigaseki Country Club. Justin Rose ist der Goldmedaillengewinner von 2016 und somit Titelverteidiger.
 

Poulter und die 'peinliche' Azinger-Aussage Zwei Quadruple-Bogeys: Jägers Horror-Finaltag

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Matthew Wolff (Photo by Getty Images) Matthew Wolff (Photo by Getty Images)

Tournews

Wolff wandert weiter - verpasste...

Matthew Wolff klettert weiter nach oben und Collin Morikawa mit Ausrutscher.

weiterlesen
Brooks Koepka und Bryson DeChambeau (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Brooks Koepka und Bryson DeChambeau (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Karriere in Bildern

DeChambeau: Mischung aus Talent ...

Bryson DeChambeau macht schon als Amateur auf sich aufmerksam und legt einen ...

weiterlesen
Bryson DeChambeau (Photo by Jamie Squire/Getty Images) Bryson DeChambeau (Photo by Jamie Squire/Getty Images)

US Open

Kein Ende in Sicht: DeChambeau f...

Bryson DeChambeau beendet die US Open als einziger Spieler unter Par.

weiterlesen
Gewinner der US Open 2020: Bryson DeChambeau (Photo GettyImages) Gewinner der US Open 2020: Bryson DeChambeau (Photo GettyImages)

US Open

Die Major-Woche in Bildern

Bryson DeChambeau gewinnt die 120. US Open im Winged Foot Golf Club. Die best...

weiterlesen