Bild Information:

Deutsche Spitzenspielerinnen sind qualifiziert

 

München. – Das Feld der deutschen Clubmeisterinnen der Saison 2010, die im Golfpark Gut Häusern ihr Finale um zwei Plätze bei der UniCredit Ladies German Open 2011 presented by Audi austrugen, war noch nie so stark wie in diesem Jahr. Nicht weniger als sieben Spielerinnen traten mit einer Stammvorgabe von besser als 0 an, weitere elf mit einem Handicap von -2,0 bis -0,1. Darunter waren auch einige Kaderspielerinnen des Deutschen Golf Verbandes, die versuchten sich auf diesem Weg schon jetzt für eines der hochrangigsten Turniere auf der Ladies European Tour zu qualifizieren. Am Ende lagen zwei Favoritinnen an der Spitze: Es gewann Valerie Sternebeck (GC Rheinhessen) mit 70 Schlägen vor der amtierenden deutschen Meisterin Vicki Troeltsch (Münchener GC), die 71 Schläge benötigte.

Die beiden jungen Damen haben damit die beiden ersten Startplätze für die UniCredit Ladies German Open 2011 schon jetzt sicher. Kein Wunder, dass beide überglücklich waren und sich auf ihren Auftritt mit den besten Profispielerinnen freuen. „Es wird sicher eine ganz andere Herausforderungen sein, vor so vielen Zuschauern zu spielen, aber ich werde versuchen Spaß zu haben und mein bestes Golf zu spielen“, meinte Troeltsch nach der Runde.

Ein Startplatz im ProAm-Turnier 2011 erhält Miranda Yates-Steg (GC Rottbach), die sich in der Gruppe aller Clubmeisterinnen ab einer Stammvorgabe von -2,1 im Stechen gegen Gabriele Bayerl, beide schlaggleich mit 8 über Par, durchsetzen konnte.

Die Ergebnisliste liegt hier zum Download bereit.
-> Ergebnisliste

Anhänge


Anzeige
Anzeige