Bild Information:

Spielerinnen und Gäste feiern die Players Party

 

Schon seit Tagen waren sie heiß begehrt: Karten für die Players Night der UniCredit Ladies German Open. Zu diesem Anlass zeigte sich das HypoVereinsbank Forum in der Münchener Innenstadt einmal mehr von seiner besten Seite.

So konnte Hausherr und Gastgeber Andreas Wölfer gutgelaunt alle Spielerinnen und Gäste begrüßen. "Ich bin fasziniert von dem Andrang der Zuschauer, die sich auch bei diesem sehr durchwachsenen Wetter nicht abschrecken lassen, um unser Turnier zu besuchen und die Damen gebührend zu unterstützen", so Wölfer in seiner Begrüßung. Ihm zur Seite standen auf der Bühne mit Helen Alfredsson eine der erfolgreichsten Profispielerinnen weltweit sowie mit Caroline Masson die hoffnungsvollste Newcomerin aus Deutschland.

"Vor drei Jahren wurden wir leicht belächelt, als wir wieder ein Damenturnier nach Deutschland holten, heute sind wir eines der Topevents auf der gesamten Ladies European Tour", fuhr Wölfer fort. Was die beiden Spielerinnen nur bestätigen konnten.

Filmregisseur und -produzent Bernd Eichinger – seine Tochter Nina führte durch den Abend – stellte den mehr als 600 Gästen seine Stiftung „Artists for Kids“ vor. Mit seinen emotionalen Ausführungen begeisterte er alle Anwesenden dafür, gegen Kinderarmut zu kämpfen. Aus den Händen von Andreas Wölfer erhielt Eichinger für Kinder zehn Ehrenkarten für ein Spiel des FC Bayern in der Allianz Arena. Dazu einen Scheck über 10.000 Euro zur Unterstützung von "Artists for Kids".

Für Stimmung sorgten bis weit nach Mitternacht Auftritte von Künstlern und DJs mit Hits, die vor allem jüngere Gäste auf die Tanzfläche lockte. Die Spielerinnen verließen die Players Party natürlich früher. Sie wollten die dritte Runde am Samstag erfolgreich bestreiten. Die letzten Gäste dagegen wurden noch in den frühen Morgenstunden gesichtet.

Anhänge


Anzeige
Anzeige