Bild Information: Francesco Molinari (Photo by Getty Images)

Knapp zwei Millionen US-Dollar für Sieg

British Open
 

Die R&A hat die Preisgelder für die 148. British Open bekanntgegeben.

Francesco Molinari durfte sich im letzten Jahr über den Sieg bei der British Open freuen. Für die 148. Ausgabe des Majorturniers in Royal Portrush hat die R&A jüngst die Preisgelder veröffentlicht. 10,75 Millionen US-Dollar wird auf die mehr als 70 Golfer in den letzten beiden Runden aufgeteilt. Der diesjährige Sieger des am 14. Juli startenden Turniers darf sich nicht nur über die Claret Jug Trophäe und 600 FedEx-Cup-Punkte freuen, sondern auch über ein Preisgeld von 1,935 Millionen US-Dollar. "The Open ist ein globales Sportereignis, und unsere Priorität ist es, sicherzustellen, dass sich dies im Preisfonds widerspiegelt.  Wir haben eine langfristige Strategie, um sicherzustellen, dass The Open an der Spitze des Golfsports bleibt und seine einzigartige Anziehungskraft in sportlicher Hinsicht behält.  Wir sind auch entschlossen, in unsere anderen großen Meisterschaften zu investieren, insbesondere in die AIG Women's British Open", sagt Martin Slumbers, Chief Executive der R&A./""

Den weiteren Platzierungen werden folgende Preisgelder zugeordnet:

Platz
US-Dollar
Platz
US-Dollar
1
$1,935,000
36
$56,500
2
$1,120,000
37
$53,750
3
$718,000
38
$51,250
4
$558,000
39
$49,250
5
$449,000
40
$47,750
6
$389,000
41
$45,750
7
$334,000
42
$43,500
8
$282,000
43
$41,500
9
$247,000
44
$39,500
10
$223,000
45
$37,000
11
$203,000
46
$35,000
12
$180,000
47
$33,500
13
$169,000
48
$32,250
14
$159,000
49
$31,000
15
$147,500
50
$30,250
16
$135,500
51
$29,500
17
$129,000
52
$29,000
18
$123,000
53
$28,500
19
$117,750
54
$28,100
20
$112,000
55
$27,600
21
$107,000
56
$27,200
22
$101,500
57
$26,800
23
$96,250
58
$26,700
24
$91,000
59
$26,600
25
$88,000
60
$26,400
26
$84,000
61
$26,200
27
$81,000
62
$26,100
28
$78,000
63
$26,000
29
$74,750
64
$25,900
30
$71,250
65
$25,700
31
$68,500
66
$25,600
32
$65,000
67
$25,400
33
$63,000
68
$25,200
34
$61,000
69
$25,000
35
$59,000
70
$24,750

Das Preisgeld darf nur an professionelle Golfer vergeben werden. Wenn sich mehr als 70 professionelle Golfer für die letzten beiden Runden qualifizieren, wird zusätzliches Preisgeld hinzugefügt. Das Preisgeld sinkt um 125 US-Dollar pro Qualifikationsplatz über 70 auf ein Minimum von 13.500 US-Dollar. Nicht qualifizierte Spieler nach zwei Runden: Führende 10 professionelle Golfer und Bindungen 7.500 US-Dollar; nächste 20 professionelle Golfer und Bindungen 6.000 US-Dollar; Rest der professionellen Golfer und Bindungen 5.000 US-Dollar.

 

Quelle: golf.de / The R&A 

Garrigus kritisiert Anti-Doping-Politik der Tour Spitzensport in Hamburg garantiert

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Will Zalatoris beim Masters 2021 (Photo by Kevin C. Cox / GettyImages) Will Zalatoris beim Masters 2021 (Photo by Kevin C. Cox / GettyImages)

Masters

Mann des Momentums

Der junge US-Golfer Will Zalatoris erobert die große Golfbühne im Schnelldurc...

weiterlesen
Sandra Gal (Photo by Donald Miralle/Getty Images) Sandra Gal (Photo by Donald Miralle/Getty Images)

Menschen

Gal nimmt weitere Auszeit

Nach einigen Auftritten auf der LPGA Tour legt Sandra Gal erneut eine Pause v...

weiterlesen
Sieg im Teamevent: Max Rottluff (re.) vom GC Hubbelrath (Foto: Pressgolf) Sieg im Teamevent: Max Rottluff (re.) vom GC Hubbelrath (Foto: Pressgolf)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Zwei Siege in den USA

Max Rottluff sichert sich bei einem erstmals ausgetragenen Team-Event ein bea...

weiterlesen
Hideki Matsuyama (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images) Hideki Matsuyama (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Masters

Matsuyama setzt sich ab

Den Moving Day des Masters Tournament kann der Japaner Hideki Matsuyama perfe...

weiterlesen