Bild Information: Andrea Pavan (Photo by Stuart Franklin / Getty Images)

Pavan siegt im Playoff

BMW International Open
 

Andrea Pavan gewinnt BMW International Open nach Stechen.

Es war ein hart umkämpftes Finale gewesen bei der BMW International Open. Bei dem mit mehr als zwei Millionen Euro dotierten European-Tour-Turnier im Golfclub München EIchenried hatten bis kurz vor dem Ende gleich mehrere Golfprofis um das Siegerpreisgeld von rund 330.000 Euro mitgespielt. Das Duell zwischen Andrea Pavan, Matthew Fitzpatrick, dem Österreicher Matthias Schwab und einem weiteren halben Dutzend an Spielern entschied letztlich der Italiener Pavan nach einem Stechen mit Fitzpatrick für sich./""

Nachdem beide Spieler mit 273 Schlägen (-15) die vierte Runde beendet hatten und Pavan das Playoff für sich entschieden hatte, durfte der in Rom geborene Golfprofi bei der BMW International Open zum ersten Mal die Siegertrophäe in Empfang nehmen. "Es fühlt sich unglaublich an. Das Turnier ist einer der besten Turniere auf der Tour. Es ist sehr schwer, hier zu gewinnen. Ich kann es einfach nicht glauben, dass ich gewonnen habe", sagte der 30-jährige Italiener nach seinem zweiten European-Tour-Erfolg nach dem Sieg beim D+D Real Czech Masters 2018.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

It's Play-Off victory for Andrea Pavan! @nellogolf #BMWInternationalOpen

Ein Beitrag geteilt von European Tour (@europeantour) am

Am vierten Tag hatte es auf dem Championship Course in Eichenried lange Zeit danach ausgesehen, als ob es zu einem österreichischen Sieg reichen könnte. Matthias Schwab lag zwischenzeitlich nach den ersten neun Löchern mit insgesamt drei Birdies vorne (-15). Der 24-jährige aus der Steiermark kam mit diesem Vorsprung dann jedoch nicht gut zurecht. Ein Bogey auf der 10 konnte Schwab noch mit einem Bogey auf der 11 postwendend wettmachen.

Spätestens mit dem in Eichenried einsetzenden Regen fiel dann auch Schwabs Spiel ins Wasser. Mit zwei aufeinanderfolgenden Schlagverlusten vergab er jede Siegchance. Schwab landete zusammen mit Alvaro Quiros, Rafa Cabrera Bello, Edoardo Molinari, Christiaan Bezuidenhout, Vorjahres-Sieger Matt Wallace und dem nach Runde drei führenden Jordan Smith mit 275 Zählern (-13)  auf dem geteilten dritten Rang. "Grundsätzlich habe ich ein gutes Turnier gespielt", bilanzierte der Österreicher.

Im Stechen an Loch 18 hatte Fitzpatrick zunächst Glück, als sein zweiter Schlag noch kurz vor dem Wasser stoppte. Pavan traf besser, jedoch brachten beide ihren Birdie-Putt nicht im Loch unter. Im zweiten Anlauf auf der gleichen Bahn setzte sich dann Pavan bei seinem vierten Auftritt bei der BMW International Open durch.

Kaymer mit 'Momentum-Killer' im Finale Leaderboard | BMW International Open

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Marcel Siem (Photo by Warren Little/Getty Images) Marcel Siem (Photo by Warren Little/Getty Images)

European Tour

Top Ten in Sichtweite

Marcel Siem löst mit starker 68 das Ticket fürs Wochenende der South African ...

weiterlesen
Porsche verlängert European Open (Photo: Porsche AG) Porsche verlängert European Open (Photo: Porsche AG)

Porsche European Open

Porsche verlängert European Open

Porsche verlängert Titelsponsoring für Porsche European Open und U.COM Event ...

weiterlesen
Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Tour-Vorschau

Kaymer und die schönen Erinnerun...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit einem neuen Turnier in Dubai und dem Jahr...

weiterlesen
Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images) Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images)

Tops&Flops

Bezuidenhout schlägt zurück - Pe...

Christiaan Bezuidenhout, Adrian Meronk und Emily Kristine Pedersen sind nicht...

weiterlesen