Bild Information: Martin Kaymer (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Kaymer verspielt gute Ausgangsposition

BMW International Open
 

Martin Kaymer fällt in Runde drei der BMW International Open zurück.

Martin Kaymer begann seine dritte Runde der BMW International Open ungewohnt früh für einen Führenden. Der mit einem Zwei-Schläge-Polster in Tag drei gestartete Deutsche stand schon um 9.20 Uhr am ersten Tee. Aufgrund eines für den Nachmittag angekündigten Gewitters entschieden sich die Verantwortlichen dazu, das Feld in Dreiergruppen von Tee 1 und Tee 10 starten zu lassen. Mit einem voraussichtlichen Spielende gegen 14 Uhr sollte ein möglicher Rundenabbruch vermieden werden. Während das Organisatorische nach Plan lief, konnte Kaymer sein Vorhaben für Samstag nicht erfüllen.

Er wolle nicht zurückschauen und seine Zahl erreichen, erklärte der zweifache Major-Sieger noch am Freitag, nachdem er mit einer 66 (-6) die Führung übernommen hatte. Welche Zahl Kaymer anpeilte, verriet er nicht, jedoch lässt sich vermuten, dass er eine ähnliche Runde wie noch an den ersten beiden Tagen ins Clubhaus bringen wollte. Dies gelang ihm jedoch nicht. Zu Beginn konnte Kaymer noch die Pars retten. An der Sechs, dem ersten Par 5 des Championship Course im Golfclub München Eichenried, erwischte es ihn dann das erste Mal. Sein etwas zu kurz geratener zweiter Schlag aus dem Fairway-Bunker landete in der Penalty Area am Grün. Zwar umging Kaymer den Strafschlag, jedoch misslang sein Rettungsversuch, was zum ersten Bogey des Tages führte.

Zu viele verschobene Putts

Auch auf der Acht verpasste Kaymer das Grün und nach einem missglücktem Up-and-Down wanderte der zweite Schlagverlust auf die Karte. Aus einem Zwei-Schläge-Vorsprung wurde zur Halbzeit der dritten Runde ein Zwei-Schläge-Rückstand. Und auch auf den zweiten Neun, auf denen Kaymer an den ersten beiden Tagen neun Schläge unter Par blieb, kam keine erhoffte Wende. Ohne Fortune auf den Grüns verlor der ehemalige Sieger der BMW International Open einen weiteren Schlag auf der Elf (Par 5).

Der erste lautstarke Jubel in der Gruppe um Kaymer ertönte nach einem Birdie für den Lokalmatadoren auf dem kurzen Par 4, der 16. Nach einem mutigen Abschlag reichte ein solider Zwei-Putt zur Verbesserung auf zwei über Par für den Tag. Doch die Freude hielt nur kurz an. Bereits auf dem anschließenden Par 3 verschob Kaymer den nächsten kurzen Par-Putt. Und auch auf dem abschließenden Par 5, das durchaus zu einem Birdie-Finish einlädt, blieben die deutschen Fans ernüchtert. Nach insgesamt vier Bogeys bei nur einem Birdie wurde es die 75 (+3), mit der sich Kaymer gar aus den Top Ten verabschiedete.

"Das Momentum war überhaupt nicht auf meiner Seite", erklärte Kaymer nach der Runde. "Solche Tage hat man im Golf. Da muss man ruhig bleiben. Ich habe gekämpft, aber der "Momentum-Breaker" waren die Löcher 4 bis 6. Es war einfach nicht mein Tag. Man muss einen heißen Putter haben, damit es läuft." Mit einem Gesamtergebnis von acht unter Par geht Deutschlands Nummer eins mit fünf Zählern Rückstand auf die Spitze in den Finaltag.

Kieffer bewegt sich nach vorne

Die beste dritte Runde aus dem deutschen Quintett, das den Cut in Eichenried geschafft hatte, spielte Maximilian Kieffer. Dank einer soliden 70 (-2) verbesserte er sich um sechs Ränge auf dem Leaderboard und geht aus den Top 20 in den Finaltag. Aus diesen musste sich Max Schmitt nach seiner ersten Runde über Par (74, +2) verabschieden. Mit einem Gesamtergebnis von fünf unter Par liegt er einen Schlag hinter Kieffer. Dominic Foos hielt sich weiterhin unauffällig im Mittelfeld. Die zweite 72 (even Par) der Woche reichte für eine Verbesserung von drei Plätzen auf dem Leaderboard (T45). Marcel Schneider blieb am Samstag zwei Schläge über Par und belegt den geteilten 60. Rang bei even Par für das Turnier.

Dank Ass zur 194k-Luxuskarosse (Video) Leaderboard | BMW International Open

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Brandon Stone (Photo by Ross Kinnaird / Getty Images) Brandon Stone (Photo by Ross Kinnaird / Getty Images)

European Tour

LIVE: Runde zwei auf Mauritius

Livescoring der Afrasia Bank Mauritius Open mit den Deutschen Siem und Schmid.

weiterlesen
Pablo Larrazábal (Photo by Jan Kruger / Getty Images) Pablo Larrazábal (Photo by Jan Kruger / Getty Images)

European Tour

"Wenn Tiger eine US Open mit geb...

Pablo Larrazábal kämpft wie in Tiger und beendet Durststrecke bei der Alfred ...

weiterlesen
Olivia Cowan (Photo by Ladies European Tour) Olivia Cowan (Photo by Ladies European Tour)

Tour-Bilder

Wieder in Top-Form

Beste Bilder der Costa del Sol Open in Marbella und Dunhill Championship in S...

weiterlesen
Mike Lorenzo-Vera (Photo by David Cannon/Getty Images) Mike Lorenzo-Vera (Photo by David Cannon/Getty Images)

European Tour

Französische Führung

Mike Lorenzo-Vera macht bei der DP World Tour Championship nach zwei Runden d...

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
04. - 07.12.2019

Hero World Challenge

zum Scoring
European Tour
05. - 08.12.2019

Afrasia Bank Mauritius Open

zum Scoring
LPGA Tour
31.10. - 03.11.2019

Taiwan Swinging Skirts

zum Scoring
PGA Tour Champions
07. - 10.11.2019

Charles Schwab Cup Championship

zum Scoring
Ladies European Tour
04. - 06.10.2019

Hero Women's Indian Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige