Bild Information: Martin Kaymer bei der BMW International Open in Eichenried (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Kaymer stürmt an die Spitze

BMW International Open
 

Martin Kaymer führt nach Runde zwei der BMW International Open.

Martin Kaymer und die BMW International Open haben eine lange gemeinsame Geschichte vorzuweisen. Im Alter von 19 Jahren teete er erstmals bei dem Turnier in Eichenried auf und schaffte auf Anhieb den Cut. Fünf Jahre später holte er als erster Deutscher den Titel beim Heimturnier. Es war Kaymers zweiter Titel in 2008 - dem Jahr, in dem ihm der Durchbruch auf der European Tour gelang und er die Order of Merit auf dem achten Rang beendete.

Elf Jahre später reiste Kaymer mit ganz anderen Vorzeichen nach Eichenried. Als zweifacher Major-Sieger und mehrmaliger Ryder-Cup-Spieler galt er als die große Hoffnung für die deutschen Fans. Auch wenn er seit fünf Jahren auf einen Titel wartet. Man rechnete Deutschlands Nummer eins gute Chancen ein, eine prägende Rolle bei seiner Rückkehr an die ehemalige Erfolgsstätte einzunehmen. Dafür sprach die Form der vergangenen Wochen und auch die Einstellung, mit der er in den Süden Deutschlands reiste. Kaymer fühlte sich wieder wohl mit seinem Golfspiel und bekam Bestätigung, dass sein Training Früchte trägt.

Dass definitiv mit Kaymer zu rechnen ist, zeigte er bereits am ersten Tag als er mit 67 (-5) Schlägen nur einen Zähler hinter dem Führenden lag. Er habe Spaß gehabt, vor den vielen Zuschauern zu spielen. Und dies sollte sich am Freitag nicht ändern. Zwar notierte Kaymer auf den ersten drei Löchern seine ersten beiden Bogeys der Woche, jedoch zeigte er sich im weiteren Verlauf der Runde von seiner besseren Seite. "Die ersten Neun haben nicht so funktioniert, wie ich es erhofft habe", bilanzierte er nach der Runde. Drei Birdies auf den Front Nine glichen die frühen Schlagverluste aber mehr als aus, bevor Kaymer auf den zweiten Neun ein regelrechtes Birdie-Feuerwerk abbrannte.

Neben drei Schlaggewinnen in Folge (11 bis 13) bekamen die Fans an der 15 eines der Highlights des Tages geboten. Auf dem 424 Meter langen Par 4 landete Kaymers Annäherung im linken Grünbunker. Den folgenden Schlag spielte er perfekt und lochte so zum nächsten Birdie. Und auch auf den Löchern 16 und 17 fehlte nicht viel zur Ergebnisverbesserung. Der Putt auf der 16 lippte aus, während der auf der 17 nur wenige Zentimeter zu kurz blieb. 

Auf der 18 folgte dann der krönende Abschluss. Auf dem von einer großen Tribüne umgebenden Grün wanderte das achte Birdie des Tages auf Kaymers Karte. Mit einer 66 (-6) eroberte er schließlich die alleinige Führung im Clubhaus. Aus selbiger Position ging der inzwischen 34-Jährige auch vor elf Jahren ins Wochenende. Wie es damals ausging, ist uns allen bekannt.

Kieffer: erst Fehlstart, dann 'heiß gelaufen' Leaderboard | BMW International Open

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Thorbjørn Olesen (Photo by Stuart Franklin/Getty Images) Thorbjørn Olesen (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

European Tour

Sperre für Olesen aufgehoben

Prozess verschoben: Däne ab sofort wieder spielberechtigt.

weiterlesen
Im Diamond CC nahe Wien gelten strenge Sicherheitsregeln. (Photo by Stuart Franklin/Getty Images) Im Diamond CC nahe Wien gelten strenge Sicherheitsregeln. (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

European Tour

Hygiene und Sicherheit beim Rest...

Tour-Comeback in Österreich mit den Startzeiten der 14 Deutschen.

weiterlesen
Jack Nicklaus bei British Open 1972 in Muirfield  (photo by Don Morley/Getty Images) Jack Nicklaus bei British Open 1972 in Muirfield  (photo by Don Morley/Getty Images)

Karriere in Bildern

Jack Major

18 erste Plätze, 19 Mal Zweiter, neun Mal Dritter - Jack Nicklaus' Major-Bila...

weiterlesen
Wer gewinnt die US Open 2020? (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Wer gewinnt die US Open 2020? (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Tournews

Über neue UK-Swing-Rangliste zum...

Europa erhält zusätzliche Startplätze für US Open im September.

weiterlesen