Bild Information: Julien Brun (Photo by Pro Golf Tour)

Brun siegt und übernimmt Platz eins

Pro Golf Tour
 

Franzose übernimmt nach Triumph bei Gradi Polish Open Gesamtführung.

Der Franzose Julien Brun ist die neue Nummer eins der Pro Golf Tour. Mit Runden von 61, 66 und 65 Schlägen, gesamt 18 unter Par, sicherte sich der 28-Jährige die Siegertrophäe der Gradi Polish Open by Emeralld 2020 und machte damit seinen zweiten Saisonerfolg perfekt; im Februar hatte er bereits die Open Casa Green Golf in Marokko für sich entschieden. Auf dem Par-70-Platz des Gradi Golf Club im polnischen Prusice lag Brun am Ende zwei Zähler vor dem Schweizer Jeremy Freiburghaus (60, 67, 67). Platz 3 ging mit 15 unter Par an den Münchner Dominik Pietzsch (60, 65, 70).

"Präzise Abschläge Mitte Bahn und absolut konzentriert geschlagene Eisen ins Grün!" So beschreibt Julien Brun das Erfolgsrezept für seinen zweiten Saisonsieg, der ihm im Gradi Golf Club in beeindruckender Manier gelungen ist. Denn richtig: Mit 5437 Metern ist der Parcours auch als Par 70 vom Papier her keine allzu große Herausforderung für die Longhitter der Pro Golf Tour. "Aber da darf man sich nicht täuschen", so Brun. "Natürlich kann man an vielen Löchern angreifen. Aber das geht auf diesem Platz auch mal ganz schnell schief. Denn wenn man die Bahn nicht trifft oder das Grün verfehlt, ist selbst das Par an vielen Löchern nur schwer zu retten!"

Präzision war also angesagt an den drei Turniertagen in Polen, und die zeigten im ersten Durchgang in besonders beeindruckender Weise der Münchner Dominik Pietzsch und Jeremy Freiburghaus aus der Schweiz, die beide fehlerfrei blieben und mit zehn unter Par zurück ins Clubhaus kamen. Julien Brun notierte eine ebenfalls fehlerlose 61er-Runde. Am zweiten Tag legte Pietzsch eine 65 nach und führte das Feld nun mit einem Schlag Vorsprung vor dem Schweizer Marco Iten an.

In der Finalrunde eroberte zunächst dessen Landsmann Jeremy Freiburghaus mit einem Ass an Bahn drei die Führung zurück. Doch am Ende war es Julien Brun, der mit einem Eagle an der 17 an allen Kontrahenten vorbeizog und sich wenig später als Champion der Gradi Polish Open by Emeralld 2020 feiern ließ. "Es ist fantastisch, die Saison auf diesem schönen Platz mit einem Sieg fortzusetzen", so der Turniersieger.

Die Pro Golf Tour im Netz US Open ohne Zuschauer

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl) Auf gutem Weg in den USA: Isi Gabsa (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

T8 für Gabsa

Isi Gabsa hat es auf der Symetra Tour in die Top Ten geschafft. Sophie Hausma...

weiterlesen
Léo Mathard dominiert die Qualifying School der Pro Golf Tour im GC Paderborner Land. Léo Mathard dominiert die Qualifying School der Pro Golf Tour im GC Paderborner Land.

Pro Golf Tour

Mathard dominiert Q-School

Léo Mathard dominiert die Qualifying School der Pro Golf Tour im GC Paderborn...

weiterlesen
Der GC Essen-Heidhausen startet mit Der GC Essen-Heidhausen startet mit

DGV-Innovationspreis 2020

Kundengewinnung neu gedacht  

Nominierte für den DGV-Innovationspreis 2020 stehen fest.

weiterlesen
Carlota Ciganda, Azahara Munoz und Beatriz Recari (Photo by Andy Lyons/Getty Images) Carlota Ciganda, Azahara Munoz und Beatriz Recari (Photo by Andy Lyons/Getty Images)

Solheim Cup

Spanien erstmals Gastgeberland

Die Ladies European Tour gibt den Austragungsort für den Solheim Cup 2023 bek...

weiterlesen