Bild Information: (Photo by Pro Golf Tour)

Weitere Verschiebungen und Absagen

Pro Golf Tour
 

Auswirkungen der Corona-Pandemie führen auch auf der Pro Golf Tour zu ersten Turnierabsagen.

Sowohl die für Mitte Mai in Tschechien geplante Extec Trophy by Atomic Drinks als auch die Mitte Juni in Deutschland angesetzte Leipziger Golf Open und die für August vorgesehene Coevorden Gelpenberg Open werden in diesem Jahr nicht ausgetragen. Weitere Turniere sollen verschoben werden. 

"Zu unserem großen Bedauern müssen wir mit der Extec Trophy by Atomic Drinks, der Leipziger Golf Open und der Coevorden Gelpenberg Open nun drei unserer in der Saison 2020 geplanten Turniere absagen", so Peter Zäh, Geschäftsführer der Pro Golf Tour. "Wir haben lange gehofft, Ersatztermine zu finden, jedoch ist die Situation für die Gastgeberclubs und deren Co-Sponsoren sehr schwierig in den Zeiten der Corona Pandemie. In vielen Ländern führen außerdem massive Event- und Reisebeschränkungen zu großer Planungsunsicherheit. Da keine realistische Aussicht besteht, die Turniere in diesem Jahr noch durchführen zu können, haben wir uns für die vollständige Absage entschieden." Zuletzt musste dieser Schritt nun auch für die Coevorden Gelpenberg Open umgesetzt werden, nachdem die Regierung der Niederlande signalisiert hatte: 2020 wird es wohl keinerlei Sportveranstaltungen mehr geben. 

Neben bereits vier Turnieren in Marokko, für die noch kein neuer Termin feststeht, werden außerdem weitere Events verschoben: Die ursprünglich im Mai angesetzte Haugschlag NÖ Open 2020 findet nun vom 8. bis 10. September statt, und auch für die zunächst Mitte Juni terminierte Starnberg Open suchen die Verantwortlichen der Pro Golf Tour gemeinsam mit dem Gastgeberclub nach einem neuen Austragungstermin später in der Saison 2020. Immer unter Vorbehalt der weiteren Corona-Entwicklung, und immer mit Blick auf die Reisebeschränkungen in ganz Europa. Peter Zäh: "Wir haben in diesem Jahr bereits sechs Turniere spielen können, und wir hoffen natürlich nach wie vor, dass unsere Spieler 2020 nochmal an den Abschlag gehen können. Dabei hilft es aber noch nicht, dass in dem Land, in dem ein Turnier stattfindet, der Spielbetrieb wieder erlaubt ist. Es muss sichergestellt sein, dass die Mehrheit unserer Mitglieder anreisen darf. Nur dann können wir ein Turnier durchführen - alles andere wäre ungerecht."

Der voraussichtliche Tour-Start in Europa ist demnach in diesem Jahr die Polish Open 2020 Anfang Juli (1. bis 3. Juli) im Gradi Golf Club in Prusice, gefolgt von der Raiffeisen Pro Golf Tour St. Pölten (22. bis 24. Juli) in Österreich.

Aktuelle Informationen zum Terminplan der Pro Golf Tour 2020 sind jederzeit auf der Website der Tour abrufbar unter: www.progolftour.de

Anhänge


Philipp Pakosch vom GC Hösel gewinnt in der Slowakei seinen ersten internationalen Titel (Foto: DGV/stebl) Philipp Pakosch vom GC Hösel gewinnt in der Slowakei seinen ersten internationalen Titel (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Pakosch siegt in der Slowakei

Philipp Pakosch vom GC Hösel gewinnt in der Slowakei die Internationale Amate...

weiterlesen
Richard Bland (Photo by Harry How/Getty Images) Richard Bland (Photo by Harry How/Getty Images)

US Open

Bland: Schon jetzt eine Cinderel...

Richard Bland reitet weiter die Erfolgswelle und stellt zur Halbzeit der US O...

weiterlesen
Gary Woodland und Martin Kaymer (Photo by Cliff Hawkins/Getty Images) Gary Woodland und Martin Kaymer (Photo by Cliff Hawkins/Getty Images)

US Open

Moving Day: Wer mit wem?

Die Startzeiten für Runde drei der US Open in Torrey Pines im Überblick.

weiterlesen
Martin Kaymer (Photo by Ezra Shaw/Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Ezra Shaw/Getty Images)

US Open

Kaymer kämpft sich zurück

Die deutsche Nummer eins präsentiert sich am zweiten Tag der US Open von sein...

weiterlesen