Bild Information: Dustin Johnson (Photo by Rob Carr/Getty Images)

Johnson jagt Nicklaus und Woods

PGA Tour
 

Dustin Johnson setzt dank eines Erfolges bei der Travelers Championship seine unglaubliche Siegesserie fort.

2008 tauchte Dustin Johnson erstmals auf der großen Golfbühne auf. Im Alter von 23 Jahren benötigte der 1,93 Meter-Schlacks nicht viel Eingewöhnungszeit, um sich im Haifischbecken PGA Tour einen Namen zu machen. Gleich in seiner Rookie-Saison gewann er die Turning Stone Resort Championship und war damit angekommen. Doch wer hätte ahnen können, dass dieser Sieg der Beginn einer unglaublichen Serie werden würde. Eine Serie, die nur Jack Nicklaus und Tiger Woods imstande waren zu leisten.

Mit dem Sieg bei der Travelers Championship 2020 holte Johnson auch in der 13. Saison in Folge mindestens einen Titel auf der PGA Tour. Dank einer 67 (-3) am Finaltag behauptete sich der 36-Jährige nur sechs Tage nach seinem Geburtstag gegen Kevin Streelman, der am Ende nur einen Schlag Rückstand hatte. "Ich bin definitiv stolz auf mich, diese Serie fortzuführen, und ich will dies weiterhin tun", so Johnson, der zum ersten Mal seit der letztjährigen WGC-Mexico Championship wieder gewinnen konnte. "Es war eine lange Zeit zwischen den Siegen und hoffentlich wird der nächste Erfolg nicht wieder so lange auf sich warten."

Eine solch lange Serie konnten neben Johnson bislang nur eben zwei Spieler hinlegen. Nicklaus holte in 17 aufeinanderfolgenden Saisons mindestens einen Titel und Woods kam auf 14 Spielzeiten in Folge. Damit könnte "DJ" im kommenden Jahr zumindest in dieser Statistik mit Woods gleichziehen. In Sachen PGA-Tour-Siege fehlen dem zweifachen Familienvater jedoch noch ein paar Titel. Der Erfolg bei der Travelers Championship bedeutete Titel Nummer 21, während Woods bei 82 steht und damit geteilter Rekordhalter mit Sam Snead ist.

Einen weiteren Schlag hinter Streelman teilten sich Will Gordon und Mackenzie Hughes den dritten Rang bei 17 unter Par für das Turnier, das im TPC River Highlands in Cromwell, Connecticut, ausgetragen wurde. Für Gordon, der weder auf der PGA noch auf der Korn Ferry Tour über einen Status verfügt, bedeutete dieser Erfolg den Erhalt einer temporären Spielererlaubnis für den Rest der Saison. Der 23-Jährige aus Davidson, North Carolina, war dank einer Sponsoreneinladung ins Feld gerutscht und ist nun mindestens für ein paar Monate Teil des großen Golfzirkus. Genauso wie es Dustin Johnson vor 13 Jahren erstmals war. Was er seitdem erreichte, ist eine anhaltende Erfolgsgeschichte.

Leaderboard Travelers Championship Ü50-Lefty zaubert bei der Travelers und zeigt's den Jungen PGA Tour hat mit positiven Covid-Tests zu kämpfen, Spieler ziehen Konsequenzen

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Fans beim Memorial Tournament (Photo by Getty Images) Fans beim Memorial Tournament (Photo by Getty Images)

PGA Tour

PGA Tour rudert zurück

Memorial Tournament soll nun doch ohne Zuschauer stattfinden.

weiterlesen
Flugzeug mit Problemen (Photo by Jaromir Chalabala / Shutterstock) Flugzeug mit Problemen (Photo by Jaromir Chalabala / Shutterstock)

Tournews

Tödliche Flugzeugkollision in PG...

Sean Fredrickson und drei seiner Kinder kommen bei Flugzeugabsturz ums Leben.

weiterlesen
Körperformen (Photo by PGA of Germany) Körperformen (Photo by PGA of Germany)

Neue Partner

PGA of Germany schließt langfris...

Die Golfsaison 2020 nimmt unwiderstehlich Fahrt auf, und das zeigt sich auch ...

weiterlesen
Brooks Koepka und Bryson DeChambeau (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Brooks Koepka und Bryson DeChambeau (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Karriere in Bildern

DeChambeau: Mischung aus Talent ...

Bryson DeChambeau macht schon als Amateur auf sich aufmerksam und legt einen ...

weiterlesen