Bild Information: Bernhard Langer (Photo by Jed Jacobsohn/Getty Images)

Langer schafft Cut und schreibt Geschichte

PGA Tour
 

Altstar steigt nach starker zweiter Runde in elitären Kreis auf.

Der Mann ist und bleibt ein Phänomen: Bernhard Langer beweist bei der RBC Heritage einmal mehr, dass Alter eben doch nur eine Zahl ist. Deutschlands Golf-Star spielt in Runde zwei des zweiten PGA-Tour-Events nach der Corona-Pause eine beeindruckende 67er Runde und schiebt sich damit vor auf den geteilten 28. Platz. Nach seiner 69 zum Auftakt hatte er noch unter dem Strich gelegen, mit einem beeindruckenden Ergebnis von fünf unter Par am Freitag sicherte er sich aber das Ticket fürs Wochenende.

Und genau damit schrieb Bernhard Langer einmal mehr Geschichte. Im stolzen Golf-Alter von 62 Jahren (oder älter) - Langer ist inzwischen Großvater und feiert im August seinen 63. Geburtstag - hatten zuvor noch nicht viele einen Cut bei einem Turnier auf der PGA Tour geschafft. Genauer gesagt nur sechs: Sam Snead 1979 im Alter von 67 Jahren, Arnold Palmer 1993 mit 63, Gary Player 1998 mit 62, Tommy Aaron 2000 mit 63, Jack Nicklaus 2004 mit 64 und Tom Watson 2015 mit 65.

Ein erlesener Kreis, in den Bernhard Langer nun aufgenommen wird. Der in Florida lebende Schwabe ist der einzige deutsche Teilnehmer auf dem Par-71-Kurs in Hilton Head (South Carolina). An das Turnier erinnert sich Langer gern, denn vor 35 Jahren hatte er es im zarten Alter von 27 Jahren bereits gewonnen. Damals setzte sich Langer in einem Stechen gegen den Amerikaner Bobby Wadkins durch und erhielt damit lebenslanges Startrecht für die RBC Heritage - nur eine Woche nach seinem ersten Masters-Sieg. 

Und was ist da jetzt noch drin für den Oldie im Feld, der die Bälle längst nicht mehr so weit schlagen kann wie die jüngere Konkurrenz? In Sachen Präzision, Nervenstärke und Erfahrung hat Langer den Longhittern einiges voraus. Zu verlieren hat er sowieso nichts. "Es fühlt sich fast so wie das Masters an, wo ich gegen die besten Spieler der Welt antrete - und viele von ihnen sind nicht mal halb so alt wie ich", hatte Langer vor dem Restart der PGA Tour gescherzt.

In Runde drei verlor Langer 35 Positionen und fiel mit einer 71er Runde auf den 63. Rang; eine 69 vom Finaltag brachte dann letztlich den 58. Rang bei insgesamt acht unter Par. Der Sieg ging an Webb Simpson bei -22.

Webb Simpson gewinnt das RBC Heritage mit einem neuen Rekordergebnis. Zehn Fitness-Tipps von Bernhard Langer

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Bester Mann des ersten Tages: Justin Thomas (Photo GettyImages) Bester Mann des ersten Tages: Justin Thomas (Photo GettyImages)

US Open

Auftaktrunde: Starker Thomas und...

Martin Kaymer und Stephan Jäger starten jeweils mit einer 71 (+1) in die 120....

weiterlesen
Stewart Cink (Photo by Sean M. Haffey / GettyImages) Stewart Cink (Photo by Sean M. Haffey / GettyImages)

Tournews

Großer Revival-Titel und Lowry-D...

Stewart Cink nach elf Jahren wieder Titelträger und Shane Lowry erfolglos.

weiterlesen
Rasmus Hojgaard bei seinem Sieg bei der ISPS HANDA UK Championship 2020 (Photo by Ross Kinnaird / GettyImages) Rasmus Hojgaard bei seinem Sieg bei der ISPS HANDA UK Championship 2020 (Photo by Ross Kinnaird / GettyImages)

Tournews

Woods weiter glücklos und Kaymer...

Während Tiger Woods auf Erfolge weiter warten muss, stellen sich diese bei Ma...

weiterlesen
Dustin Johnson (Photo by Keyur Khamar/PGA TOUR via Getty Images) Dustin Johnson (Photo by Keyur Khamar/PGA TOUR via Getty Images)

PGA Tour

DJ gewinnt den FedExCup

Dustin Johnson gewinnt die Tour Championship und damit auch die Saisonwertung...

weiterlesen