Bild Information: Tiger Woods (Photo by Brian Rothmuller/Icon Sportswire via Getty Images)

Vier-Putt und Letzter: Woods wartet weiter

PGA Tour
 

Für den Topstar geht eine enttäuschene Woche zuende.

Wann wird er denn nun endlich alleiniger Rekordsieger auf der PGA Tour? Nach seinem Erfolg bei der Zozo Championship Ende Oktober dachte man, es sei nur noch eine Frage der Zeit bis Tiger Woods Titel Nummer 83 holt. Doch knapp vier Monate später warten er und seine Fans noch immer vergebens. Zugegeben: Mit der Farmers Insurance Open und dem Genesis Invitational spielte der 15-fache Major-Sieger seit seinem Erfolg in Japan auch erst zwei offizielle PGA-Tour-Events. Jedoch wurden die hohen Erwartungen spätestens durch seinen jüngsten Auftritt etwas gedämpft.

Zwar schaffte Woods bei dem im Riviera Country Club ausgetragenen Turnier, bei dem neun der Top Ten im OWGR am Start waren, den Cut. Viel mehr Positives gab es aus seiner Sicht jedoch nicht zu berichten. So erfolgte am Freitag die überraschende Absage für das erste WGC des Jahres, die der 44-Jährige wie folgt begründete: "Ich will zum Masters in Topform sein und habe nicht das Gefühl, dass ich für die kommende Woche bereit bin." Auch der Fakt, dass der Club de Golf Chapultepec bei Mexico City auf einer Meereshöhe von mehr als 2.000 Metern liegt, würde nicht bei seiner lang angelegten Vorbereitung helfen. Fakt ist aber auch, dass Woods eigentlich schon geplant hat, beim WGC dabei zu sein. Jedoch scheint ihm einmal mehr sein Körper im Weg zu stehen.

Einen Tag nach der Absage folgte ein weiteres Negativerlebnis. Auf der 13. Bahn des anspruchsvollen Par-71-Kurses kassierte Woods seinen zweiten Vier-Putt innerhalb zwei Wochen. Aus einer Birdie-Chance wurde ein Doppel-Bogey und zum ersten Mal seit 1998 unterlief ihm dieses Missgeschick zwei Mal in einer Saison. Insgesamt war Woods‘ Leistung auf den Grüns - bis auf an Tag eins - äußerst überschaubar. Auch dies war einer der Faktoren, der für sein zweitschlechtestes Gesamtergebnis nach 72 Löchern in seiner Karriere sorgte. Woods benötigte über die vier Runden 295 Schläge und lag damit bei elf über Par 22 Schläge hinter dem Gewinner. Nur beim Memorial Tournament 2015 schnitt er noch schlechter ab.

"Ich war einfach nicht da. Das passiert", sagte er nach der 77 (+6) am Sonntag. "Ich habe jetzt ein bisschen frei, kann trainieren und bin zuhause." Nach diesem durchaus als Rückschlag zu bezeichnenden Auftritt gilt es also wieder den Akku aufzuladen und die leichten Rückenbeschwerden aus der Welt zu schaffen. Denn nur ein Woods in absoluter Topform ist überhaupt konkurrenzfähig. Dies zeigte die vergangene Woche deutlich. Umso entscheidender ist die Zusammenstellung seines Turnierplans, die im Hinblick auf das erste Major des Jahres noch einige Fragezeichen aufwirft. Denn nach dem WGC in Mexiko steht der "Florida Swing" inklusive der Players Championship auf dem Programm. Kurz darauf messen sich die besten Spieler der Welt im Match Play der WGC-Serie. Und dann steht auch schon das Masters vor der Tür, wo Woods versuchen wird, seinen Titel zu verteidigen. Vielleicht ist dies dann auch der gebührende Ort für seinen 83. Sieg auf der Tour.

Woods verzichtet auf WGC-Start Scott beendet vierjährige Titelflaute

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Platzpflege in Zeiten von Corona: Grün 18 der Golfanlage Brunnwies. Platzpflege in Zeiten von Corona: Grün 18 der Golfanlage Brunnwies.

Greenkeeping

Platzpflege in Zeiten von Corona

Golf.de unterwegs mit Griesbachs Greenkeepern.

weiterlesen
Tommy Fleetwood (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Tommy Fleetwood (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Ryder Cup

Auch Fleetwood für Verlegung auf...

Duell USA vs. Europa soll Beispiel Euro und Olympia folgen.

weiterlesen
Royal St. George's (Photo by David Cannon / Getty Images) Royal St. George's (Photo by David Cannon / Getty Images)

Panorama

Golfplatz-Schließungen in UK

Corona-Pandemie bringt in Großbritannien Golfplatz-Schließungen mit sich.

weiterlesen
Bernhard Langer bei Winstongolf Senior Open (Photo by Tobias Kuberski) Bernhard Langer bei Winstongolf Senior Open (Photo by Tobias Kuberski)

WINSTONgolf Senior Open

Absage für die WINSTONgolf Senio...

Nach vielen Großveranstaltungen werden auch die WINSTONgolf Senior Open 2020 ...

weiterlesen