Bild Information: Phil Mickelson und Nick Taylor beim AT&T Pebble Beach Pro-Am 2020 (Photo by Harry How/Getty Images)

Mickelson hat Nachsehen, Cejka verbessert

PGA Tour
 

Die vierte Runde des AT&T Pebble Beach Pro-Am wird von starkem Wind geprägt.

Dank teilweise magischer Momente im kurzen Spiel positionierte sich Phil Mickelson aussichtsreich, um sich am Sonntag Hoffnungen auf seinen sechsten Titel beim AT&T Pebble Beach Pro-Am zu machen. Einen Schlag hatte der 49-Jährige nur Rückstand auf den bis dato Dauerführenden Nick Taylor. Doch stürmische Böen am Finaltag stellten Mickelson vor große Probleme. Da rettete ihn auch der ein oder andere gefühlvolle Flop-Shot wie der auf der 13 nicht mehr. Zu viele Ungenauigkeiten im langen Spiel verwehrten ihm eine ernsthafte Titelchance auf den letzten Löchern.

Mickelson blieb am Sonntag zwei Schläge über dem Platzstandard des Pebble Beach GL und beendete damit das mit 7,8 Millionen US-Dollar dotierte Turnier auf dem dritten Rang. "Ich wurde ausgespielt", so der US-Amerikaner, der bei einem zweiten Platz in die Top 50 der Welt zurückgekehrt wäre. "Ich hatte viel Spaß, um den Sieg mitzuspielen. Es ist schön, wieder dabei zu sein. Und die vergangenen zwei Wochen haben mir wirklich viel Motivation und Momentum gegeben, weiterhin das zu tun, was ich tue." Mickelson machte bereits mit einem geteilten dritten Rang beim Saudi International auf sich aufmerksam, nachdem er zuvor beide Cuts zu Beginn des Jahres verpasst hatte.

Einen relativ ungefährdeten Start-Ziel-Sieg in Pebble Beach feierte der Kanadier Taylor. Für den frisch gebackenen Papa war es nach 2014 der zweite Titelgewinn auf der Tour und das vorläufige Ende eines stetigen Kampfes um die Tourkarte. Doch mit der 70 (-2) am Sonntag und einem 44-fachen PGA-Tour-Sieger im Nacken zeigte Taylor, dass er verdientermaßen ein Teil der besten Tour der Welt ist. Dank des Erfolges springt er auf den 13. Rang im FedExCup.

Zweiter hinter Taylor (-19) wurde Kevin Streelman bei 15 unter Par, der zudem erneut mit seinem Partner Larry Fitzgerald die Pro-Am-Wertung gewinnen konnte. Die beste Runde des Tages gelang Jordan Spieth. Mit einer 67 (-5) verbesserte sich die ehemalige Nummer eins um 46 Ränge und beendete das Turnier in den Top Ten.

Plätze gutmachen konnte auch Alex Cejka am Sonntag. Und dies tat er, obwohl er nur vier von 18 Grüns traf. Auf der zehnten Bahn gestartet chippte er gleich mal seinen dritten Schlag zum Birdie ein. Gleiches Kunststück gelang dem Deutschen auf der 13, was ihn zwischenzeitlich zurück auf eins unter Par für die Runde brachte. Am Ende wurde es die 72 (Par), die Cejka aber wegen der schlechten Ergebnisse der Konkurrenz bis auf Rang 32 vorspülte. Für den 49-Jährigen war dies seine bislang beste Saisonleistung auf der PGA Tour.

Min Woo Lee landet Heimsieg Park gewinnt im Playoff

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Max Homa (Photo by Getty Images) Max Homa (Photo by Getty Images)

Tournews

Scott und Homa klettern und Rose...

Während sich Adam Scott und Max Homa verbessern, rutscht Justin Rose kräftig ...

weiterlesen
Dustin Johnson und Rory McIlroy (Photo by Zhe Ji/Getty Images) Dustin Johnson und Rory McIlroy (Photo by Zhe Ji/Getty Images)

Tournews

Vorschau: Abgespecktes WGC und L...

Wir blicken auf die anstehenden Turniere der PGA, European und Ladies Europea...

weiterlesen
Ryan Palmer (Photo by David Cannon/Getty Images) Ryan Palmer (Photo by David Cannon/Getty Images)

PGA Tour

Palmer verzweifelt im Bunker (Vi...

Erst im sechsten Anlauf schafft er es aus dem Bunker.

weiterlesen
Tiger Woods (Photo by Brian Rothmuller/Icon Sportswire via Getty Images) Tiger Woods (Photo by Brian Rothmuller/Icon Sportswire via Getty Images)

PGA Tour

Vier-Putt und Letzter: Woods war...

Für den Topstar geht eine enttäuschene Woche zuende.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
20. - 23.02.2020

Puerto Rico Open

zum Scoring
European Tour
20. - 23.02.2020

World Golf Championships - Mexico Championship

zum Scoring
LPGA Tour
31.10. - 03.11.2019

Taiwan Swinging Skirts

zum Scoring
PGA Tour Champions
07. - 10.11.2019

Charles Schwab Cup Championship

zum Scoring
Ladies European Tour
04. - 06.10.2019

Hero Women's Indian Open

zum Scoring
Anzeige