Bild Information: Bryson DeChambeau (Photo by David Cannon/Getty Images)

Neue 60-Sekunden-Regel gegen langsames Spiel

PGA Tour
 

Setzen die Verantwortlichen mit dieser Neuerung am richtigen Hebel an?

Die PGA Tour kündigte eine neue Regel an, mit der sie den Kampf gegen langsames Spiel verschärfen wollen. Die Thematik wurde gerade erst im vergangenen Sommer wieder heiß diskutiert, als sich viele Profis über Bryson DeChambeaus behäbige Art und Weise, über den Platz zu spazieren, echauffierten. Auch Martin Kaymer erklärte in einem Interview mit Golf.de, dass er das Spieltempo auf der PGA Tour als immer größeres Problem ansehe.

Nun sahen sich wohl auch die Verantwortlichen gezwungen, eine Veränderung herbeizuführen. Ab der RBC Heritage im April soll eine Regel in Kraft treten, die langsame Spieler deutlich schneller und härter bestraft als in der Vergangenheit. Die letzte Strafe für zu langsames Spiel wurde 1995 von der Tour ausgesprochen.

Doch was ändert sich mit der neuen Regel? Zunächst einmal wird eine sogenannte "Observation List" erstellt. Auf dieser landen alle Spieler, die auffällig langsam spielen. Hierbei werden die jeweiligen ShotLink-Daten von zehn Turnieren herangezogen, über die man die durchschnittliche Schlagdauer ermitteln kann. Ist ein Spieler auf der "Observation List", droht ihm zwar zunächst noch keine Strafe. Er wird jedoch verstärkt beobachtet. Veröffentlicht wird diese Liste übrigens nicht. Nur der Spieler selbst wird informiert. Denn dieser Eintrag in die Liste gilt wie eine erste Verwarnung.

Verstößt ein Spieler auf der Liste nun gegen die 60-Sekunden-Regel, so erhält er einen Strafschlag sowie eine Geldstrafe. Wiederholungstäter müssen mit härteren Strafen rechnen. Bleibt nun nur noch abzuwarten, wie konsequent die Tour die angekündigten Strafen ausspricht. Auf dem Papier klingt die Regel jedenfalls nach einer sinnvollen Neuerung. Dies sieht auch Zach Johnson so: "Ich liebe es. Wir sind proaktiv." 

Mickelson verteidigt Grünkarten: Kritik 'idiotisch' Warum so langsam?

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Team Germany zieht bei der Opening Ceremony der Olympischen Spiele in Tokio ins Stadion ein - mit dabei: Max Kieffer und Hurly Long. (Foto: Team Deutschland / Philipp Reinhard) Team Germany zieht bei der Opening Ceremony der Olympischen Spiele in Tokio ins Stadion ein - mit dabei: Max Kieffer und Hurly Long. (Foto: Team Deutschland / Philipp Reinhard)

Olympische Spiele

"Gänsehaut" - Kieffer und Long b...

In Japans Hauptstadt Tokio werden die Olympischen Spiele offiziell eröffnet. ...

weiterlesen
Laura Ludwig und Patrick Hausding (Foto: Team Deutschland/Paul Hüttemann) Laura Ludwig und Patrick Hausding (Foto: Team Deutschland/Paul Hüttemann)

Olympische Spiele

Fahnenträger für Eröffnungsfeier...

Laura Ludwig und Patrick Hausding tragen die deutsche Fahne ins Stadion.

weiterlesen
Hochwasser (Photo by Jan Hetfleisch/Getty Images) Hochwasser (Photo by Jan Hetfleisch/Getty Images)

News

Verband spendet zur Hochwasser-H...

Der DGV spendet 65.000 Euro zur Hilfe in den Hochwasser-Regionen. Die Spende ...

weiterlesen
Für ganz großes Aufsehen hat Matthias Schmid (Foto: golfsupport.nl/Richard Martin-Roberts) bei The 149th Open gesorgt Für ganz großes Aufsehen hat Matthias Schmid (Foto: golfsupport.nl/Richard Martin-Roberts) bei The 149th Open gesorgt

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schmid schreibt bei The 149th Op...

Matthias Schmid schreibt bei The 149th Open Golfgeschichte. Kein Amateur hat ...

weiterlesen