Bild Information: Patrick Reed (Photo by Mike Ehrmann/Getty Images)

Reed verteidigt sich: 'Es ist mein Wort gegen ihres'

PGA Tour
 

Akzeptiert wird die Strafe. Absicht will er sich jedoch nicht unterstellen lassen.

Nachdem Patrick Reed an Tag drei der Hero World Challenge gegen Regel 8.1a(4) verstieß und ihm im Anschluss der Vorwurf des Betruges gemacht wurde, wartete die Golfwelt auf ein offizielles Statement vom Beschuldigten. Neben Fans äußerten sich auch Spieler zu dem Vorfall, der für ordentlich Gesprächsstoff sorgt, unterstellen viele Reed bei seiner Aktion Absicht. Und dass er den Regelverstoß nicht selbst meldete, lässt ihn nicht in einem guten Licht dastehen.

Auch Reeds Aussagen und der Versuch sich zu verteidigen, beruhigen die Situation nicht unbedingt. So sagte er zu seiner Verteidigung: "Der Ball lag in einer Fußspur und ich hatte das Gefühl, dass mein Schläger weit genug entfernt war vom Ball, als ich einen Probeschwung ausführte. Der hat offensichtlich etwas Sand berührt, aber ich habe keinerlei Widerstand gespürt. Als mir die TV-Bilder gezeigt wurden, habe ich definitiv gesehen, wie sich Sand bewegt und deswegen ist das eine Strafe von zwei Schlägen. Aber ich hatte nicht das Gefühl, dass dies meine Lage beeinflusst hat."

Reed fügte an: "Jedes Mal, wenn ich in einem dieser Bunker bin, habe ich Angst, meinen Schläger zu nah am Ball zu haben. Ich akzeptiere die Strafe, auch wenn es nicht meine Absicht war, da ich weit genug vom Ball weg war. Ich denke, mit einem anderen Kamerawinkel würde man erkennen, dass es meine Lage nicht verbessert hat. Ich halte meinen Schläger in einer solchen Situation nie direkt hinter dem Ball, weil ich Angst habe, dass sich dieser bewegt. Absicht ist eine große Sache, aber bei nur einer Kameraeinstellung, ist es eine 50/50-Angelegenheit, wie es beurteilt wird." Am Ende stehe sein Wort gegen das der Offiziellen. "Da habe ich keine Wahl."

Auch der PGA-Tour-Vizepräsident für Regeln und Wettkämpfe äußerte sich zum Vorfall und bezeichnete Reed als "Gentleman". "Absicht ist hier kein Thema, das spielt keine Rolle", so Slugger White. Regeltechnisch scheint die Sache nun geklärt zu sein. Aber den Ruf als Betrüger wird Reed vermutlich nicht so schnell wieder los.

Regelverstoß: Ist Reed ein Betrüger? Leaderboard | Hero World Challenge

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Das Masters im Augusta National GC (Photo by Getty Images) Das Masters im Augusta National GC (Photo by Getty Images)

Major

Auch Masters ohne Zuschauer

Augusta National GC gibt Erklärung für Turnier im November ab.

weiterlesen
Tiger Woods 2007 beim Presidents Cup im Royal Montreal Golf Club ab (Photo by Chris Cannon / Getty Images) Tiger Woods 2007 beim Presidents Cup im Royal Montreal Golf Club ab (Photo by Chris Cannon / Getty Images)

Presidents Cup

Ausrichter des Presidents Cup 20...

Presidents Cup 2024 wird wieder in Kanada ausgetragen.

weiterlesen
Die Siegerin von Zürich: Paula Schulz-Hanßen aus St. Leon-Rort (Foto: SLR) Die Siegerin von Zürich: Paula Schulz-Hanßen aus St. Leon-Rort (Foto: SLR)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schulz-Hanßen siegt in Zürich

Paula Schulz-Hanßen holt in der Schweiz ihren dritten internationalen Titel. ...

weiterlesen
Collin Morikawa (Photo by Sean M. Haffey/Getty Images) Collin Morikawa (Photo by Sean M. Haffey/Getty Images)

PGA Championship

Ein neuer Stern am Major-Himmel

Collin Morikawa gewinnt mit der PGA Championship das erste Major-Turnier sein...

weiterlesen