Bild Information: Tiger-Fans beim PGA Tour Event The Challenge: Japan Skins in Tokio. (Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Japan im Tiger-Fieber, Day gewinnt Skins

Woods-Comeback
 

Jason Day gewinnt "The Challenge: Japan Skins". Woods und McIlroy teilen Platz zwei.

Wenn die ganz Großen des Golfsports nach Asien kommen, ist immer was los. Nach mehr als einem Jahrzehnt Pause hat die PGA Tour wieder ein "Skins Game" ausgetragen. Tiger Woods, Rory McIlroy, Jason Day und Lokalmatador Hideki Matsuyama waren in den Accorida Golf Narashino County Club nahe Tokio gekommen, um sich in einem attraktiven Spielformat (hier mehr über den Modus der Skins Games) vor ihren Fans zu messen.

So ein publikumswirksames Spektakel kommt den Organisatoren gerade recht. Es sollte als eine Art Appetithäppchen auf die mit 9,5 Millionen Dollar dotierte ZOZO Championship dienen, die am Donnerstag an selber Stelle stattfindet. Es ist das erste Mal überhaupt, dass die PGA Tour in Japan Station macht - auf den Tag genau neun Monate vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Tokio. 

Das Lochwettspiel, bei dem auf den 18 Spielbahnen um unterschiedliche Geldbeträge gespielt wurde, gewann der Australier Jason Day mit insgesamt 210.000 US-Dollar. Für den Sieg auf den ersten sechs Löchern gab es 10.000, auf den zweiten sechs Bahnen 15.000 und auf den Bahnen 13 bis 17 gab es 20.000 Dollar. Loch 18 brachte dann satte 100.000 Dollar, den Super Skin, ein. Woods und der Weltranglisten-Zweite Roy McIlroy aus Nordirland spielten jeweils 60.000 Dollar ein, Japans bester Golfer Hideki Matsuyama kam auf 20.000 Dollar.

Bereits im Vorfeld hatten die japanischen Golffans ihre Stars hautnah erleben dürfen. Es gab Pressekonferenzen und zahlreiche Aktionen. Der eintägige Wettkampf ging bis in die Nacht, weswegen die letzten Schläge bei "The Challenge: Japan Skins" unter Flutlicht abgefeuert wurden. "Es hat Spaß gemacht. Vor allem ist es schön für mich zu wissen, gegen Spieler solchen Kalibers gewinnen zu können", erklärte Day.

Für Woods war es der erste Auftritt nach einer längeren Verletzungspause. Der Amerikaner hatte sich Ende August erneut einer Knieoperation unterzogen. "Ich habe am Anfang kein gutes Golf gespielt, hatte ein paar schlechte Schläge und nicht gut geputtet", so Woods. Er sei vor allem glücklich, zum Ende der Saison hin wieder fit zu sein und die Schmerzen aus den vergangenen beiden Jahren hinter sich zu lassen. Sein großes Ziel sei Olympia 2020 in Tokio. 

ZOZO Championship Tiger Woods: Chronik der Verletzungen

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Bestbezahlte Sportler 2020 nach Forbes: Roger Federer mit Tiger Woods (Photos by Getty Images) Bestbezahlte Sportler 2020 nach Forbes: Roger Federer mit Tiger Woods (Photos by Getty Images)

Forbes-Rangliste 2020

So viel verdienen die bestbezahl...

Unter den 100 bestbezahlten Sportlern der Welt finden sich nur eine knappe Ha...

weiterlesen
Max Kieffer (Photo by European Tour) Max Kieffer (Photo by European Tour)

BMW Indoor Invitational

Viertes Turnier, fünf Sieger

Max Kieffer (T6) bester Deutscher bei Station Valderrama.

weiterlesen
Professioneller Golf-Unterricht (Photo by PGA of Germany) Professioneller Golf-Unterricht (Photo by PGA of Germany)

PGA of Germany

R&A und USGA machen Kehrtwende

Golf-Unterricht bleibt Domäne der PGA-Professionals.

weiterlesen
Porsche European Open 2020 abgesagt. Porsche European Open 2020 abgesagt.

European Tour

Porsche European Open abgesagt

Auch das zweite große Turnier in Deutschland fällt der Corona-Krise zum Opfer.

weiterlesen