Bild Information: Kevin Chappell (Photo by twitter.com/PGATOUR)

59 bei Comeback

PGA Tour
 

Kevin Chappell meldet sich nach Leidenszeit auf der PGA Tour zurück.

Die PGA Tour ist seit der zweiten Runde des A Military Tribute at The Greenbrier um eine beeindruckende Geschichte reicher. Denn nicht nur spielte Kevin Chappell die zehnte 59 in der Geschichte der Tour. Viel beeindruckender ist, unter welchen Umständen ihm diese gelang. Neuneinhalb Monate zuvor musste sich der US-Amerikaner nämlich einer Operation am unteren Rücken unterziehen, nachdem er sich kaum mehr bewegen konnte und das Gefühl für sein rechtes Bein verlor.

In Chappells Fall war eine Mikrodiskektomie sowie Laminektomie zwischen der Lenden- und Sakralwirbelsäule nötig. Nach den Eingriffen, die für gewöhnlich nach einem Bandscheibenvorfall durchgeführt werden, war ans Golfspielen zunächst nicht mehr zu denken. Erst im März begann der Sieger der Valero Open 2017 wieder mit Chippen und Putten. "Ich war sehr, sehr fleißig", sagte Chappell nach seiner famosen Runde von elf unter Par. "Ich habe auf mein Team und auf meinen Körper gehört." Und so spielte er am 11. Mai seine ersten neun Löcher seit der Operation.

Dank einer "medical extension" darf Chappell in dieser Saison 23 Events auf der PGA Tour spielen. Sammelt er in dieser Zeit mehr als 267 FedExCup-Punkte, behält er die Tourkarte. Sollte er so spielen wie beim Saisonstart am Freitag, wo er mit neun Birdies in Serie den Tour-Rekord einstellte, dann sollte dieses Ziel schnell erreicht sein. "Ich könnte einfach nicht glücklicher sein", so Chappell, der mit drei Schlägen Rückstand auf die Spitze ins Wochenende geht. "Vor zehn Monaten lag ich auf der Couch und konnte nicht aufstehen. So viele Menschen haben sehr viel für mich geopfert, um mich wieder hier her zu bringen - insbesondere meine Familie. Sie haben an mich geglaubt und hart gearbeitet."

Seit der Erstaustragung des Turniers 2010 ist es bereits die zweite 59, die auf dem Par-70-Kurs des The Old White TPC erzielt wurde. Für Chappell war es das größte Geschenk, das er sich bei seinem PGA-Tour-Comeback machen konnte.

Team Europa legt vor Verbesserter Kaymer verpasst Cut

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Nelly Korda (Photo by LET) Nelly Korda (Photo by LET)

Nelly Korda

Nelly Korda beste Golferin in Fo...

Die Weltranglistenerste Nelly Korda gehört als einzige Golferin zur Forbes-30...

weiterlesen
Olivia Cowan und Ratchanon Chantananuwat (Photos by Flickr und Twitter) Olivia Cowan und Ratchanon Chantananuwat (Photos by Flickr und Twitter)

Tour-Rückblick

Cowan qualifiziert und ein 14-jä...

Olivia Cowan beendet die Gesamtwertung auf der LET in den Top Fünf und in Asi...

weiterlesen
Yannik Paul (Foto: golfsupport.nl/Carl Fourie) startete mit einem Top-Ten-Ergebnis in die neue Saison der DP World Tour Yannik Paul (Foto: golfsupport.nl/Carl Fourie) startete mit einem Top-Ten-Ergebnis in die neue Saison der DP World Tour

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Flucht aus Südafrika

Der Start der DP World Tour in Südafrika wird durch die neue Variante des Cor...

weiterlesen
Marcel Siem und Karolin Lampert mit Bruder Moritz (Photos by Getty Images und Flickr) Marcel Siem und Karolin Lampert mit Bruder Moritz (Photos by Getty Images und Flickr)

Tour-Vorschau

Ein Anfang und ein Ende

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit dem ersten Stopp der neuen DP World Tour ...

weiterlesen