Bild Information: Rory McIlroy (Photo by Streeter Lecka/Getty Images)

McIlroy knackt Mega-Jackpot

PGA Tour
 

Der erste 15-Millionen-Jackpot geht an den Nordiren.

"Fragen Sie mich am Montag nochmal, ob es funktioniert hat oder nicht." Unter anderem dieser Satz fiel in Rory McIlroys Pressekonferenz im Vorfeld der TOUR Championship. Auf den neuen Modus im Saisonfinale angesprochen, bei dem die 30 Spieler entsprechend ihrer Platzierung im FedExCup mit unterschiedlichen Ergebnissen ins Event starteten, äußerte der Nordire relativ deutlich seine Zweifel, ob der Sinnhaftigkeit und Fairness der zu dieser Saison eingeführten Änderungen. So könne es passieren, dass der beste Spieler der Woche am Ende nicht den Titel in East Lake holt. "Wenn das jemandem passiert, wird es hart für denjenigen, damit klarzukommen", so McIlroy weiter. Nach vier Tagen hochklassigem Golf lässt sich immerhin eines konsultieren: Der beste Spieler der Woche sicherte sich auch verdientermaßen den Titel im East Lake Golf Club.

Denn McIlroy sorgte einfach persönlich dafür, dass dieses von ihm beschriebene Szenario gar nicht erst eintritt. Der 30-Jährige unterschrieb am Sonntag eine 66 (-4) und beendete die Tour Championship bei 18 unter Par. Damit blieb McIlroy die Woche über insgesamt 13 unter Par, nachdem er bei -5 fünf Schläge hinter dem Führenden Justin Thomas ins Rennen gegangen war. "Mein Ziel war es, das niedrigste Ergebnis der Woche zu erzielen und ich denke, das habe ich mit dem Birdie auf der 18 getan", sagte der Sieger im Anschluss an seinen 17. Erfolg auf der PGA Tour. "Deswegen war ich so konzentriert. Es ist cool, diese großartige Saison so zu beenden."

McIlroy hatte am Ende einen komfortablen Vorsprung von vier Zählern auf den Zweitplatzierten Xander Schauffele. Brooks Koepka, der nach drei Runden noch an der Spitze des Feldes lag, folgte bei 13 unter Par - schlaggleich mit Thomas. Für McIlroy ist es der zweite Titel bei der Tour Championship, nachdem er das FedExCup-Finale bereits 2016 hat gewinnen können. Auch damals sicherte er sich die Gesamtwertung und das damit verbundene Siegerpreisgeld, das in diesem Jahr auf insgesamt 15 Millionen US-Dollar aufgestockt wurde. Auch diese Änderung stellte McIlroy vor dem Turnier noch in Frage. 72 gespielte Löcher später strahlte er in die Kamera mit den Worten: "Ich bin sehr stolz und werde diesen Erfolg genießen." Zurecht. Und vielleicht hat auch die Skepsis am neuen Modus etwas abgenommen.

Leaderboard Tour Championship Kaymer weiterhin reguläres PGA-Tour-Mitglied McIlroy stellt FedExCup-Format in Frage

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Justin Rose (Photo by Gerry Images) Justin Rose (Photo by Gerry Images)

Ryder Cup

Ohne Zuschauer? "Könnte intensiv...

Olympiasieger Justin Rose gegen Verlegung auf 2021.

weiterlesen
Bestbezahlte Sportler 2020 nach Forbes: Roger Federer mit Tiger Woods (Photos by Getty Images) Bestbezahlte Sportler 2020 nach Forbes: Roger Federer mit Tiger Woods (Photos by Getty Images)

Forbes-Rangliste 2020

So viel verdienen die bestbezahl...

Unter den 100 bestbezahlten Sportlern der Welt finden sich nur eine knappe Ha...

weiterlesen
Tom Brady (Photo by pgatour.com) Tom Brady (Photo by pgatour.com)

Mickelson/Brady vs. Wo...

Bradys Fairway-Birdie (Video)

Tom Brady sorgt beim Charity-Event "The Match" für den Schlag des Tages.

weiterlesen
Peyton Manning und Tiger Woods beim Peyton Manning und Tiger Woods beim

Mickelson/Brady vs. Wo...

Woods gelingt "The Match"-Revanche

Tiger Woods revanchiert sich an der Seite von Peyton Manning für die letzte N...

weiterlesen