Bild Information: Brooks Koepka (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Koepka verdient knapp 5 Mio an einem Tag

WGC
 

Ein ertragreicher Sonntag für den US-Amerikaner.

Das war ein guter Tag für die Haushaltskasse des Brooks Koepka. Der 29-Jährige erhielt nämlich dank seines Sieges beim WGC-FedEx St. Jude Invitational nicht nur den Preisscheck in Höhe von 1,745 Millionen US-Dollar, sondern sicherte sich zudem noch zwei Bonuszahlungen.

Nach dem Erfolg beim World Golf Championship ist Koepka nicht mehr im zu diesem Jahr eingeführten Rennen um die Wyndham Rewards einzuholen. Das Gesamtpreisgeld in Höhe von zehn Millionen US-Dollar wird zwar erst nach der Wyndham Championship in der kommenden Woche ausgezahlt. Koepka ist jedoch in dieser Wertung, die nur Events aus der regulären PGA-Tour-Saison beinhaltet, nicht mehr vom Thron zu stoßen und damit der sichere Sieger des Zwei-Millionen-Siegerpreisschecks. Insgesamt werden die zehn besten Spieler des Rankings am Bonuspool beteiligt.

'Finde einen Weg, das Geld auszugeben'

Doch damit nicht genug. Koepka schickt sich auch an, die brandneue Aon Risk-Reward Challenge für sich zu entscheiden. Der Wettbewerb, der anhand eines individuellen Punktesystems aggressives sowie gutausgeführtes Spiel über das Jahr hinweg bewertet, belohnt den Gewinner mit einer weiteren Million. Zwar teilt hier Koepka den ersten Platz mit Jason Day, jedoch spricht der direkte Vergleich in Turnieren, die beide spielten, für den US-Amerikaner. Der einzige Spieler, der Koepka noch von Rang eins verdrängen könnte, wäre Alex Noren. Der Schwede müsste dafür aber in der kommenden Woche zwei Albatrosse spielen. Eher unwahrscheinlich.

Zusammengefasst haben wir also: 1,745 Millionen (WGC-Titel), 2 Millionen (Wyndham Rewards) und 1 Million (Risk-Reward Challenge). Damit kommen wir auf 4,745 Millionen US-Dollar an einem Tag. "Ich bin sicher, ich finde einen Weg, das Geld auszugeben", so Koepka nach dem Titelgewinn. Und ganz nebenbei: Die FedExCup-Playoffs kommen erst noch. Der Sieger hier erhält nochmals 15 Millionen US-Dollar.

Tourkarten rücken für deutsches Trio in weite Ferne Langers elfter Streich Erster WGC-Titel für Nummer eins der Welt

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Platzpflege in Zeiten von Corona: Grün 18 der Golfanlage Brunnwies. Platzpflege in Zeiten von Corona: Grün 18 der Golfanlage Brunnwies.

Greenkeeping

Platzpflege in Zeiten von Corona

Golf.de unterwegs mit Griesbachs Greenkeepern.

weiterlesen
Tommy Fleetwood (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Tommy Fleetwood (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Ryder Cup

Auch Fleetwood für Verlegung auf...

Duell USA vs. Europa soll Beispiel Euro und Olympia folgen.

weiterlesen
Royal St. George's (Photo by David Cannon / Getty Images) Royal St. George's (Photo by David Cannon / Getty Images)

Panorama

Golfplatz-Schließungen in UK

Corona-Pandemie bringt in Großbritannien Golfplatz-Schließungen mit sich.

weiterlesen
Bernhard Langer bei Winstongolf Senior Open (Photo by Tobias Kuberski) Bernhard Langer bei Winstongolf Senior Open (Photo by Tobias Kuberski)

WINSTONgolf Senior Open

Absage für die WINSTONgolf Senio...

Nach vielen Großveranstaltungen werden auch die WINSTONgolf Senior Open 2020 ...

weiterlesen