Bild Information: Adam Scott und Jason Day (Photo by Chung Sung-Jun/Getty Images)

Down Under gegen US-Boys

PGA Tour
 

Beim Zurich Classic in New Orleans duellieren sich die Spitzengolfer in Teams.

Das anstehende Zurich Classic of New Orleans ist der Teamevent auf der PGA Tour. Beim mit 7,3 Millionen US-Dollar dotierten Turnier im Bundesstaat Louisana gehen 160 Profis an den Start, die bei der dritten Auflage des Wettbewerbs jeweils in Zweiergruppen aufgeteilt sind. Während das Turnier auf dem TPC Louisana in der ersten Runde als Vierball ausgespielt wird, läuft der zweite und vierte Tag in Avondale in einer Vierer-Wertung ab.

Von den insgesamt 80 Pärchen haben die Top 10 des sogenannten Power-Rankings gute Chancen auf den Siegerscheck über eine Million US-Dollar sowie auf 400 FedEx Cup-Punkte.

Nr. 10. Cameron Smith (Australien) & Jonas Blixt (Schweden)
Als eines von nur zwei Teams, die es bisher herausgefunden haben, wie man sich in diesem Format durchsetzen kann. Das Duo siegte bei der Premierenveranstaltung 2017. Smiths Aufstieg blieb in der jüngsten Vergangenheit konstant, auch wenn es beim 25-Jährigen aus Brisbane in diesem Jahr immer mal wieder Ausreißer nach unten gab. Der Sieger von 2017 tritt zusammen mit dem 25-jährigen Schweden Jonas Blixt an, dem in dieser Saison bei den Genesis Open seine beste Platzierung gelang (T15).

Nr. 9 Tony Finau (USA) & Kyle Stanley (USA)
Finau belegte im vergangenen Jahr mit Daniel Summerhays den sechsten Platz. Diesmal geht der 29-Jährige mit seinem Landsmann Kyle Stanley an den Start, der nach einem zwischenzeitlichen Formtief so langsam aber sicher wieder in Fahrt kommt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Had a great week @themasters. Thanks to Augusta National Golf Club for a wonderful tournament! #themasters

Ein Beitrag geteilt von Kyle Stanley (@kylemstanley) am


Nr. 8 Louis Oosthuizen (Südafrika) & Charl Schwartzel (Südafrika)
Kaum ein Team arbeitet besser zusammen wie die beiden Südafrikaner. Gemeinsam belegten sie hier im vergangenen Jahr den dritten Platz. Das Fragezeichen ist Schwartzels aktuelle Form. Der Masters-Sieger von 2011 hat bei PGA-Turnieren zuletzt oft den Cut verpasst.

Nr. 7 Jon Rahm (Spanien) & Ryan Palmer (USA)
Möglicherweise die explosivste Kombination auf der Runde. Rahm und Palmer ergänzen sich gut mit ihren Persönlichkeiten, was der entscheidende Faktor sein könnte. Während Rahm zuletzt sehr gut drauf war und in dieser Saison bereits acht Top-Ten-Platzierungen einfuhr, erreichte der 42-jährige Palmer Anfang März mit dem vierten Platz bei der Honda Classic ein starkes Ergebnis.

Nr. 6 Henrik Stenson (Schweden) & Graeme McDowell (Nordirland) 
Der British Open-Sieger von 2016 und der Nordire haben bisher noch kein Team bei einem Turnier gebildet. Das europäische Duo hat trotz unterschiedlicher Formkurven der beiden Golfprofis Siegchancen. "G-Mac" hat 2019 bereits ein Turnier gewonnen (Corales Puntacana Resort & Club Championship) und die Rückkehr von Stensons Weltklasse ist wohl nur eine Frage der Zeit.

Nr. 5 Patrick Reed (USA) & Patrick Cantlay (USA)
Gemeinsam beendeten sie in Louisana das Turnier auf dem geteilten 14. Rang (2017) und 2018 auf dem geteilten siebten Platz. Cantlay unterstrich auf der einen Seite des Duos letzte Woche bei seinem dritten Platz in Harbour Town seine starke Form. Auf der anderen Seite hatte Reed, Masters-Sieger von 2018, trotz missglückter Titelverteidigung in Augusta in der laufenden Saison bereits vier Top 15-Ergebnisse zu Buche stehen.


Nr. 4 Sergio Garcia (Spanien) & Tommy Fleetwood (England)
Seit dem Ryder Cup in Paris kommt dieses spanisch-britische Duo in der laufenden Saison gemeinsam auf sechs Top 10-Platzierungen. Während Fleetwood auf dem TPC Louisana letztes Jahr mit Chris Paisley Vierter wurde, verpasste Majorsieger Garcia mit Landsmann Rafa Cabrera Bello im Vorjahr den Cut.

Nr. 3 Kevin Kisner (USA) & Scott Brown (USA)
Nach einer Niederlage in einem Playoff im Jahr 2017 führten die beiden US-Amerikaner im vergangenen Jahr nach 54 Löchern, bevor sie am Ende nach einer schwachen 77er Finalrunde auf dem 15. Platz landeten. Kisner strahlt auch nach dem Sieg beim WGC Dell Technologies Match Play noch immer. Brown hat drei Top 10-Platzierungen im Jahr 2019 belegt.

Nr. 2 Billy Horschel (USA) & Scott Piercy (USA)
Die beiden US-Boys sind die Titelverteidiger. Beide haben sich in den Jahren 2018 und 2019 sehr gut entwickelt, wenn auch zu unterschiedlichen Zeiten. Nach einem Monat Pause ist Piercy frisch mit einem geteilten dritten Platz in Harbour Town zurückgekehrt. Horschel landete drei Mal in den Top 20.

Nr. 1 Jason Day (Australien) & Adam Scott (Australien)
Die Erwartungen an die beiden Australier sind wohl am größten. Sie haben das Feld auf heimischem Boden bei der Weltmeisterschaft 2013 deklassiert. Die einzige Partnerschaft seitdem war bisher allerdings beim Presidents Cup 2015. Die Formkurve von Day weist deutlich nach oben (2018-19 fünf Top-5-Platzierungen, darunter zuletzt das Masters) und auch Scott bewies in dieser Saison nicht selten seine Klasse (drei Mal Top-Ten).

Hinter den Top-10-Pärchen könnten auch weitere prominente Duos in Avondale um den Sieg mitspielen. Dazu gehören Brooks Koepka, der mit seinem jüngeren Bruder Chase Koepka antritt. Ebenso die Duos Bubba Watson/J.B. Holmes, Jason Kokrak/Chris Stroud, Branden Grazie/Justin Harding sowie Russell Knox/Brian Stuard. Aus deutscher Sicht geht in Louisana mit Stephan Jäger nur ein Kandidat ins Rennen. Der gebürtige Münchner bildet zusammen mit dem US-Amerikaner J.T. Poston auf die Runde, der im Vorjahr beim Zurich Classic mit Landsmann Chris Kirk den Cut verpasst hatte.

Premierensieg in South Carolina Koepka zeigt sich freizügig mit seiner Freundin

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Rory McIlroy (Photo by Instagram European Tour) Rory McIlroy (Photo by Instagram European Tour)

European Tour

Rorys bladed recovery

Rory McIlroy rettet mit der Wedge-Kante.

weiterlesen
Thorbjorn Olesen (Photo by Warren Little / Getty Images) Thorbjorn Olesen (Photo by Warren Little / Getty Images)

European Tour

Olesen bleibt vorerst bis Mai su...

European Tour gibt den nach angeblichen sexuellen Übergriffen angeklagten Ole...

weiterlesen
Justin Thomas (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images) Justin Thomas (Photo by Mike Ehrmann / Getty Images)

Panorama

Thomas warnt vor Hautkrebs

Justin Thomas macht mit eigenem OP-Bild auf Hautkrebs aufmerksam.

weiterlesen
Viktor Hovland (Photo by Warren Little/Getty Images) Viktor Hovland (Photo by Warren Little/Getty Images)

PGA Tour

Debüt-Sieger und Rekord-Rookie

Ein Chilene und ein Norweger machen auf sich aufmerksam.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
22. - 25.08.2019

TOUR Championship

zum Scoring
European Tour
19. - 22.09.2019

BMW PGA Championship

zum Scoring
LPGA Tour
29.08. - 01.09.2019

Cambia Portland Classic

zum Scoring
PGA Tour Champions
20. - 22.09.2019

Sanford International

zum Scoring
Ladies European Tour
19. - 22.09.2019

Lacoste Ladies Open de France

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige