Bild Information: Jordan Spieth (Photo by Yong Teck Lim/Getty Images)

Spieth notiert Horror-Runde

PGA Tour
 

Jordan Spieth beendet die Genesis Open mit 81 Schlägen.

Der vierfache Major-Sieger Jordan Spieth erlebte am Sonntag der Genesis Open einen Albtraum. 81 Schläge benötigte der Texaner für den Par-71-Kurs. Dadurch verlor er knapp 50 Plätze im finalen Leaderboard und rutscht in der Weltrangliste der Herren weiter ab. 

Spieth lag nach drei Runden im Riviera Country Club bei neun unter Par. Es war kein leichtes Unterfangen. Viel Regen, weiche Grüns, starker Wind, plötzlich wieder Sonne - da kommt auch ein Profi ins rotieren. Doch am Finaltag kam die Sonne teilweise raus und der Platz war bereit für gute Ergebnisse. Spieth begann direkt mit einem Birdie, doch das sollte das einzige des Tages bleiben. Die Front Nine beendete er mit sechs über Par. Zwei Bogeys, ein Doppel- und ein Triple-Bogey komplettierten die ersten neun Löcher. 

Die Bahn 10, ein kurzes Par 4 mit drei Bunkern, die das Grün verteidigen, zog Spieth dann die Zähne. Er benötigte acht Schläge für die 280 Meter. Damit rutschte der 25-Jährige auf zehn über Par ab. Die restlichen acht Löcher spielte er in Par und chippte auf Bahn 18 noch spektakulär ein, eine Schadensbegrenzung war dies aber nicht. "Danke Leute, das machen wir nächstes Mal wieder", reagierte er freundlich auf Interview-Anfragen nach seiner Runde. 

Hier die Ergebniss der Genesis Open 

Die 81 ist die zweitschlechteste Runde nach der 82 beim Memorial Tournament von 2013. Bei der Tour Championship 2014 benötigte er in Runde drei 80 Schläge. Da die letzte Top-Ten-Platzierung von Spieth bereits mehrere Monate (British Open 2018) zurückliegt, verlor er in der Weltrangliste innerhalb einem Jahr 20 Plätze. Nach der Genesis Open rangierte er auf dem 24. Rang.

Langer sendet Videobotschaft an Amateur Euler J.B. Holmes feiert Hole-in-One mit Monster-Backspin Training: So geht der Mickelson-Flop-Shot

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Tour-Vorschau

Kaymer und die schönen Erinnerun...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit einem neuen Turnier in Dubai und dem Jahr...

weiterlesen
Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images) Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images)

Tops&Flops

Bezuidenhout schlägt zurück - Pe...

Christiaan Bezuidenhout, Adrian Meronk und Emily Kristine Pedersen sind nicht...

weiterlesen
Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images) Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

Siems Suche und ein historischer...

Marcel Siem fehlt die Konstanz und die European Tour verkündet eine neue Part...

weiterlesen
Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones/LET) Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones/LET)

Ladies European Tour

Fünfstück beste Deutsche im Sais...

Dänin Pedersen gewinnt auch die Andalucía Costa del Sol Open de Espana und ho...

weiterlesen