Bild Information: Russell Henley (Photo by Stacey Revere/Getty Images)

Henley holt sich das Ticket zum Masters

PGA Tour
 

Russell Henley sichert sich mit dem Sieg bei der Shell Houston Open den letzten Startplatz beim anstehenden Masters Tournament in Augusta. Sung Kang kommt am Finaltag nicht unter Par.

Humble, Texas - Russell Henley darf sich dank seines Sieges bei der Shell Houston Open nicht nur über 1,26 Millionen US-Dollar Preisgeld freuen, sondern auch über das Ticket für den letzten zu vergebenden Startplatz beim Masters Tournament vom 6. bis 9. April in Augusta. 

Insgesamt notierte Henley zehn Birdies auf seiner Finalrunde im Golf Club of Houston. Auf Bahn 9 kassierte er ein Bogey und auf der 18 sogar ein Doppel-Bogey. Am Ende konnte der 27-Jährige sieben Schläge wettmachen und an Sung Kang vorbeiziehen. Der Südkoreaner ging am Sonntag als Führender ins Rennen um den begehrten Startplatz beim Masters. Kang blieb allerdings auf level Par und hatte zum Schluss mit drei Schlägen Rückstand das Nachsehen. Henley kletterte durch den Sieg in der Weltrangliste von Rang 117 auf 61.

Fowler mit gelungener Generalprobe

Rickie Fowler startete von Position zwei in die letzte Runde des Turniers. Drei Schläge trennten ihn vom Führenden aus Südkorea. Der 28-Jährige unterspielte zwar den Platzstandard (-2), konnte allerdings nicht mehr entscheidend in den Titelkampf eingreifen. Für Fowler reichte es am Ende für den geteilten dritten Rang. 

Zum Leaderboard der Shell Houston Open, dem letzten Turnier vor dem Masters Tournament.

Wiesberger im Mittelfeld

Bernd Wiesberger konnte sich auch am vierten Tag der Shell Houston Open verbessern. Mit einer erneuten 70er Runde sicherte sich der Österreicher am Ende den geteilten 23. Platz (70, 71, 72, 70). 

Cabrera beendet das Turnier mit Hole-in-One

Angel Cabrera startete seine letzte Runde auf Bahn 10 und beendete es spektakulär auf Bahn 9. Der 47-Jährige lochte aus rund 217 Metern mit nur einem Schlag ein. 

Zum Leaderboard der Shell Houston Open, dem letzten Turnier vor dem Masters Bitteres Aus für Cejka

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Die Proberunde ging Matthias Schmid (re.) mit Corey Conners, der in dieser Saison schon dreimal in der Top Ten war (Foto: DGV) Die Proberunde ging Matthias Schmid (re.) mit Corey Conners, der in dieser Saison schon dreimal in der Top Ten war (Foto: DGV)

Golf Team Germany

Schmid startet beim Arnold Palme...

Matthias Schmid erntet in dieser Woche die Früchte seiner überragenden Saison...

weiterlesen
Matthias Schmid (Photo by Warren Little/R&A/R&A via Getty Images) Matthias Schmid (Photo by Warren Little/R&A/R&A via Getty Images)

Tour-Vorschau

Schmid im Wohnzimmer der Legenden

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit dem Arnold Palmer Invitational auf der PG...

weiterlesen
Viermal 70: Sophia Popov landet auf Platz acht (Foto: golfsupport.nl/John Jones/ism) Viermal 70: Sophia Popov landet auf Platz acht (Foto: golfsupport.nl/John Jones/ism)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Popov wieder in Top Ten

Sophia Popov spielt sehr konstant und kommt auf der LPGA Tour wieder in die T...

weiterlesen
Tony Finau und Sophia Popov (Photo by Harry How/Getty Images) Tony Finau und Sophia Popov (Photo by Harry How/Getty Images)

Tour-Rückblick

Tiger-Tribut und Power-Popov

Beim ersten WGC des Jahres trägt man rot und Sophia Popov macht dort weiter, ...

weiterlesen