Bild Information: Michael Hirmer feiert bei der Starnberg Open ersten Sieg als Profi (Photo by Pro Golf Tour)

Hirmer feiert ersten Sieg als Profi

Pro Golf Tour
 

Michael Hirmer feiert bei der Starnberg Open seinen ersten Sieg als Professional.

Mit einer starken 64er Finalrunde und insgesamt 13 unter Par hat der Münchner Michael Hirmer den ersten Sieg seiner Profikarriere unter Dach und Fach gebracht. Bei der Starnberg Open 2021 im Golfclub Starnberg zeigte er vor allem auf den schnellen Grüns seine Klasse und gewann mit Runden von 68, 68, und 64 Schlägen.

Kurz hielt er noch einmal den Atem an, als Marc Hammer auf dem 18. Grün des GC Starnberg aus zehn Metern zum Birdie-Putt ansetzte, doch als der Versuch des Titelverteidigers am Loch vorbeistrich und Hammer damit ein mögliches Stechen verpasste, da fiel Michael Hirmer ein Stein vom Herzen, und pure Erleichterung machte sich breit. "Das Gefühl zu gewinnen, hatte ich jetzt schon so lange nicht mehr. Dieser Sieg ist für mich sehr emotional - nicht nur, weil es der erste Turniererfolg als Profi ist." 

2018 hatte Hirmer schon einmal auf der Pro Golf Tour gewonnen, doch als er damals gleich zu Saisonbeginn den Titel der Red Sea Egyptian Classic holte, da war er noch Amateur. 2020 wechselte er ins Profilager, hatte aber letztes Jahr "eine ganz schwache Saison" (Hirmer). Als 2021 wenig zufriedenstellend weiterging, wechselte er zu Craig Miller als Schwungtrainer und spürte schnell neues Selbstvertrauen.

"Die ganze Woche über hatte ich hier in Starnberg schon ein gutes Gefühl, und heute dachte ich, dass das mein Tag wird", so Hirmer. Mit starken Putts auch aus der Distanz spielte sich der 24-Jährige auf der ebenso exzellenten wie abwechslungsreichen und anspruchsvollen Golfanlage hoch über dem Starnberger See peu à peu an die Spitze der Konkurrenz. Und als er an der 17 seinen Ball aus zwölf Metern zum Birdie gelocht hatte, ging er mit zwei Schlägen Vorsprung vor Hammer auf den letzten Abschlag seiner Finalrunde. Das Bogey an diesem Par 4 nahm er gerne in Kauf, als der Sieg wenig später mit einem Schlag Vorsprung unter Dach und Fach war: "Ich habe mich in den letzten Monaten wieder herangekämpft an die Spitze und sehr gut trainiert. Jetzt freue ich mich auf das Restprogramm der Saison und werde nochmal alles geben."

Zehn von in diesem Jahr 13 Turnieren der Pro Golf Tour sind gespielt, die Nummer eins der Rangliste bleibt aktuell der Franzose Mathieu Decottignies Lafon; zumindest bis zur Altepro Trophy 2021, die vom 27. bis 29. August in Tschechien auf dem Programm steht, und bei der es um weitere 30.000 Euro Preisgeld respektive Ranglistenpunkte geht.

Alle Turnierergebnisse der Pro Golf Tour und weitere Infos unter: progolftour.de

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Bernhard Langer (Photo by Ben Jared/PGA TOUR via Getty Images) Bernhard Langer (Photo by Ben Jared/PGA TOUR via Getty Images)

Tour-Rückblick

Playoff-Trauma besiegt und Rekor...

Bernhard Langer gewinnt sein 42. Turnier auf der PGA Tour Champions und stell...

weiterlesen
Jin Young Ko (Photo by Tristan Jones / LET / flickr) Jin Young Ko (Photo by Tristan Jones / LET / flickr)

Jin Young Ko

Rekord-Frau aus Korea

Koreanerin Jin Young Ko erreicht nach starker Serie mit 14 Runden hintereinan...

weiterlesen
Bryson DeChambeau (Photo by Getty Images) Bryson DeChambeau (Photo by Getty Images)

Bryson DeChambeau

Existenzgrenzen im Profigolf

Bryson DeChambeau sieht die Schwelle bei Golfprofis zu einem wirtschaftlichen...

weiterlesen
Mallorca Golf Open und Bernhard Langer (Photos by Getty Images) Mallorca Golf Open und Bernhard Langer (Photos by Getty Images)

Tour-Vorschau

Mallorcas Rückkehr und Langers E...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit der ersten Mallorca Golf Open und dem Auf...

weiterlesen