Bild Information: Justin Rose (Photo by Getty Images)

Rose beendet kurzes Intermezzo

Tournews
 

Justin Rose steigt bei seinem Ausrüster nach nur rund einem Jahr wieder aus.

Was die Spatzen schon lange Zeit von den Dächern gezwitschert hatten, ist nun offiziell geworden. Justin Rose beendet seine Zusammenarbeit mit dem Ausrüster Honma nach nur gut einem Jahr schon wieder. Das Ende des kurzen Gastspiels gaben sowohl die ehemalige Nummer eins der Golfweltrangliste (OWGR) als auch das in Japan ansässige Unternehmen vor kurzem bekannt. /

Der Brite hatte erst 2019 einen neuen Vertrag mit Honma unterschrieben, nachdem der 39-Jährige zuvor 20 Jahre mit dem US-amerikanischen Ausrüster TaylorMade zusammengearbeitet hatte. 2019 war der amtierende Olympiasieger nie richtig in Schwung gekommen. Ein Sieg auf der PGA Tour bei der Farmers Insurance Open sowie zwei dritte Plätze bei den US Open sowie bei der Wells Fargo Championship waren Roses rar gesäte Top-Ergebnisse im abgelaufenen Kalenderjahr gewesen.

Rückkehr zu altem Material

Bei der Honda Classic Anfang März 2020 war Rose mit einem TaylorMade-Schläger aufgetaucht. Beim Arnold Palmer Invitational eine Woche darauf in Bay Hill hatte er keinen einzigen Honma-Schläger mehr in seiner Tasche gehabt. Im OWGR ist der US-Open-Champion von 2013 seit Januar 2019 von Platz eins mittlerweile bis auf Rang 14 abgerutscht

"Über ein Jahr lang hat Justin eng mit unserem Team zusammengearbeitet, um bei der Entwicklung innovativer und hochleistungsfähiger Linien von Honma-Hölzern und -Eisen zu helfen", sagte John Kawaja, Präsident von Honma Golf North America, in einer Pressemitteilung. "Sein Streben nach Perfektion, seine Herangehensweise bei Produkttests und sein Feedback haben Honma großen Wert gebracht."

"Der richtige Zeitpunkt"

Rose wiederum äußerte sich gegenüber Golf.com zur Trennung folgendermaßen: "Ich hoffe, dass wir während der Zeit unserer Partnerschaft den Grundstein dafür gelegt haben, dass Honma seine Marke weiter ausbauen kann. Wir sind beide der Meinung, dass es der richtige Zeitpunkt ist, unsere eigenen Wege zu gehen."

LPGA erlaubt Spiel ohne Caddies Woods präsentiert neue Schuhe

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Porsche European Open Finalstation der europäischen Qualifikation für die US Open (Photo: Porsche AG) Porsche European Open Finalstation der europäischen Qualifikation für die US Open (Photo: Porsche AG)

Porsche European Open

Hamburg Tor zum Major

Porsche European Open wird zur Finalstation der europäischen US-Open-Qualifik...

weiterlesen
Fully Qualified: 33 neue PGA Golfprofessionals (Bild: PGA of Germany) Fully Qualified: 33 neue PGA Golfprofessionals (Bild: PGA of Germany)

PGA of Germany

33 neue PGA Golfprofessionals

Zwei Damen und 31 Herren starten 2021 in ihre erste Saison als Fully Qualifie...

weiterlesen
Sieg in den USA: Jeremy Paul (Foto: privat) Sieg in den USA: Jeremy Paul (Foto: privat)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Paul siegt in USA

Jeremy Paul holt sich bei einem Turnier der Swing Thought Serie in den USA fr...

weiterlesen
Max Homa und Tony Finau (Photo by Harry How/Getty Images) Max Homa und Tony Finau (Photo by Harry How/Getty Images)

Tour-Rückblick

Homas Heimsieg und Vize-Finau

Max Homa erfüllt sich im Riviera Country Club einen Kindheitstraum und Tony F...

weiterlesen