Bild Information: Restart in Österreich: der Diamond Country Club in Atzenbrugg.

Europa startet früher - und zwar in Österreich

Tournews
 

Neue Major-Termine und Übersicht, wann es auf den Touren weitergeht.

Es hat begonnen. Endllich. Die PGA Tour hat den Spielbetrieb nach dem Corona-Lockdown wieder aufgenommen. Wann ziehen die anderen nach? Golf.de beschäftigt sich mit der Frage: Wann und wie geht es weiter? Daher verschaffen wir im Folgenden einen kurzen Überblick, wann welche Tour mit welchem Event die Rückkehr plant nach der Corona-Sperre. Und wann sollen eigentlich die drei verschobenen Major-Turniere stattfinden (Stand: 16. Juni)? Interessant: Auf europäischer Bühne spielt plötzlich Österreich eine ganz wichtige Rolle.

Majors

Die Open Championship wurde ersatzlos aus dem Kalender gestrichen - zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg. Die anderen drei Major-Turniere, die in den USA stattfinden, wurden dagegen nur verschoben und haben neue Termine bekommen:

  • PGA Championship im TPC Harding Park, San Francisco, 6. bis 9. August
  • US Open im Winged Foot GC, New York, 17. bis 20. September
  • Masters Tournament im Augusta National GC, 12. bis 15. November

Neu bei der US Open: Die USGA hat besondere Maßnahmen für die Austragung der US Open veröffentlicht. So werden Tests und strenge Gesundheits- sowie Sicherheitskontrollen durchgeführt. Und es wird keine Qualifikationsturniere geben. Das Feld wird also aufgefüllt. "Wie Sie sich vorstellen können, war dies eine unglaublich schwierige Entscheidung, da das Qualifying ein Eckpfeiler unserer Meisterschaften ist", so John Bodenhamer von der USGA. Für die Spieler der European Tour gibt es nun aber ein neues UK-Swing-Ranking, über das sie sich für die US Open qualifizieren können.

Ryder Cup

Das große Duell USA vs. Europa stand zwar im Lauf der vergangenen Wochen zur Diskussion, nach wie vor ist das Highlight des Jahres aber für 25. bis 27. September geplant. Ob es für den Wettbewerb im Whistling Straits GC in Wisconsin (USA) zwölf Captains Picks geben wird und ob Zuschauer dabei sein dürfen, steht noch nicht fest. Manche Stars wie Rory McIlroy haben sich für eine Verlegung auf 2021 ausgesprochen, andere wie Justin Rose könnten sich das Event ohne Zuschauer gut vorstellen.

European Tour

Europas Top-Liga hat seit drei Monaten kein Turnier mehr ausgerichtet. Nun ist bekannt geworden, dass der Restart in Österreich erfolgen soll. Die Austrian Open im Diamond Country Club (9. bis 12. Juli) markieren die Rückkehr der Challenge Tour nach fünfmonatiger Pause. Es folgen die Euram Bank Open im Golf Club Adamstal, die an ihrem ursprünglichen Platz im Kalender verbleiben, aber jetzt einen Tag früher beginnen und vom Mittwoch, 15. Juli, bis Samstag, 18. Juli, stattfinden.

Beide Turniere sind mit einem Preisgeld von 500.000 Euro dotiert, stehen aber auch im Kalender der European Tour, die ihre Saison 2020 mit den British Masters (22. bis 25. Juli) dann vollständig wieder aufnehmen wird. Die Events in Österreich werden also für beide Ranglisten, European und Challenge Tour, gewertet. Alle Termine hier.

PGA Tour

Die PGA Tour läuft ja bereits wieder. Der Restart mit der Charles Schwab Challenge in Texas hat geklappt. Die folgenden drei Events, die RBC Heritage (18. bis 21. Juni), die Travelers Championship (25. bis 28. Juni) und das Rocket Mortgage Classic (2. bis 5. Juli) sollen erneut unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Danach wollen die Verantwortlichen die Lage neu bewerten und eine Entscheidung treffen, wie es weitergehen kann. Alle Termine hier.

Ladies European Tour

Europas Damen waren zuletzt in Australien und Südafrika unterwegs, ehe die Covid-19-Pandemie so richtig Fahrt aufnahm. Geplanter Restart der LET sind die Scottish Open (13. bis 16. August), ehe eine Woche später (20. bis 23. August) mit der British Open in Royal Troon das erste Major ansteht. Die Evian Championship, die eigentlich für 6. bis 9. August geplant war, musste ja ersatzlos gestrichen werden. Alle Termine hier.

LPGA Tour

Ihre Wiederaufnahme des Turnierspielbetriebs plant die LPGA Tour für den 23. Juli, wenn es mit der Marathon Classic presented by Dana in Sylvania (Ohio) wieder losgehen soll. Für die ersten beiden Majors des Jahres wurden bereits neue Termine festgelegt: So findet das ANA Inspiration vom 10. bis 13. September im Mission Hills CC (Kalifornien) statt, die US Womens Open werden vom 10. bis 13. Dezember im Champions GC in Houston, Texas, nachgeholt. Alle Termine hier.

Turnierausfälle im Überblick Umfrage: So meistern deutsche Profis die Corona-Krise

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images) Christiaan Bezuidenhout bei seinem Sieg beim Alfred Dunhill Championship (Photo by Warren Little / Getty Images)

Tops&Flops

Bezuidenhout schlägt zurück - Pe...

Christiaan Bezuidenhout, Adrian Meronk und Emily Kristine Pedersen sind nicht...

weiterlesen
Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images) Marcel Siem und Keith Pelley (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

Siems Suche und ein historischer...

Marcel Siem fehlt die Konstanz und die European Tour verkündet eine neue Part...

weiterlesen
Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones/LET) Laura Fünfstück (Photo by Tristan Jones/LET)

Ladies European Tour

Fünfstück beste Deutsche im Sais...

Dänin Pedersen gewinnt auch die Andalucía Costa del Sol Open de Espana und ho...

weiterlesen
Esther Henseleit, Laura Fünfstück, Peyton Manning und Phil Mickelson (Photos by Getty Images) Esther Henseleit, Laura Fünfstück, Peyton Manning und Phil Mickelson (Photos by Getty Images)

Tour-Vorschau

LET-Saisonfinale und The Match 3

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit dem Saisonfinale auf der Ladies European ...

weiterlesen