Bild Information: Ray Romano und Bill Murray (Photo by Harry How/Getty Images)

Promi-Auflauf am Strand und ein deutsches Dutzend

Vorschau
 

Wir blicken auf die anstehenden Turniere der PGA , European, Challenge und LPGA Tour.

Ob Surfing-Legende, Schauspielerikone oder Super-Bowl-Gewinner. Wer sich neben Golf auch für die Musik- und Filmszene interessiert, kommt beim AT&T Pebble Beach Pro-Am voll auf seine Kosten. In diesem Jahr geben sich mal wieder Hollywood-Stars wie Bill Murray und Ray Romano oder Spitzensportler wie Peyton und Eli Manning die Ehre. Während diese vier Herren schon zu den Dauergästen beim bekanntesten Pro-Am der Welt zählen, gibt unter anderem Rapper und Songwriter Macklemore sein Debüt bei dem Event, das an den ersten drei Tagen auf drei verschiedenen Kursen ausgetragen wird. Die Finalrunde findet dann wieder auf dem Pebble Beach Golf Links statt, wo Gary Woodland im vergangenen Jahr seinen ersten Major-Erfolg feierte.

Als Titelverteidiger geht Phil Mickelson in das Turnier, das er bereits fünf Mal gewinnen konnte. Nach seinem geteilten dritten Rang beim Saudi International zählt "Lefty" auch in dieser Woche zu den Favoriten. Wem das Pro-Am-Event aber wohl noch besser liegt ist Dustin Johnson. Der Longhitter erreichte bei zwölf Starts sieben Mal die Top Fünf und konnte dabei zwei Mal den Titel holen. Hinzukommt ein zweiter Rang in Saudi-Arabien, der Johnsons starke Form unterstrich. Mit Alex Cejka ist auch ein Deutscher mit von der Partie. Für den 49-Jährigen ist es der erste PGA-Tour-Auftritt in diesem Jahr und dabei wird er begleitet vom Präsidenten des französischen Ryder-Cup-Komitees 2018.

Mixed-Turnier in Down Under

Die European Tour reist zum zweiten Mal in dieser Saison nach Australien. Doch sie ist in dieser Woche nicht allein. Denn die im vergangenen Jahr erstmals ausgetragene ISPS Handa Vic Open zeichnet sich durch eine Besonderheit aus. Zur gleichen Zeit trägt auch die LPGA Tour ihre Version des Events aus. Parallel finden also zwei Wettbewerbe auf dem 13th Beach Golf Links statt. Am Ende mit einem männlichen und einer weiblichen Gewinner/in. An den ersten beiden Tagen wird noch auf zwei unterschiedlichen Kursen gespielt, bevor der Cut die jeweiligen Teilnehmerfelde auf die Top 60 verkleinert und man Runde drei und vier auf dem Beach Course absolviert. Für die Finalrunde sind dann aber nur noch die jeweiligen Top 35 spielberechtigt.

Während das männliche Turnier von der European Tour und der ISPS Handa PGA Tour of Australia co-sanktioniert ist, wird das weibliche Pendant von der LPGA und der ALPG Tour ausgetragen. Insgesamt werden in dieser Woche 3,2 Millionen australische Dollar (knapp zwei Millionen Euro) ausgeschüttet - 1,6 Millionen pro Event. Deutsche Herren sind in Down Under nicht am Start, aber dafür wurde Esther Henseleit mit einer Sponsoreneinladung ausgestattet und wird damit in der Damenkonkurrenz um den Titel mitspielen. Titelverteidiger sind Celine Boutier und David Law.

Ein Dutzend Deutsche

Im Gegensatz zum Teilnehmerfeld auf der European Tour findet man auf der Entry List der Challenge Tour ziemlich häufig die schwarz-rot-goldene Flagge. Gleich zwölf Deutsche nehmen an der Cape Town Open in Südafrika teil und erhöhen damit die Chancen eines deutschen Erfolgs beim zweiten Turnier der Saison. Das mit 250.000 US-Dollar dotierte Event ist eines von drei südafrikanischen Turnieren zu Beginn des Jahres. Auch beim Saisonauftakt waren bereits elf Deutsche am Start. Und mit Marcel Schneider und Bernd Ritthammer konnten sich auch gleich zwei von ihnen unter den besten 20 platzieren. Mit acht Spielern, die am Cut scheiterten, fiel die deutsche Bilanz jedoch eher enttäuschend aus. Max Schmitt macht mit seinem um eine Woche verzögerten Saison das deutsche Dutzend voll.

Alle weiteren deutschen Starter: Jonas Kölbing, Hurly Long, Nicolai von Dellinghausen, Moritz Lampert, Marcel Siem, Dominic Foos, Alexander Knappe, Allen John und Hinrich Arkenau.

Harding kritisiert Slowplay-Regelung Trotz Wasserschlag: Simpson siegt im Stechen

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Bernd Wiesberger und Benjamin Herbert (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images) Bernd Wiesberger und Benjamin Herbert (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Tour-Vorschau

Drei Deutsche bei Wiesberger-Tit...

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit der Scottish Open sowie weiteren Events d...

weiterlesen
Brooks Koepka (Photo by Byron Nelson / Getty Images) Brooks Koepka (Photo by Byron Nelson / Getty Images)

Tops&Flops

Koepka und Garcia purzeln - Dame...

Bei Brooks Koepka, Sergio Garcia geht es bergabwärts - bei Agathe Laisne berg...

weiterlesen
Hudson Swafford und John Catlin (Photos by Getty Images) Hudson Swafford und John Catlin (Photos by Getty Images)

Tour-Rückblick

USA dominieren ruhiges Tour-Woch...

Die US-Amerikaner siegen und das beste deutsche Ergebnis gibt es auf der Dame...

weiterlesen
Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH

5. Youth Challenge Jun...

Julius Wunsch holt den Titel in ...

Von Woche zu Woche hatte er sich zuletzt gesteigert, nun durfte Julius Wunsch...

weiterlesen