Bild Information: Danny Willett bei der BMW PGA Championship 2019 (Photo by BMW)

Höhenflüge von Heisele und Henseleit

Tops&Flops
 

Heiseles aufsteigende Form hält an und Molinari fliegt aus den Top Zehn.

Top: Heisele neue Nummer drei und Popov mit bester Platzierung 2019

Still und heimlich hat sich Sebastian Heisele in der GolfWeltrangliste (OWGR) zur neuen Nummer drei hinter Martin Kaymer und Maximilian Kieffer aufgemacht. Auf seinen vorläufigen Höhepunkt des Jahres vor drei Wochen mit dem Sieg bei der Open de Bretagne hat der Münchner in dieser Woche mit einem zweiten Platz bei der Hopps Open de Provence ein weiteres Ausrufezeichen auf der Challenge Tour gesetzt. Heisele machte einen kräftigen Satz über 106 Ränge im Ranking auf Position 328 und nähert sich damit seiner persönlichen Bestmarke vom April 2018./""

Neue französische Nummer eins ist mittlerweile der 27-Jährige Victor Perez, der mit einem Premieren-Sieg auf der European Tour bei der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland auf Rang 72 sparng. Das ist die beste Platzierung in der Golf-Karriere des Franzosen.

Auch auf der PGA Tour gab es mit Cameron Champ einen Gewinner der Woche. Sein zweiter PGA-Sieg katapultierte den US-Amerikaner nach einer Durstrecke von zuletzt zehn verpassten Cuts und nur einer Top 20-Platzierung in diesem Jahr auf sein Karrierehoch (Platz 70). Der 24-jährige US-Amerikaner hatte den Sieg seinem schwerkranken Großvater gewidmet.

Bei den Damen freuten sich Esther Henseleit und Laura Fünfstück über zwei Spitzenplatzierungen auf der Ladies European Tour (LET). Mit dem zweiten Platz bei der Estrella Damm Mediterranean Ladies Open kletterte Henseleit im Rolex Ranking auf ihr Karrierehoch (146.) und setzt damit ihren steilen Aufwärtstrend ebenso fort wie Fünfstück, die zuletzt mit drei Top-Ten-Ergebnisse auf der LET glänzte und mit Rang 278 auch so gut platziert ist wie noch nie. Ebenso kämpfte sich Sophia Popov (325.) auf der Symetra-Tour mit ihrem fünften Top-Fünf-Ergebnis in Serie im Ranking wieder in Richtung der Top 300 zurück.

 

Auch die steile Formkurve der beim LPGA-Turnier der Indy Women In Tech Championship erfolgreichen Koreanerin Mi Jung Hur geht weiter. Die einst vor zwei Jahren 15. des Rolex Rankings ist nach ihrem vierten Turniersieg 17 Plätze nach oben auf Position 23 geklettert und ist damit aus den Top 50 die Aufsteigerin der Woche.

Flop: Molinari nicht mehr in Top Ten und Kieffers Abwärtstrend hält an

Bei Francesco Molinari läuft es in letzter Zeit nicht so gut, was die jüngste Platzierung des Italieners bei der Safeway Open (T23) dokumentierte. Der 36-jährige Open-Sieger von 2018 verlor im Ranking zwei Plätze und liegt als Elfter erstmals nach über einem Jahr nicht mehr in den Top Zehn.

Von den zehn besten deutschen Golfern verlor Maximilian Kieffer (321.) zusammen Moritz Lampert (516.) am meisten an Boden. Sollte sich der Negativtrend des Rheinländers fortsetzen (bei den letzten zehn Turnierstarts verpasste Kieffer sieben Mal den Cut), dürfte der in der vergangenen Woche pausierende 29-Jährige hinter Martin Kaymer (112.) und dem aufsteigenden Heisele (328.) bald nur noch die deutsche Nummer drei sein.

Bei den Damen scheint das zwischenzeitliche Hoch der einstigen Weltranglistenzweiten Lexi Thompson (4.) wieder vorbei zu sein. Nach drei Monaten ist die US-Amerikanerin wieder aus den Top Drei des Rolex Rankings rausgeflogen. Zuletzt hatte die 24-Jährige bei der Indy Women In Tech Championship den Cut ebenso verpasst wie bei ihrem vorausgegangenen LPGA-Turnierstart im August bei der Cambia Portland Classic.

Von den besten zehn deutschen Golferinnen hat Isi Gabsa am meisten Plätze verloren (15 Ränge nach unten auf Position 346). Damit ist die Tübingerin, die bei den letzten 15 LPGA-Events nicht besser als einen geteilten 30. Platz belegte und neun Mal den Cut verpasste, nur noch die Nummer neun unter den deutschen Golferinnen.

Tops&Flops (KW 38): Willett zurück und Norens Talfahrt Tops&Flops (KW 37): Team Europa glänzt und 16 Regel-Opfer Zu den Weltranglisten

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Colin Montgomerie kommt zum Weltfinale des BMW International Golf Cup nach Südafrika. (Photo by BMW Golfsport) Colin Montgomerie kommt zum Weltfinale des BMW International Golf Cup nach Südafrika. (Photo by BMW Golfsport)

BMW Golf Cup Internati...

Weltfinale in Südafrika

30. Auflage des BMW Golf Cup International Anfang März im Fancourt Golf Resort.

weiterlesen
Esther Henseleit schafft in Australien fast noch den Sprung in die Top Ten (Foto: LET/Tristan Jones) Esther Henseleit schafft in Australien fast noch den Sprung in die Top Ten (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Henseleit auf T11

Esther Henseleit startet in die LET-Saison mit Rang elf in Australien. Thomas...

weiterlesen
Viktor Hovland (Photo by Kevin C. Cox / Getty Images) Viktor Hovland (Photo by Kevin C. Cox / Getty Images)

PGA Tour

Erster Norwegen-Sieg auf der PGA...

Viktor Hovland gewinnt die Puerto Rico Open.

weiterlesen
Mary Ann Wakefield (84) gewinnt Auto nach 28-Meter-Putt bei College-Basketball-Match in Mississippi. (Photo by twitter.com/Ole Miss Athletics). Mary Ann Wakefield (84) gewinnt Auto nach 28-Meter-Putt bei College-Basketball-Match in Mississippi. (Photo by twitter.com/Ole Miss Athletics).

Putt-Challenge

86-Jährige locht Monsterputt und...

Spektakulärer Kunstschlag während College-Basketball-Partie in Mississippi.

weiterlesen
Anzeige