Bild Information: Brooks Koepka (Photo by Getty Images)

Koepka historisch gut

Tops&Flops
 

Brooks Koepka bald in Top Ten der konstantesten Weltranglistenersten. 

Top: Koepka auf Rekordjagd - Deutscher Long stark verbessert

Brooks Koepka als einen der Aufsteiger in der offiziellen Golf-Weltrangliste (OWGR) der Kalenderwoche 30 zu bezeichnen, ist gerechtfertigt, auch wenn der US-Amerikaner das Ranking schon länger anführt und somit kein Aufsteiger im formalen Sinne ist. Bemerkenswert beim 29-Jährigen aus Florida ist die Kontinuität, die der viermalige Majorsieger in den letzten Wochen an den Tag gelegt hat. Mit 20 Wochen in Serie als Führender hat der jüngste Sieger des WGC FedEx St. Jugde Invitational sich eine neue Bestmarke gesichert. Denn dem siebenmaligen PGA-Champion sind damit unabhängig vom Ausgang der nächsten Turniere mindestens 23 aufeinanderfolgende Wochen als Spitzenreiter garantiert.

Damit hat er den Engländer Lee Westwood eingeholt, der einst 22 Wochen in Serie an Nummer eins stand. Koepka nähert sich dem erlauchten Kreis der zehn Spieler mit den längsten hintereinanderfolgenden Wochen als Nummer eins. Das sind Tiger Woods (281 Wochen), Greg Norman (96 ), Nick Faldo (81), Dustin Johnson (64), Ian Woosnam (50), Jason Day (47), Nick Price (44), Luke Donald (40), Vijay Singh sowie Jordan Spieth (jeweils 26 Wochen). Aus deutscher Sicht konnte sich Hurly Long (459) um 120 Positionen stark verbessern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

What a week! Pumped to get the W! Ready to get home and enjoy a week off thanks to @netjets

Ein Beitrag geteilt von Brooks Koepka (@bkoepka) am

Bei den Damen eroberte die Koreanerin Jin-Young Ko nach ihrem Major-Sieg bei den Evian Championships die Führung im Rolex Ranking von Ihrer Landsfrau Sung Hyun nach vier Wochen wieder zurück. Die in Evians-les-Bains Zweitplatzierte Jennifer Kupcho (75) machte 170 Plätze gut und den größten Sprung in dieser Woche. Von den deutschen Spielerinnen machte von den besten Proetten nur Caroline Masson (56) einen kleinen Satz von einem Rang nach oben.

Flops: Garcia verlassen die Nerven - Popov rutscht ab

Zu den Absteigern der Woche in den Top 50 gehören Louis Oosthuizen (36) und Sergio Garcia (39). Sowohl der Spanier als auch der Südafrikaner büßten jeweils drei Plätze ein. Während Ossthuizen beim WGC FedEx St. Jude Invitational mit dem geteilten 20. Platz leben musste, zeigte sich Garcia beim gleichen Turnier nach seinem geteilten 40. Rang verärgert. Dem 39-jährigen zehnmaligen PGA-Turniersieger platzte beim Turnier in Memphis wieder einmal der Kragen. Nach einem misslungenen Abschlag beschädigte der Masters-Sieger von 2017 it seinem Schläger wutentbrannt den Rasen. Bereits die Woche zuvor hatte Garcia für Schlagzeilen gesorgt, als er bei den Open nach einem Abschlag seinen Schläger in Richtung seines Caddies geworfen hatte.

Von den deutschen Herren verloren neben Martin Kaymer (91), der bei den Barracuda Championship auch im FedExCup-Ranking für seine PGA-Tourkarte für die nächste Saison nicht entscheidend genug an Boden gutmachen konnte, Marcel Schneider (503), Max Schmitt (549) und Nicolai von Dellingshausen (680) fünf oder mehr Plätze.

Bei den Damen verloren mit der Koreanerin Jenny Shin (50) aus den Top 50 auch einige deutsche Spielerinnen an Boden. Am stärksten Sophia Popov (364), die nach vorausgegangenen vier gescheiterten Cuts nicht beim Major in Evians-les-Bains antrat und im Ranking neun Plätze nach hinten zurückfiel.

Tops und Flops der OWGR (KW 29) Langer schnappt sich elften Senioren-Majortitel Zu den Weltranglisten

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Tiger Woods beim Genesis Inivitational 2020 (Photo by Chris Trotman / Getty Images) Tiger Woods beim Genesis Inivitational 2020 (Photo by Chris Trotman / Getty Images)

Tournews

Verzerrte Golf-Weltrangliste

In der turnierfreien Zeit wird die Golf-Weltrangliste OWGR durcheinandergewir...

weiterlesen
Rory McIlroy (Photo by Paul Hennessy/Getty Images) Rory McIlroy (Photo by Paul Hennessy/Getty Images)

Majors

McIlroy will's wissen

Weltranglistenerster sagt für 2020 "mindestens einen Majorsieg" voraus.

weiterlesen
Bernhard Langer, Seve Ballesteros, Greg Norman,Tiger Woods und Rory McIlroy (Photo by Getty Images) Bernhard Langer, Seve Ballesteros, Greg Norman,Tiger Woods und Rory McIlroy (Photo by Getty Images)

Weltrangliste

Von Langer bis McIlroy

Wir blicken auf alle Weltranglistenersten seit der Einführung des OWGR.

weiterlesen
Justin Thomas (Photo by Chung Sung-Jun / Getty Images) Justin Thomas (Photo by Chung Sung-Jun / Getty Images)

Tops&Flops

Aufschwung bei Thomas und Wende ...

Steile OWGR-Formkurven bei den Turniersiegern Thomas und Colsaerts

weiterlesen