Bild Information: Das Masters im Augusta National GC (Photo by Getty Images)

Auch Masters ohne Zuschauer

Major
 

Augusta National GC gibt Erklärung für Turnier im November ab.

Das Masters 2020 wird wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer und Gäste stattfinden. Das hat der Augusta National Golf Club nun erklärt. Dessen Vorsitzender Fred Ridley sagte, das Risiko, Fans zuzulassen, sei einfach zu groß.

Das Masters war ursprünglich für den 9. bis 12. April geplant, wurde jedoch aufgrund des Covid-19-Ausbruchs auf Mitte November (12. bis 15.) verschoben. "Seit unserer ersten Ankündigung, das Masters 2020 zu verschieben, haben wir uns einem neu geplanten Turnier im November verschrieben und kontinuierlich geprüft, wie wir ein globales Sportereignis inmitten dieser Pandemie am besten ausrichten können", so Ridley. Gesundheit und Sicherheit hätten dabei stets Priorität.

"Während dieses Prozesses haben wir uns mit Gesundheitsbeamten und einer Vielzahl von Experten beraten. Letztendlich haben wir festgestellt, dass die potenziellen Risiken, Zuschauer und Gäste im November auf unserem Gelände willkommen zu heißen, einfach zu groß sind."

Auf diese Entscheidung gibt es unterschiedliche Reaktionen. Zach Johnson, Masters-Champion von 2007, sagte beispielsweise, er könne es nicht verstehen, dass bei der diesjährigen Veranstaltung keine Zuschauer dabei seien. "Ich bin unglücklich. Wir würden gerne Fans da draußen haben. Es gibt einen Unterhaltungswert in unserem Produkt, in unserem Spiel, in unserem Sport, der immens ist, und es macht Spaß zu wissen, dass da draußen Energie ist."

Auf diese Energie müssen die Athleten in diesem Jahr verzichten. Die PGA Tour läuft nach dem Restart nun in der zehnten Woche. Die PGA Championship, die der 23-jährige Collin Morikawa gewann, war das erste Major in diesem Jahr und wurde ebenfalls ohne Zuschauer gespielt - ebenso wie die US Open im September. Die Open Championship - ursprünglich für den 16. bis 19. Juli geplant - war komplett abgesagt worden.

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH Julius Wunsch vom GC Chemnitz (links) sicherte sich den Sieg der 5. DGV Youth Challenge in der AK 14 in der Holledau. Florentin Meller und Leopold Hess teilten mit zwei Schlägen Rückstand Rang 2. Foto: Langer Sport Marketing GmbH

5. Youth Challenge Jun...

Julius Wunsch holt den Titel in ...

Von Woche zu Woche hatte er sich zuletzt gesteigert, nun durfte Julius Wunsch...

weiterlesen
Maya Obermüller vom Stuttgarter GC Solitude holt den Sieg in der AK 16 und spielt zugleich das beste Ergebnis aller Altersklassen. (Foto: DGV/ Tiess) Maya Obermüller vom Stuttgarter GC Solitude holt den Sieg in der AK 16 und spielt zugleich das beste Ergebnis aller Altersklassen. (Foto: DGV/ Tiess)

Youth Challenge 2020

Maya Obermüller überragend

Maya Obermüller vom GC Mannheim-Viernheim holt sich bei der fünften Youth Cha...

weiterlesen
Die Sieger der 5. Youth Challenge der Jungen AK 16/18 im GC Augsburg. (Foto: DGV/Kirmaier) Die Sieger der 5. Youth Challenge der Jungen AK 16/18 im GC Augsburg. (Foto: DGV/Kirmaier)

5. Youth Challenge Jun...

Zwei Klassen, drei Sieger

Gleich drei Sieger gibt es bei der 5. Youth Challenge 2020 im GC Augsburg: Wä...

weiterlesen
Bryson DeChambeau (Photo by Jamie Squire/Getty Images) Bryson DeChambeau (Photo by Jamie Squire/Getty Images)

US Open

Kein Ende in Sicht: DeChambeau f...

Bryson DeChambeau beendet die US Open als einziger Spieler unter Par.

weiterlesen