Bild Information: Caroline Masson in Runde eins der CME Group Tour Championship 2020 in Florida. (Photo by Michael Reaves/Getty Images)

Masson mit Eagle in der Spitzengruppe

LPGA Tour
 

31-jährige Deutsche startet mit starker 67 (-5) in die CME Group Tour Championship in Florida.

Caroline Masson ist mit einer starken 67 in die CME Group Tour Championship gestartet. Die einzige Deutsche im Feld (Sophia Popov konnte sich nicht über die Rangliste qualifizieren und erhielt trotz Major-Sieg keine Sponsoreneinladung) teilt nach Runde eins im Tiburón Golf Club von Naples (Florida) mit fünf unter Par Rang drei. "Ein etwas verrückter Tag heute, aber ich nehme es, wie es kommt. Ich habe solide gespielt, und vor allem auf den Back Nine lief es ziemlich gut", erklärte Masson im Interview mit der LPGA Tour.

Masson stellte beim Saisonfinale einmal mehr ihre sehr konstante Form des Jahres 2020 unter Beweis, leistete sich nur einen Schlagverlust und bügelte diesen mit vier Birdies und einem Eagle auf der 13 wieder aus. "Der Eagle war ziemlich cool. Ich habe gemerkt, dass der Schlag mit dem Eisen 9 gut war, aber erst als ein paar Zuschauer jubelten, wusste ich, dass er drin war."

Besser waren in Durchgang eins nur die Dänin Nanna Koerstz Madsen (-6) und Lexi Thompson (-7), die als Führende in den zweiten Durchgang am Freitag starten wird. Masson geht um 10.39 Uhr Ortszeit (16.39 Uhr deutscher Zeit) von Tee eins auf die zweite Runde des Saisonfinalturniers, das wegen der Covid-19-Pandemie ohne Zuschauer ausgetragen wird.

Masson verpasste nur drei Cuts in diesem Jahr und beendete sieben Turniere in den Top 25. Insbesondere auf den Grüns zählte sie zu den stärksten Spielerinnen auf der Tour. Pro Runde benötigte sie in dieser Saison durchschnittlich nur 29,37 Putts - Platz elf in dieser Statistik. Und die Bedingungen beim Saisonfinale in diesem Jahr kommen ihr zugute. Masson: "Die Grüns sind diesmal etwas besser als sonst. Man kann die Fahnen direkter angreifen und vielleicht etwas aggressiver spielen als sonst."

In der Saisonwertung belegt Masson den 33. Rang. In den vergangenen beiden Jahren schloss sie das Gesamtranking auf dem 28. Platz ab - besser war sie noch nie. Eine gute Leistung in Naples und sie könnte sich mit einer neuen Karrierebestleistung in die Weihnachtspause verabschieden.

>>> Hier geht's zum Livescoring

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Matthias Schmid (Photo by Warren Little/R&A/R&A via Getty Images) Matthias Schmid (Photo by Warren Little/R&A/R&A via Getty Images)

Tour-Vorschau

Schmid im Wohnzimmer der Legenden

Vorschau auf das Tour-Geschehen mit dem Arnold Palmer Invitational auf der PG...

weiterlesen
Viermal 70: Sophia Popov landet auf Platz acht (Foto: golfsupport.nl/John Jones/ism) Viermal 70: Sophia Popov landet auf Platz acht (Foto: golfsupport.nl/John Jones/ism)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Popov wieder in Top Ten

Sophia Popov spielt sehr konstant und kommt auf der LPGA Tour wieder in die T...

weiterlesen
Tony Finau und Sophia Popov (Photo by Harry How/Getty Images) Tony Finau und Sophia Popov (Photo by Harry How/Getty Images)

Tour-Rückblick

Tiger-Tribut und Power-Popov

Beim ersten WGC des Jahres trägt man rot und Sophia Popov macht dort weiter, ...

weiterlesen
Tyrrell Hatton (Photo by Getty Images) Tyrrell Hatton (Photo by Getty Images)

Tops&Flops

Hatton im Hoch und Kordas Traume...

Tyrrell Hatton Aufsteiger der Woche und Kordas verbuchen Famileinerfolg.

weiterlesen