Bild Information: Caroline Masson (Photo by Getty Images)

Popov, Masson, Gal und Fünfstück im Cut

AIG Women's Open
 

Deutsches Quartett schafft es in Royal Troon ins Wochenende.

Während überall in Deutschland die Badeseen und Freibäder bei Werten deutlich über 30 Grad nahezu aus den Nähten platzten, blieb es am Freitag in Schottland frisch und kühl. Very british eben. Die Teilnehmerinnen hatten an Tag zwei der AIG Women's Open gegen den Wind und immer wieder auch mit Regen zu kämpfen. Als wäre das nicht schon genug, donnerten auch diesmal zahlreiche Flugzeuge über die Anlage von Royal Troon, die auf dem nahegelegenen Airport Prestwick-Glasgow starteten oder landeten.

Es ist nunmal klassisches Links-Golf. An den Scores kann man unschwer erkennen, dass die Wiese von Royal Troon den besten Damen Europas dann doch alles abverlangt. Wie schnell es bei solch wechselnden Bedingungen im Klassement rauf und runter gehen kann, das musste an Tag zwei die US-Amerikanerin Amy Olson schmerzlich erleben. Nach 18 Löchern hatte sie mit einer starken 67 noch in Führung gelegen. Tag zwei kassierte sie allerdings eine 81 und wurde nach hinten durchgereicht.

Von den sieben deutschen Starterinnen haben es vier in den Cut geschafft. Sophia Popov bestätigte auch am Freitag ihre starke Form. Spät am Nachmittag gestartet, brachte Popov dank eines Birdies auf dem letzten Grün eine 72 ins Clubhaus und ist mit einem Gesamtresulat von Even Par nach 36 Löchern weiterhin ganz vorne dabei. Auch Caroline Masson (72, 74/+4), Sandra Gal (74, 74/+6) und Laura Fünfstück (73, 78/+9) schafften den Sprung ins Wochenende.

Im Interviev verriet Masson, dass die Zuschauer natürlich fehlten, zumal die vor allem in Großbritannien für Stimmung sorgten. "Es ist aber so intensiv da draußen und man muss so fokussiert sein, dass man es kaum merkt. Es sind eben andere Zeiten und wir sind froh, dass wir überhaupt spielen dürfen und die Verantwortlichen dieses Turnier möglich machten", so Masson.

Der Traum von einer Top-Platzierung beim Damen-Major in Schottland ist für Olivia Cowan (76, 77/+11), Esther Henseleit (78, 75/+11) und Karo Lampert (75, 79/+12) dagegen schon wieder vorbei. Im wolkenverhangenen Himmel der Grafschaft Ayrshire am wohlsten fühlte sich am Freitag Daniela Holmqvist. Die Schwedin ist nach Runden von 71 und 70 Schlägen derzeit einzige Teilnehmerin mit einem Resultat von unter Par (gesamt -1). Sie führt vor dem Moving Day am Samstag vor der US-Amerikanerin Austin Ernst und Popov (beide Even Par).

Livescoring

Anhänge


Anzeige
Anzeige
Matthew Wolff (Photo by Getty Images) Matthew Wolff (Photo by Getty Images)

Tournews

Wolff wandert weiter - verpasste...

Matthew Wolff klettert weiter nach oben und Collin Morikawa mit Ausrutscher.

weiterlesen
Starke Leistung in Portland: Caroline Masson (Foto: golfsupport.nl) Starke Leistung in Portland: Caroline Masson (Foto: golfsupport.nl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Masson auf Platz fünf

Caroline Masson kommt in den USA auf Platz fünf, Sophia Popov überzeugt ebenf...

weiterlesen
Stewart Cink (Photo by Sean M. Haffey / GettyImages) Stewart Cink (Photo by Sean M. Haffey / GettyImages)

Tournews

Großer Revival-Titel und Lowry-D...

Stewart Cink nach elf Jahren wieder Titelträger und Shane Lowry erfolglos.

weiterlesen
Die Helden von Hilversum: Europameister (Foto: DGV/stebl) Die Helden von Hilversum: Europameister (Foto: DGV/stebl)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Europameister Deutschland

Bei der Team-EM schreiben die deutschen Herren in den Niederlanden Golfgeschi...

weiterlesen